Physik-Studenten leisten besonderes

Für „besondere Leistungen im Studium" wurden der Physik- Student Matthias Langemeyer und Jannes Precht als Frühstudierender im Fach Physik mit dem OLB/EWE-Preis ausgezeichnet. Insgesamt wurden elf Studierende (davon zwei Frühstudenten, die noch zur Schule gehen) der Universität Oldenburg mit diesem Preis geehrt.

Die Jury bewertete herausragende Studienleistungen, sehr gute Prüfungsnoten und kurze Studienzeiten, aber auch außergewöhnlichen Einsatz in Projekten und Initiativen oder ehrenamtliches Engagement.
Die Einzelpreise waren mit 500 Euro bzw. 100 Euro für so genannte Frühstudierende dotiert. Diese belegen neben ihrem Schulbesuch einzelne Module in ausgewählten Fächern und müssen das gleiche Pensum an Stoff meistern wie andere Studierende auch.

Bereits seit neun Jahren verleihen die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) und die Energieversorgung Weser-Weser-Ems (EWE AG) den OLB/EWE-Preis. Damit führen sie die seit 1986 an der Universität Oldenburg bestehende Tradition fort, besondere Leistungen von Studierenden auszuzeichnen.

An der Preisverleihung nahmen Prof. Dr. Sabine Doering, Vizepräsidentin der Universität, Ulf Mindermann, Leiter Personal- und Organisationsentwicklung der EWE AG, und Bernd Span, Vorstandsmitglied der OLB, teil.

Bild 

Verantwortlich für diese Seite: Melanie Pust