Konferenzen und Vorträge

Eigene internationale Konferenzen und Workshops

  • Erich Auerbach-Archiv am Institut für Philosophie der Carl v. Ossietzky Universität Oldenburg. Gemeinsam organisiert mit Matthias Bormuth. Universität Oldenburg: 08.05.2014.
  • Erich Auerbach als Briefschreiber – Probleme und Perspektiven. Karl Jaspers-Haus, Oldenburg: 09.05.2014.
  • Wirklichkeit, Figura und ästhetischer Ausdruck in Erich Auerbachs „Mimesis“ (Teil II.). Gemeinsam organisiert mit dem Goethe- und Orient-Institut Istanbul. Büyük Ada (Große Prinzeninsel), Hotel Splendid: 03.-06.10.2013.
  • A. Ambivalenzen der Moderne-Kritik: Ahmet Hamdi Tanpinars Roman „Huzur“ (1949) und Zülfi Livanellis Novelle „Serenad“ (2011) – Erwiderungen auf Auerbachs Mimesis (1946)?
  • B. Moderation der Podiumsdiskussion: Wirklichkeit, Figura und ästhetischer Ausdruck in Erich Auerbachs „Mimesis“ (Teil II.).
  • DFG-Graduiertenkolleg „Selbst-Bildungen. Praktiken der Subjektivierung“. Universität Oldenburg: 24.10.2012.
  • Workshop: Konzeptualisierung von „Kritik“ in den Sozialwissenschaften und in der Philosophie bei I. Kant, K.  Marx, H. Marcuse, Th. W. Adorno, P. Bourdieu und L. Boltanski.
  • Wirklichkeit, Figura und ästhetischer Ausdruck in Erich Auerbachs „Mimesis“ (Teil I.). Gemeinsam organisiert mit dem Goethe- und Orient-Institut Istanbul. Orient-Institut, Istanbul: 27.-28.04.2012.
  • A. Eröffnungsvortrag: Marginalien zu Erich Auerbachs humanistischem Denken.
  • B. Moderation der Symposiums-Diskussion „Wirklichkeit, Figura und ästhetischer Ausdruck“.
  • Internationales Symposium: Exil – Literatur – Kulturelle Gegenwart. Gemeinsam organisiert mit der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und dem Goethe-Institut Istanbul. Goethe-Institut Istanbul: 13.05.2010.
  • A. Erich Auerbachs türkisches Exilbriefwerk.
  • B. Moderation der Podiumsdiskussion Exil – Literatur – Kulturelle Gegenwart.
  • Die Zeitschrift „Die Wandlung“ als frühes Zeugnis für Karl Jaspers’ politisches Denken. Internationaler Karl Jaspers-Workshop. Gemeinsam organisiert mit Antonia Grunenberg (Hannah Arendt-Zentrum). Universität Oldenburg: 24.-25.05.2008.
  • A. Eröffnungsvortrag: Karl Jaspers und die Gründung der Zeitschrift „Die Wandlung“. Universität Oldenburg: 24.05.2008
  • B. Zur abgebrochenen Marxismus-Diskussion zwischen Karl Jaspers, Werner Krauss und Dolf Sternberger. Universität Oldenburg: 25.05.2008.
  • Erich Auerbach in Istanbul: Philologie – Geschichte – Verstehen. Internationale Tagung. Gemeinsam organisiert mit dem Goethe-Institut Istanbul und dem Deutschen Generalkonsulat Istanbul. Istanbul, Deutsches Generalkonsulat: 14.-15.12.2007.
  • A. Eröffnungsvortrag: Erich Auerbach in Istanbul, Istanbul, Deutsches Generalkonsulat: 14.12.2007.
  • B. Lesung aus Erich Auerbachs Briefen an Karl Vossler. Istanbul, Deutsches Generalkonsulat Istanbul, 14.12.2007.
  • C. Verborgenes und offenes Judentum bei Erich Auerbach. Istanbul, Deutsches Generalkonsulat: 15.12.2007.
  • „Wie die Dichtung in die Zeit gesenkt ist“. Literaturwissenschaft – Erinnerung – Kritik. Zum 100. Geburtstag von Werner Krauss. Internationale Konferenz, gemeinsam organisiert mit E. Theodor Voss und Hermann Hofer. Philipps-Universität Marburg: 09.-11.06.2000.
  • A. Eröffnungsvortrag: W. K. – ein Intellektueller zwischen Rotenberg 28a und universitärem „Neandertal“. Marburg: 09.06.2000.
  • B. Das Vico-Scharnier bei Georges Sorel, Walter Benjamin, Erich Auerbach und Werner Krauss Marburg: 10.06.2000.

Vorträge und Konferenzbeiträge

  • Erich Auerbach als Kulturphilosoph zwischen Hermeneutik und Kritischer Theorie. Ringvorlesung Philosophie: Intellektuelle im Exil – Frankfurter Schule und Marburger Hermeneutik, Universität Oldenburg: 30.10.2017.
  • Einwürfe, bezogen auf „Heribert Prantl: Warum immer Reformation ist“. Akademie der ev. Luth. Kirche Oldenburg, Oldenburg: Papierlager der WE-Druck: 23.09.2017.
  • Polysophische Lesung: Utopie & Dystopie. Rezitationen: Nazim Hikmet: Die Pupillen der Hungernden (1922); Bertolt Brecht: Lob des Kommunismus (1931); Bertolt Brecht: Was nützt die Güte (1934); Bertolt Brecht: Legende von der Entstehung des Buches Taoteking auf dem Weg des Laotse in die Emigration (1938); Cevat Capan: Haydar Haydar (2013); Nazim Hikmet: Das schönste Meer (1945), Oldenburg (Polyester): 22.06.2017.
  • „und vergib uns unsere Schulden“. Filmkolloquium im kreativ:Labor: A Blast (2014) und Zeit der Kannibalen (2014), Akademie der Ev.-Luth. Kirche Oldenburg/cine k, Oldenburg: 20.05.2017.
  • Erich Auerbach: Geschichte und Erzählkunst in seinen Briefen. Lesung von Auerbach-Briefen (Michael Krüger) mit Erläuterungen (Martin Vialon). Karl Jaspers-Haus: 02.05.2017.
  • Erich Auerbachs verborgenes Judentum – Figurale Deutung und europäische Kulturgeschichte im Exil. Carl von Ossietzky Universität Oldenburg/Jüdische Studien, Karl Jaspers-Haus, 06.03.2017.
  • Bildungsbegriff und Marxismus bei Karl Jaspers und Werner Krauss. Karl Jaspers-Haus Oldenburg: 01.12.2016.
  • Karl Jaspers und Rudolf Bultmann: Geschichtsdeutung und Verstehenslehre. Vortragsreihe „Protestantische Profile“ (Ev.-Luth. Kirche Oldenburg, Institut für Philosophie der Universität Oldenburg, Karl Jaspers-Gesellschaft Oldenburg). Karl Jaspers-Haus Oldenburg: 05.07.2016.
  • Erich Auerbachs verborgenes Judentum. Karl Jaspers-Haus Oldenburg: 07.03.2016.
  • "Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Podiumsdiskussion Amnesty International. Carl von Ossietzky Universität Oldenburg: 26.10.2015.
  • Philosophische Grundlagen des Arzt/Patient-Verhältnisses bei Karl Jaspers. Karl Jaspers-Symposium: Der Arzt im technischen Zeitalter. Karl-Jaspers-Klinik Bad Zwischenahn (Wehnen): 02.10.2015.
  • Reasons of the Development of Culture: Volney, Vico and Auerbach. Heading South? Routes beyond the Impasse of Postcolonial Studies – Symposium of the Erich Auerbach Visiting Chair. Universität Tübingen: 26.06.2015.
  • Religionskritik bei Kant. Religion und Philosophie in Deutschland. Portraits von Luther bis Heine. Akademie der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg. Oldenburg: Karl Jaspers-Haus, 16.06.2015.
  • Ambiguitäten der Moderne: „Man will auf europäische Art einen – extrem-türkisch-nationalisten – durchorganisierten Staat aufbauen.“ Vier Briefe des Romanisten Erich Auerbach an Walter Benjamin, Karl Vossler, Carl Emil Lang und Alexander v. Rüstow. München: Bayerische Akademie der Schönen Künste, 20.04.2015.
  • Erich Auerbach als Briefschreiber: Drei Briefe an Carl Emil Lang und Alexander v. Rüstow (1946-1948). Oldenburg: Karl Jaspers-Haus, 27.01.2015.
  • A. Karl Jaspers und die Schuldfrage. Kritik und Versöhnung. Tagung der Fachschaft Philosophie, Carl v. Ossietzky Universität Oldenburg. Oldenburg: Karl Jaspers-Haus, 17.01.2015.
  • B. Literarische Lesung – „Peter Weiss: Die Ästhetik des Widerstands“. Kritik und Versöhnung. Tagung der Fachschaft Philosophie, Carl. v. Ossietzky Universität Oldenburg. Oldenburg: Polyester, 16.01.2015.
  • Blaise Pascal: Die Wette mit Gott – Menschenbild, Glaube und Wissen. Philosophische Ringvorlesung im WS 2014/15 „Glaube und Wissen“. Universität Oldenburg: 08.12.2014.
  • Methode und Rationalität bei Max Weber und Herbert Marcuse: “Ein jeder sieht, was er im Herzen trägt”.  Moderne als Tabubruch. Max Weber und der Tag von Antiochien. Internationale Tagung: Universität Oldenburg, Karl Jaspers-Haus: 05.12.2014.
  • Erich Auerbach in Tübingen – An Inaugural Address to the Audience. Opening Ceremony of the “Erich Auerbach Visiting Chair of Global Literary Studies”. Universität Tübingen, Alte Aula: 27.10.2014.
  • Immanuel Kants „Kritik der Urteilskraft“ (1790) – Philosophische Einblicke zur Geniekonzeption und Idee zweckfreier Schönheit. Interdisziplinäres Forschungskolloquium „Psychiatrische Urteilskraft“ – Überlegungen nach Karl Jaspers und Immanuel Kant. Oldenburg, Karl Jaspers-Haus: 10.07.2014.
  • A. Erich Auerbach: Theoretiker der Passio als ethischem Prinzip – Das Beispiel Blaise Pascal; Forschungskolloquium „Marburger Hermeneutik“ – Person und Werk von Erich Auerbach; Oldenburg, Karl Jaspers-Haus: 31.01.2014
  • B. Zwischen Exil und Aufbruch – Erich Auerbach als Briefschreiber; Oldenburg, Karl-Jaspers-Haus: 31.01.2014
  • Erich Auerbach und Hans-Georg Gadamer: Zwei Marburger Hermeneuten im Gespräch über antike Atomtheorie (Oldenburg: Karl Jaspers-Haus, Universität Oldenburg: 28.06.2013).
  • Kolloquium Marburger Hermeneutik. Leo Strauss im Kontext: Oldenburg: 27.-28.06.2013.
  • Auerbach-Desiderata: Zu welchem Zweck Erich Auerbachs Werk studiert werden sollte? (Freiburg: 15.02.2013).
  • FRIAS – Freiburg Institute for Advanced Studies: Wissenschaftsgeschichte und/oder Fachgeschichte? Aufgaben, Methoden und Desiderate der Fachgeschichte: 13.-15.02.2013.
  • Die Linie Schiller, Hegel und Marx: Drei Konstruktionsstufen der Metapher vom „Gesetz des Herzens“ (Istanbul: 04.10.2012).
  • XXIX. Internationaler Hegel-Kongress der Internationalen Hegel-Gesellschaft: Hegel gegen Hegel: Istanbul: 03.-06.10.2012 [darin auch: Moderation und Diskussionsleitung der Sektion „Hegel and Heidegger“, 05.10.2012].
  • Theodor W. Adorno als Leser von Giambattista Vicos Geschichtsphilosophie (Oldenburg: 16.07.2012). DFG-Graduierten-Kolleg „Selbst-Bildungen. Praktiken der Subjektivierung“, Universität Oldenburg.
  • Philosophical theology and theological philosophy in Walter Benjamin’s “Thesis on the Philosophy of History” (1940) as a dialectical concept (Mustafapaşa: 11.06.2012).
  • Capadokya felsefe çaliştayi (=Philosophische Arbeitstage), Gül Konaklarι (Sinasos/Mustafapaşa): 11.-14.06.2012.
  • Why philosophy today? (Istanbul: 30.11.2011). Felsefe ile Yeditepe’de 15 Yil (=15 Jahre Philosophie an der Yeditepe Universität), Yeditepe University Istanbul.
  • Erich Auerbachs Vicodeutung (Weimar: 12.09.2011). Kolleg Friedrich Nietzsche der Klassikstiftung Weimar.
  • Immanuel Kant and Karl Marx about the religious Question (Mustafapaşa: 22.06.201).
  • Kapadokya Felese Çaliştayi, Gül Konakları, Sinasos/Mustafapaşa: 21.-27.06.2011.
  • Buchvorstellung: Das salzige Brot der Fremde. Erich Auerbachs Istanbuler Humanismus (Istanbul: 11.11.2010). Goethe-Institut, Istanbul.
  • Modernity in Literature and Film: Kafka, Benjamin and Tarkowski (Istanbul: 20.05.2010). Nazim Hikmet Culture House, Kadiköy/Istanbul.
  • The Concept of Religion and History by Vico, Marx and Lukács (Izmit: 06.12.2009). Kocaeli University, Department of Philosophy.
  • Geschichtsbetrachtung bei Jaspers und Vico (Heidelberg: 19.05.2008).
  • Vico in Europa zwischen 1800 und 1950, Internationales Wissenschaftsforum Heidelberg: 19.-20.05.2008.
  • Lehren und Leben als Kunst (Marburg: 06.02.2008). Verabschiedungsvortrag im Rahmen der Absolventenfeier im Fachbereich Germanistik und Kunstwissenschaften der Philipps-Universität Marburg, Alte Aula.
  • Traugott Fuchs: Teacher, Artist and Philologist in Istanbul (Istanbul: 18.12.2007). International Workshop: “Bonded by Exile: Traugott Fuchs and the German Emigré Scholars and Artists of the Second World War.”
  • Bosphorus University, 18.-19.12.2007.
  • A. Introduction to Erich Auerbach’s lecture „The three traits of Dante’s poetry“ (New York: 08.11.2007).
  • International conference: “Rediscovering Erich Auerbach – A Dialogue between German and American Scholars on the 50th Anniversary of his Death”. The Graduate Center, CUNY, City University of New York: 08-09.11.2007.
  • B. Mimesis, Film and Mechanical Reproducibility: What Walter Benjamin learned from Erich Auerbach (New York: 09.11.2007).
  • Was verloren geht: Lesen als Subversion. Philosophische Bildungserfahrung am Bosporus (Marburg: 29.5.2007). Philipps-Universität Marburg: Institut für Philosophie.
  • Verstehen, Geschichte und Eschatologie bei Rudolf Bultmann und Erich Auerbach (Marbach: 29.09.2006).
  • Internationale Tagung: Krise und Kritik der Hermeneutik, Deutsches Literaturarchiv Marbach: 29.-30.09.2006.
  • Modernization during Exile: Erich Auerbach’s letters to Walter Benjamin and Traugott Fuchs between 1937 and 1938. The formation of a critical concept of history and philology (Budapest: 13.09.2006).
  • International Conference: Writers in Exile, Colloquium Budapest: 11.-13.09.2006.
  • Typologiegeschichte als figurale Geschehnisdeutung. Neue Einsichten zu Peter Weiss’ Roman „Die Ästhetik des Widerstands“ (Istanbul: 06.05.2006).
  • Internationales Peter Weiss-Symposium, Goethe-Institut Istanbul: 06.-07.05.2006.
  • A. Erich Auerbach in Istanbul (Berlin: 10.12.2004). Internationales Erich Auerbach-Symposium: Geschichte und Aktualität eines europäischen Philologen.
  • Zentrum für Literaturforschung, Berlin: 09.-11.12.2004.
  • B. Auerbachs Hinterlassenschaften. Podiumsdiskussion mit Geoffrey Hartmann, Carlo Ginzburg, Martin Vialon and Karlheinz Barck (Berlin: 10.12.2004)
  • Zentrum für Literaturforschung, Berlin: 09.-11.12.2004.
  • Hegel’s “Law of the Heart” in the context of the French Revolution (Istanbul: 07.05.2004). Galatasaray University Istanbul, Department of Philosophy.
  • Adorno on Politics (06.05.2004). Bosphorus University Istanbul, Department of Political Science.
  • A. Modernisierung und Exil in der Türkei von 1923 bis zur Gegenwart (Karlsruhe: 22.04.2004).
  • Europäische Kulturtage – Istanbul 2004, Universität Karlsruhe/Rheinisches Literaturmuseum.
  • B. Zur Dialektik der Malerei bei Traugott Fuchs (Karlsruhe: 20.04.2004).
  • Europäische Kulturtage – Istanbul 2004, Universität Karlsruhe/Rheinisches Literaturmuseum.
  • Theodor W. Adorno’s “Hornberg Letter” to Walter Benjamin: A Controversial Discussion of Historical Materialism (Tel Aviv: 17.11.2003). International Conference: Theodor W. Adorno – A Philosopher of Damaged Life.
  • Tel Aviv University: 16.-18.11.2003.
  • Hannah Arendt’s Question of “Organized Guilt” (1945): A Perspective from the unpublished Correspondence between Leo Spitzer and Freya Hobohm (1937-1951), Manhattan: 09.09.2003. German Department, Kansas State University
  • The “promesse du bonheur” – Art and Classical Humanism in the Philosophy of Herbert Marcuse (Kansas City: 08.09.2003). Department of Education, Kansas City, Community College.
  • „Philologie als kritische Kunst“: Ein unbekanntes Vico-Typoskript von Erich Auerbach (1948) im Kontext von „Mimesis“ (1946), Lawrence: 05.09.2003.
  • International Conference: The Alchemy of Exile – Creative Responses to Expulsion from Nazi-Dominated Europe.
  • Max Kade Centre for German-American Studies, University of Kansas, Lawrence: 04.-06.09.2003.
  • Hannah Arendt’s Question of “Organized Guilt” (1945): A Perspective from the unpublished Correspondence between Leo Spitzer and Freya Hobohm (1937-1951), New York: 03.09.2003 Department of Political Science, Bard College.
  • Der unbekannte deutsche Lyriker Traugott Fuchs im Exil am Bosporus: „Die Sehnsucht ist dein Bogen/ Die Wehmut deine Spur“ (Trier: 04.02.2003). Universität Trier/Gesellschaft für Bildende Kunst Trier.
  • The Sociological Methodology of Literature by Leo Löwenthal (Kirov: 15.09.2002). Social Economic Institute, Kirov (Russland).
  • Antisemitische Implikationen in Martin Walsers Paulskirchenrede und seinem neuen Roman „Der Tod eines Kritikers“ (Kirov: 14.09.2002). Institute of Foreign Languages, Kirov.
  • Literaturwissenschaft im Nationalsozialismus: Das Beispiel Max Kommerell und Werner Krauss (Kirov: 12.09.2002.) German Department, Humanitarian University of Wjatka.
  • The Relation and Difference of Myth, Language, Poetry and Thinking by Vico, Herder, Jochmann, W. v. Humboldt, and Benjamin (Kirov: 11.09.2002). Department of Philosophy, Humanitarian University of Wjatka.
  • Max Kommerell aus der Perspektive von Theodor. W. Adorno, Walter Benjamin und dem Maler Rudolf G. Bunk (Marburg: 23.02.2002). Max Kommerell (1902-1944) zum Hundertsten, Albert-Ludwigs Universität Freiburg in Verbindung mit dem Kulturamt der Stadt Marburg.
  • Philologen-Exil am Bosporus (Istanbul: 05.05.2001).
  • Internationales Symposium aus Anlass von Nedim Hazars Dokumentarfilm „Zuflucht am Bosporus“, Europa-Kolleg Istanbul.
  • Erich Auerbach and his Istanbul Circle (Brighton: 11.09.2000).
  • International Congress “Intellectual Migration and Transformation: The Movement of Ideas from German-speaking Europe to the Anglo-Saxon World”: Brighton, University of Sussex: 10.-12.09.2000.
  • Erich Auerbachs induktive Methode unter Berücksichtigung von Francis Bacons „Neuem Organon“ (1620) und Giambattista Vicos „Neuer Wissenschaft“ (1744), Osnabrück: 05.06.1997. Romanisches Seminar der Universität Osnabrück.
  • „Gruß aus dem Unbestimmten“. Kommentar zu Werner Krauss’ Gedicht „Dezember 1945. Nach dem Todesurteil“ (Marburg: 08.05.1995). Gedenkveranstaltung der Philipps-Universität Marburg zum 50. Jahrestag des Kriegsendes 08. Mai 1945, Institut für romanische Philologie.
  • Erich Auerbach: Zu Leben und Werk des Marburger Romanisten in der Zeit des Faschismus (Marburg: 19.01.1994). Ringvorlesung der Philipps-Universität Marburg „Marburg-Bilder. Zeugnisse aus fünf Jahrhunderten“.
  • Klassizismus als gesellschaftliche Utopie: Winckelmann, Goethe und Thomas Mann (Frankfurt/Main: 16.06.1988). Goethe-Museum in Frankfurt/Main.