Publikationen

Bücher

  • Yabanın Tuzlu Ekmeği (=Das salzige Brot der Fremde). Erich Auerbach’dan Seçme Yazılar. Hazırlayan ve Sunan: Martin Vialon. Çevirenler: Sezgi Durgun, Haluk Barışcan, Cevdet Perin, Fikret Elpe, Istanbul: Metis Yayınları 2010, 319 S.
  • Und wirst erfahren wie das Brot der Fremde so salzig schmeckt. Erich Auerbachs Briefe an Karl Vossler (1926-1948). Mit einem Nachwort herausgegeben von Martin Vialon, Warmbronn: Verlag Ulrich Keicher 2007, 38 S.
  • Erich Auerbachs Briefe an Martin Hellweg (1939-1950). Edition und historisch-philologischer Kommentar. Herausgegeben von Martin Vialon, Tübingen, Basel: A. Francke Verlag 1997, 159 S.

Mitherausgeberschaft

  • Jaro Ehlers, Mathias Gerr, Eike Köhler, Steffen Stolzenberger, Martin Vialon (Hrsg.): Kritik und Versöhnung. Beiträge im Handgemenge Kritischer Theorie. Oldenburg: Bis-Verlag der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 2016, 388 S.
  • Konvergenzen. Studien zur deutschen und europäischen Literatur. Festschrift für E. Theodor Voss. Herausgegeben von Michael Ewert und Martin Vialon, Würzburg: Königshausen & Neumann 2000, 243 S.

Beiträge in Sammelbänden

  • Warum Walter Benjamins Moskaus-Pläne scheiterten.  In: Christine Blättler/Christian Voller (Hrsg.): Walter Benjamin. Politisches Denken. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2016, S. 277-301 [veränderter Nachdruck von 1993, S. 301-402].
  • Erich Auerbach: Der Volksgeistgedanke als Wurzel der modernen Geisteswissenschaften (ca. 1955) – Einleitung und Edition (Teil I.) sowie Verteidigung des historischen Perspektivismus (Teil II.). In: Bayerische Akademie der Schönen Künste, Herausgegeben vom Präsidium und vom Direktorium der Bayerischen Akademie der Schönen Künste in München, Bd. 29, Göttingen: Wallstein Verlag 2016, S. 98-147.
  • Theodor W. Adorno – „Kritik und Versöhnung“ als Aufgabe ohne Ende. Vorbemerkungen zum Oldenburger Tagungsband. In: Jaro Ehlers, Ulrich Mathias Gerr, Eike Köhler, Steffen Stolzenberger, Martin Vialon (Hrsg.): Kritik und Versöhnung. Beiträge im Handgemenge Kritischer Theorie. Oldenburg: BIS-Verlag der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 2016, S. 27-51.
  • Erich Auerbach und Thomas Mann. Eine Geschichte in Briefen des Jahres 1949. In: Offener Horizont. Jahrbuch der Karl Jaspers-Gesellschaft. Herausgegeben von Matthias Bormuth, Jg. 2, Göttingen: Wallstein Verlag, 2015, S. 288-306.
  • Erich Auerbach – ein Portrait in Briefen über die „Serenität der Seele“. In: Offener Horizont. Jahrbuch der Karl Jaspers-Gesellschaft. Herausgegeben von Matthias Bormuth, Jg. 1., Göttingen: Wallstein Verlag, 2014, S. 222-242.
  • Erich Auerbach: Philologie als kritische Kunst. Neue Einleitung zur Scienza Nuova (1947) – Edition, Kommentar und Nachwort. In: Peter König (Hg.): Vico in Europa zwischen 1800 und 1950, Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2013, S. 223-319.
  • Martin Vialon (Ed.): Erich Auerbach: Philologie als kritische Kunst (1947). In: Storiografia. Rivista annuale di storia. Anno 19/2015. Pisa, Roma: Fabrizio Serra editore 2016, S. 39-55 (Nachdruck der Originalfassung).
  • Erich Auerbach: Filologia come arte critica (1947). Ed. Martin Vialon. Aus dem Deutschen übertragen ins Italienische von Matteo Bensi. In: Storiografia. Rivista annuale di storia. Anno 19/2015. Pisa, Roma: Fabrizio Serra editore 2016, S. 23-38.
  • Auerbachs Vico 1947 – Herzstück einer großen Konfession, oder über das Gegenwärtigsein mit Vico. In: Storiografia. Rivista annuale di storia. Anno 19/2015. Pisa, Roma: Fabrizio Serra editore 2016, S. 57-73 (gekürzte und veränderte Fassung).
  • Erich Auerbachs Mimesis-Brief an Fritz Strich (1948) im Kontext ästhetisch-widerständiger Formgebung als Lebensprinzip. In: Christoph C. Bauer/Britta Caspers/Werner Jung (Hg.): Georg Lukács. Totalität, Utopie und Ontologie, Duisburg: Universitätsverlag Rhein-Ruhr 2012, S. 133-179.
  • Trost und Helle für eine „neue Menschlichkeit“ – Erich Auerbachs türkisches Exilbriefwerk. In: Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Jahrbuch 2010, Göttingen: Wallstein Verlag 2011, S. 18-47.
  • Reflexionen zur Bildungskrise. Philosophische Philologie als Mittel historischer Erkenntnis. In: Christian Adam/Jan Müller/René Thun/Willem Warnecke (Hg.): Die bedingte Universität. Die Institution der Wissenschaft zwischen „Sachzwang“ und „Bildungsauftrag“, Stuttgart: Schmetterling Verlag 2010, S. 157-196.
  • Konstitution, Genese und Kritik der Marxismusdiskussion bei Karl Jaspers und Werner Krauss. In: Christoph J. Bauer/Britta Caspers/Werner Jung (Hg.): Georg Lukács: Kritiker der unreinen Vernunft, Duisburg: Universitätsverlag Rhein-Ruhr 2010, S. 203-245.
  • Vom Regenbogen der Wahrheit – Geschichtsbetrachtung bei Karl Jaspers und Giambattista Vico. In: Reinhard Schulz/Giandomenico Bonanni/Matthias Bormuth (Hg.): Karl Jaspers: „Wahrheit ist, was uns verbindet“. Karl Jaspers’ Kunst zu philosophieren, Göttingen: Wallstein Verlag 2009, S. 230-247.
  • Verdichtete Geschichtserfahrung. Erich Auerbachs Brief vom 3. 1. 1937 an Walter Benjamin. In: Michael Daxner/Waltraud Meints/Gerhard Kraiker (Hg.): Raum der Freiheit. Reflexionen über Idee und Wirklichkeit. Festschrift für Antonia Grunenberg, Bielefeld: Transcript Verlag 2009, S. 123-149.
  • Erich Auerbach und Rudolf Bultmann: Probleme abendländischer Geschichtsdeutung. In: Matthias Bormuth/Ulrich von Bülow (Hg.): Marburger Hermeneutik zwischen Tradition und Krise, Göttingen: Wallstein Verlag 2008, S. 176-206.
  • Erich Auerbach schreibt 1938 an Johannes Oeschger über Phänomene der Modernisierung in der Türkei. In: Brotschrift für Ulrich Keicher. Herausgegeben von Matthias Bormuth, Joachim Kalka und Friedrich Pfäfflin, Warmbronn: Christian Wagner Gesellschaft Warmbronn 2008, S. 158-167.
  • Die Stimme Dantes und ihre Resonanz. Erich Auerbachs bisher unbekannter Vortrag „The three traits of Dante’s Poetry“ (1948) in Kommentar und Edition. In: Karlheinz Barck/Martin Treml (Hg.): Erich Auerbach: Geschichte und Aktualität eines europäischen Philologen, Berlin: Kulturverlag Kadmos 2007, S. 46-56.
  • Erich Auerbach: The three traits of Dante’s poetry (Edition). In: Karlheinz Barck/Martin Treml (Hg.): Erich Auerbach. Geschichte und Aktualität eines europäischen Philologen, Berlin: Kulturverlag Kadmos 2007, S. 414-425 (mit einer CD von Auerbachs Vortrag).
  • Neuere Benjamin-Lesarten und ihre Kritik. In: Jahrbuch der Internationalen Georg Lukács-Gesellschaft. Herausgegeben von Frank Benseler und Werner Jung, Jg. 10./11., 2006/07, Bielefeld: Aisthesis Verlag 2007, S. 83-103.
  • Traugott Fuchs zwischen Exil und Wahlheimat am Bosporus. Meditationen zu klassischen Text- und Bildmotiven. In: Georg Stauth/Faruk Birtek (Hg.): Istanbul. Geistige Wanderungen aus der „Welt in Scherben“, Bielefeld: Transcript Verlag 2007, S. 53-129.
  • Bio-bibliographische Angaben zu Erich Auerbach, Traugott Fuchs und Leo Spitzer. In: Georg Stauth/Faruk Birtek (Hg.): Istanbul. Geistige Wanderungen aus der „Welt in Scherben“, Bielefeld: Transcript Verlag 2007, S. 275-284.
  • „Philologie als kritische Kunst“: Ein unbekanntes Vico-Typoskript von Erich Auerbach über Giambattista Vicos Philosophie (1948) im Kontext von „Mimesis“ (1946) und im Hinblick auf „Philologie der Weltliteratur“ (1952). In: Helga Schreckenberger (Hg.): Die Alchemie des Exils. Exil als schöpferischer Impuls, Wien: Edition Praesens Verlag 2005, S. 227-251.
  • Wiederabdruck in: Litera. Journal of Western Literature. Istanbul Üniversitesi Edebiyat Fakültesi Batı Dilleri ve Edebiyatatları Dergisi, Sayi 17, Istanbul: Istanbul Üniversitesi Basım ve Yayınevi Müdürlüğu 2005, S. 177-210.
  • Jean Améry – Philosoph der Aufklärung im Spiegel seiner Auseinandersetzung mit Theodor W. Adorno. In: Matthias Bormuth/Susan Nurmi-Schomers (Hg.): Kritik aus Passion. Studien zu Jean Améry, Göttingen: Wallstein Verlag 2005, S. 119-143.
  • Theodor W. Adorno’s „Hornberg Letter“ to Walter Benjamin. A controversial Discussion of Historical Materialism. In: Moshe Zuckermann (Hg.): Theodor W. Adorno. Philosoph des beschädigten Lebens, Göttingen: Wallstein Verlag 2004, S. 109-130.
  • Die Konstellation Max Kommerell und Werner Krauss. Schreiben als Sprechen über Literatur in finsteren Zeiten. In: Gerhart Pickerodt/Walter Busch (Hg.): Max Kommerell: Leben – Werk – Aktualität, Göttingen: Wallstein Verlag 2003, S. 314-348.
  • The Scars of Exile: Paralipomena concerning the Relationship between History, Literature and Politics – demonstrated in the Examples of Erich Auerbach, Traugott Fuchs, and their Circle in Istanbul. In: Yeditepe’de Felsefe 2. A refereed Yearbook, Istanbul: T. C. Yeditepe Üniversitesi Yayinlari, July 2003, S. 191-246.
  • Über Bilder, Mimesis, ein Gespräch über den Roman und den Film – Erich Auerbach und Siegfried Kracauer. In: Michael Ewert/Martin Vialon (Hg.): Konvergenzen. Studien zur deutschen und europäischen Literatur. Festschrift für E. Theodor Voss, Würzburg: Königshausen & Neumann 2000, S. 157-167.
  • W. K. – ein Intellektueller zwischen Rotenberg 28a und universitärem „Neandertal“. Einführungsrede zur Eröffnung der Internationalen Tagung „Wie Dichtung in die Zeit gesenkt ist“: Literaturwissenschaft – Erinnerung – Kritik. Zum 100. Geburtstag von Werner Krauss vom 8. bis 11. 6. 2000 in Marburg. In: Benno Hafeneger/Wolfram Schäfer (Hg.): Aufbruch zwischen Mangel und Verweigerung. Marburg in den Nachkriegsjahren 2, Marburg: Rathaus-Verlag 2000, S. 477-491.
  • „Aber vielleicht wird erst der wahrhaft Leidende ganz frei“. Freya Hobohm – Werner Krauss: Eine unbekannte Freundschaft. Unveröffentlichte Briefquellen unter Berücksichtigung ihrer literaturgeschichtlichen Implikationen. In: Ottmar Ette/Martin Fontius/Gerda Haßler/Peter Jehle (Hg.): Werner Krauss: Wege – Werke – Wirkungen, Berlin: Berlin Verlag A. Spitz 1999, S. 161-190.
  • „Gruß aus dem Unbestimmten“. Kommentar zu Werner Krauss’ Gedicht „Dezember 1942. Nach dem Todesurteil“. In: Die Philipps-Universität im Nationalsozialismus. Veranstaltungen der Universität zum 50. Jahrestag des Kriegsendes 8. Mai 1945. Herausgegeben vom Konvent der Philipps-Universität Marburg, Marburg: Universitätsdruckerei 1996, S. 129-156.
  • Walter Benjamin – Erich Auerbach: Persönliche Bekanntschaft und Ausarbeitung einer Theorie der menschlichen Wahrnehmung für die Kunstmedien Literatur und Film. In: Jörg Leinweber (Hg.): Walter Benjamin-Sammlung J. Leinweber. Mit einem Vorwort von Iring Fetscher, Würzburg: Richard Mayr 1996, S. 121-126.
  • Erich Auerbach: Zu Leben und Werk des Marburger Romanisten in der Zeit des Faschismus. In: Jörg Jochen Berns (Hg.): Marburg-Bilder. Eine Ansichtssache, Bd. II, Marburg: Rathaus-Verlag 1996, S. 383-408.

Beiträge in Zeitschriften

  • Erich Auerbachs verborgenes Judentum und sein Istanbuler Nachruf auf den Orientalisten Karl Süßheim. In: Kalonymos. Beiträge zur deutsch-jüdischen Geschichte aus dem Salomon Ludwig Steinheim-Institut an der Universität Duisburg-Essen, 18. Jg., Heft 2, 2015, S. 3-9.

    Übersetzung ins Hebräische (Avihu Zakai). In: Haaretz. Literary Supplement, 26.03.2016, S. 1.

  • Notiz zu „Mimesis“. In: Lendemains. Etudes comparées sur la France/Vergleichende Frankreichforschung, Heft 2, 2013, S. 191-196.
  • In memoriam Martin Hellweg (1908-2006). Philosophischer Romanist, früher Gewissenskritiker Martin Heideggers und Theoretiker des Sozialismus (Teil 2). In: Lendemains. Etudes comparées sur la France/Vergleichende Frankreichforschung, Jg. 33, Heft 129, 2008, S. 61-84.
  • In memoriam Martin Hellweg (1908-2006). Philosophischer Romanist, früher Gewissenskritiker Martin Heideggers und Theoretiker des Sozialismus (Teil 1). In: Lendemains. Etudes comparées sur la France/Vergleichende Frankreichforschung, Jg. 32, Heft 128, 2007, S. 122-140.
  • Scholarship in Times of Extremes: Letters of Erich Auerbach (1933-46), on the Fiftieth Anniversary of his Death: Introduction and Translation by Martin Elsky, Martin Vialon and Robert Stein. In: Publications of the Modern Language Association of America (PLMA), Vol. 122, 3, May 2007, S. 742-762.
  • Direnmenin Estetigi’nde Figülere Dayli Olay Antatimi (=Figurale Geschehnisdeutung in Peter Weiss’ „Die Ästhetik des Widerstands“. Aus dem Deutschen übertragen ins Türkische von Şebnem Sunar). In: Cogito. Sayi 51, Istanbul: Yapi Kredi Yayınları 2007, S. 348-361.
  • Werner Krauss und Samson B. Knoll: Wissenschaftskritik als Aufklärung. In: Lendemains. Etudes comparées sur la France/Vergleichende Frankreichforschung, Jg. 31, Heft 124, 2006, S. 111-122.
  • Erich Auerbach – Edition und Monographie. In: Geschichte der Germanistik. Mitteilungen, Heft 29/30, 2006, S. 100.
  • Ein Exil-Brief Erich Auerbachs aus Istanbul an Freya Hobohm in Marburg, versehen mit einer Nachschrift von Marie Auerbach (1938) – Transkription und Kommentar. In: Trajekte. Zeitschrift des Zentrums für Literaturforschung, Nr. 9, Jg. 5, Oktober 2004, S. 8-17.
  • Auerbach-Adressen. In: Bernhard Dotzler/Robert Stockhammer [Redaktion]: Auerbach-Alphabet. Karlheinz Barck zum 70. Geburtstag (Trajekte. Sonderheft des Zentrums für Literaturforschung. Beilage zu Heft Nr. 9, Jg. 5, Oktober 2004), Berlin: Oktoberdruck 2004, S. 5.
  • Einzelphänomen. In: Ebd., S. 6-7.
  • Fascismus. In: Ebd., S. 8.
  • Had we but world enough and time. In: Ebd., S. 13.
  • Istanbul. In: Ebd., S. 13-15.
  • Romantik und Realismus. In: Ebd., S. 22-23.
  • Marburger Universitätsgeschichte im NS: Lux in tenebris. Eine Sammlung von Briefen Marburger Gelehrter und ihrer Freunde von 1926-1974. In: Grabe, wo Du stehst! 15 Jahre Geschichtswerkstatt Marburg. Beiträge zum Jubiläum. Herausgegeben von Andrea Freisberg, Albrecht Kirschner und Thomas Werther, Marburg 1999, S. 26-27.
  • 50 Jahre Mimesis. Wahrnehmen – Lesen – Deuten. Erich Auerbachs Lektüre der Moderne. In: Literatur um elf. Jahrbuch, Heft XIV (1997), S. 181-184.
  • Erich Auerbach: Zu Leben und Werk des Marburger Romanisten in der Zeit des Faschismus. In: Lendemains. Etudes comparées sur la France/Vergleichende Frankreichforschung. Ökonomie. Politik. Geschichte. Kultur. Literatur. Medien. Sprache, Jg. 19, Heft 75/76, 1994, S. 135-155.
  • Zur Geschichte einer Freundschaft. Warum Walter Benjamins Moskau-Pläne scheiterten. Ein Epilog zum 100. Geburtstag von Asja Lacis und Walter Benjamin. In: Zeitschrift für Germanistik, 2, 1993, S. 391-402.
  • Benjamin-Nachlese: Von Vorder- und Rückseiten. In: Perspektiven. Zeitschrift für sozialistische Theorie, Heft 8, Marburg 1991, S. 78.
  • Die Zähmung eines Widerspenstigen. Zur Marbacher Benjamin-Ausstellung. In: Perspektiven. Zeitschrift für sozialistische Theorie. Sonderheft 2. Walter Benjamin, Marburg 1990, S. 70-74.

Vorworte, Einleitungen und Nachworte

  • Nachwort, 23 Jahre später. In: Christine Blättler/Christian Voller (Hrsg.): Walter Benjamin. Politisches Denken. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2016, S. 292-298.
  • Nachwort. Auerbachs Vico (1947) – Herzstück einer großen Konfession, oder über das Gegenwärtigsein mit Vico. In: Peter König (Hg.): Vico in Europa zwischen 1800 und 1950, Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2013, S. 263-319.
  • Vorbemerkung. In: Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung. Jahrbuch 2010, Göttingen, Wallstein Verlag 2011, S. 62-65.
  • Erich Auerbach’ın Istanbul’daki Hümanizmi (Sunuş=Einleitung: Erich Auerbachs Istanbuler Humanismus). In: Yabanın Tuzlu Ekmeği (=Das salzige Bort der Fremde). Erich Auerbach’dan Seçme Yazılar. Hazırlayan ve Sunan: Martin Vialon. Çevirenler: Sezgi Duran, Haluk Barışcan, Cevdet Perin, Fikret Elpe, Istanbul: Metis Yayınları 2010, S. 9-89.
  • Biyografik ve Tarihsel Kronologi (=Biographische und historische Zeittafel). In: Ebd., S. 93-96.
  • Mektuplar (Sunuş=Einleitung zu den Briefen). In: Ebd., S. 293-298.
  • Marginalien zu Erich Auerbachs Lebensbild in Briefen. In: Und wirst erfahren wie das Brot der Fremde so salzig schmeckt. Erich Auerbachs Briefe an Karl Vossler (1926-1948), Warmbronn: Verlag Ulrich Keicher 2007, S. 30-38.
  • Michael Ewert/Martin Vialon: Vorwort. In: Konvergenzen. Studien zur deutschen und europäischen Literatur. Festschrift für E. Theodor Voss, Würzburg: Königshausen & Neumann 2000, S. 7.
  • Vorwort. In: Erich Auerbachs Briefe an Martin Hellweg (1939-1950). Edition und historisch-philologischer Kommentar. Herausgegeben von Martin Vialon, Tübingen, Basel: A. Francke Verlag 1997, S. 11-14.
  • Einleitung. In: Ebd., 15-41.

Rezensionen

  • Erich Auerbach: Kultur als Politik. Aufsätze aus dem türkischen Exil zur Geschichte und Zukuunft Europas (1938-1947). Herausgegeben von Christian Rivoletti. Aus dem Türkischen von Christoph Neumann. Konstanz: University Press 2014. In: Das Argument. Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften, 58. Jg., Heft 3, 2016, S. 431-432.
  • James I. Porter (Hg.): Time, History, and Literature. Selected Essays of Erich Auerbach. Übersetzt von Jane O. Newman. Princeton, Oxford: Princeton University Press 2014, 284 S. In: Romanische Forschungen. Vierteljahrsschrift für romanische Sprachen und Literaturen. Herausgegeben von Franz Lebsanft und Cornelia Ruhe. 128 Band, Heft 2, 2016, S. 229-233.
  • Burkard Lindner (Hg.): Benjamin-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, Stuttgart: J. B. Metzler Verlag 2006. In: Zeitschrift für Germanistik, 3, 2007, S. 712-716.
  • Lendemains. Vergleichende Frankreichforschung. Victor Klemperer – Romanist, Sonderheft 82/83, 1996. In: Zeitschrift für Germanistik, 1, 1998, S. 219-222.
  • Lendemains. Vergleichende Frankreichforschung. Zum deutsch-französischen Verhältnis: Werner Krauss, Sonderheft 69/70, 1993. In: Zeitschrift für Germanistik, 2, 1995, S. 452-456.
  • Erich Auerbach: Philologie der Weltliteratur. Sechs Versuche über Stil und Wirklichkeitswahrnehmung, Frankfurt/Main: Fischer Taschenbuch 1992. In: Zeitschrift für Germanistik, 3, 1994, S. 699-703.
  • Michael Opitz /Erdmut Wizisla (Hg.): Aber ein Sturm weht vom Paradiese her. Texte zu Walter Benjamin, Leipzig: Reclam 1992. In: Zeitschrift für Germanistik, 3, 1993, S. 658-661.

Essays in der deutschen und türkischen Presse

  • Ortak bir dünya mümkün (=Eine gemeinsame Welt ist möglich). In: BirGün, 15. 2. 2010, S. 15.
  • Yabancı düşmanlığı sınıflara göre farklılık göstermiyor (=Fremdenfeindlichkeit unterscheidet sich nicht nach Klassenzugehörigkeit). In: Mostar, Kasim 2009, Sayi 57, S. 34.
  • http://kassel-zeitung.de/cms1/index.php?/archives/8008-Martin-Vialon-Et-in-Beberbeck-ego.html Et in Beberbeck ego? In: Kassel-Zeitung, 20.12.2008.
  • Wie das Brot der Fremde so salzig schmeckt. Hellsichtiges über die Widersprüche der Türkei. Erich Auerbachs Istanbuler Humanismusbrief. In: Süddeutsche Zeitung, Nr. 239, 14. 10. 2008, S. 16.
  • Wie haben sie es geschafft, in Deutschland zu überleben? Zum fünfzigsten Todestag des großen Romanisten erstmals publiziert: Erich Auerbachs Brief an Victor Klemperer vom 7. Mai 1949. In: Süddeutsche Zeitung, Nr. 236, 13./14. Oktober 2007, S. 16.
  • Passion und Prophetie. Eine Entdeckung: Thomas Manns Dankesbrief an Erich Auerbach für das Buch „Mimesis“. In: Süddeutsche Zeitung, Nr. 121, 27./28. Mai 2006, S. 16.
  • Literaturwissenschaft – Erinnerung – Kritik. Internationale Werner-Krauss-Tagung vom 8. bis 11. Juni 2000 in Marburg. In: Marburger Unijournal. Herausgegeben vom Präsidenten der Philipps-Universität Marburg und dem Marburger Universitätsbund, Nr. 5, April 2000, S. 26.
  • Die Vertreibung des Romanisten Erich Auerbach aus seinem Amt. In: Oberhessische Presse, 20. 1. 1994, S. 5.
  • Der Philosoph und das Denkmal. Zur Kasseler Benjamin-Ausstellung. In: Express. Marburger Magazin, Nr. 4, Jg. 11, 29.01.-04.02.1993, S. 12-13.
  • Ein Marburger Gelehrter im Exil am Bosporus. Zum 100. Geburtstag des Romanisten Erich Auerbach. In: Marburger Universitätszeitung, Nr. 230, 17.12.1992, S. 5.
  • Von Marburg nach Istanbul. Zum 100. Geburtstag des Romanisten Erich Auerbach. In: Express. Marburger Magazin, Nr. 42, Jg. 10, 13. 11.-19.11.1992, S. 8.

Literarisches

  • Fluchtwege. In: Die Literatte. Göttinger Zeitschrift für Literatur. Dritte Ausgabe, Februar 1984, S. 25-26.
  • Im warmen Halbschlaf. In: Ebd., S. 26.
  • Unterirdisch. In: Ebd., S. 36.
  • Suche. In: Ebd., S. 37.

Gefragte und befragte Interviews

  • BirGün interview with Prof. Vialon: Academia in Turkey under pressure. Interview Meltem Yilmaz/Martin Louis Vialon. In: BirGün Daily, 23.02.2017 (elektronische Originalfassung in englischer Sprache, wonach die türkische Übersetzung weitgehend erfolgte). Türkische Fassung: „Nazi uygulamaları ile paralellik gösteriyor“. Nazi Zulmünden Kaçan Akademisyenleri Araştiran Martin Vialon, Türkiye’Deki Ihraçlari Değerlendirdi (=“Die Entlassungen in der Türkei weisen Parallelen mit Nazi-Praktiken auf“. Martin Vialon, der Forschungen über Akademiker betreibt, die vor den Nazis flohen, bewertet die Entlassungen in der Türkei). In: BirGün, 20.02.2017, S. 13.
  • Benny Ziffer: Finding humanism’s haven in Istanbul. A walk through Istanbul with Martin Vialon, a German scholar who is memoralizing the work of Erich Auerbach founder of comparative literature studies, who found refuge there when Turkey opened its gates to academics fleeing Nazism. In: Haaretz. Literary Supplement, 11.05.2012, S. 3. Erstdruck in hebräischer Sprache: In: Haaretz. Literary Supplement, 12.04.2012, S. 3.
  • Exil – Literatur – kulturelle Gegenwart in der Türkei: Suheyla Artemel, Müge Sokmen und Saffet Tanman im Gespräch mit Martin Vialon. In: Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung. Jahrbuch 2010, Göttingen: Wallstein Verlag 2011, S. 65-100.
  • Walter Bernsdorff/Martin Vialon: Vom Um-Erzieher zum Freund. Interview mit Samson B. Knoll – Offizier der amerikanischen Militärregierung in Marburg. In: Benno Hafeneger/Wolfram Schäfer (Hg.): Aufbruch zwischen Mangel und Verweigerung. Marburg in den Nachkriegsjahren 2, Marburg: Rathaus-Verlag 2000, S. 21-44.