Anja Steinbach

Kurzvita

Anja Steinbach (geb. 1983) Studium Grundschullehramt an der Universität Oldenburg

2008 – 2016 Projektkoordination im Studiengang BA Pädagogik der Universität Oldenburg

2011 Koordination des Praxisfelds der Fakultät I Bildungs- und Sozialwissenschaften

seit 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Pädagogik der Universität Oldenburg am Arbeitsbereich Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Pädagogik und Didaktik des Elementar- und Primarbereichs

Arbeitsschwerpunkte

  • Migration und Schule
  • Pädagogische Professionalität in der Migrationsgesellschaft
  • Diversitätsbewusstes Handeln in schulischen und außerschulischen Berufsfeldern
  • Rassismuskritische Bildungsarbeit 
  • Subjektivierungstheorie

Aktuelle Lehr-und Forschungsprojekte

Promotionsprojekt: Migration und Schule: Sichtweisen von (angehenden) Lehrpersonen im Kontext gesellschaftlicher Differenz- und Machtverhältnisse – eine subjektivierungstheoretische und rassismuskritische Perspektive

Mitgliedschaften

  • Center for Migration and Culture Studies
  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaften
  • Derzeit: Mittelbauvertretung im Fakultätsrat der Fakultät I
  • Mittelbausprecherin am Institut für Pädagogik

Ausgewählte Vorträge

10/2016

„Integration durch Bildung? Kritische Anfragen an pädagogische Selbstverständnisse“. Vortrag im Rahmen der Bildungskonferenz 2016 im Ems-Land. Meppen

06/2016

„Also wir haben hier auch letzten Sommer so nen Spendenlauf gehabt“ – Zur Verfestigung globaler Dominanzverhältnisse in der Schule. Tagung: Globale Ungleichheit, Flucht und Bildung. Universität Oldenburg

05/2016

„Interkulturelle Pädagogik für Kita und Schule“. Auftaktkonferenz des Projektes „Lines IV“. Inklusions-Netzwerk Osterholz-Scharmbeck 

05/2016

„Interkulturelle Pädagogik nimmt alle in den Blick!?“. Fachvortrag zur Auftaktveranstaltung „Inklusive Gemeinden –InGe II“. Ritterhude

12/2014

Welche Bildungschancen bietet das deutsche Bildungssystem für Kinder und     Jugendliche mit Migrationshintergrund? Eine rassismuskritische Perspektive. Tagung: Pädagogische Professionalität in der Migrationsgesellschaft. Universität Bremen 
 

 

09/2013

Fear of freedom – research-based teaching in teacher education. ECER-Conference: Bahçeşehir  University Istanbul   
 

 

 

04/2013

Workshop inkl. Vortrag: Umgang mit Widersprüchen in der (Nicht-) Thematisierung von Differenz- und Machtverhältnissen in der Hochschule. Tagung: Pädagogische Professionalität in der Migrationsgesellschaft. Universität Bremen  

06/2012

Zur Konstitution des migrationsgesellschaftlichen Selbst im schulischen Kontext: Die Rolle der Lehrperson in Prozessen der (Re-)Produktion gesellschaftlicher Differenz- und Dominanzverhältnisse. SGBF-Kongress Universität Bern 

Publikationen

Herausgeberschaften

Leiprecht, R. & Steinbach, A. (Hrsg.) (2015): Schule in der Migrationsgesellschaft. Schwalbach/Ts.: Wochenschauverlag.

Sammelbandbeiträge

Steinbach, A. (2017): „Je unterschiedlicher die Schüler sind, desto unterschiedlicher sind natürlich auch die Probleme, die sie mit sich bringen.“ – Pädagogische Professionalisierung in migrationsgesellschaftlichen Differenzverhältnissen: diskursanalytisch, selbstreflexiv und anrufungssensibel. In: Albers, T.; Amirpur, D.; Platte, A. (Hrsg.) (2017): Handbuch inklusive Kindheit. Opladen: Verlag Barbara Budrich.

Ivanova-Chessex, O. & Steinbach, A. (2017): Anrufungen als subjektbildende Unterscheidungspraktiken – Zur Rolle der Lehrperson in Prozessen der (Re-)Produktion migrationsgesellschaftlicher Dominanzverhältnisse. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation. Heft 1/2017. 

Steinbach, A. (2016). Thematisierung migrationsgesellschaftlicher Differenz- und Machtverhältnisse in der universitären Lehramtsausbildung. In A. Doğmuş, Y. Karakaşoğlu & P. Mecheril (Hrsg.) Pädagogisches Können in der Migrationsgesellschaft (279-300). Wiesbaden: VS.

Steinbach, A. (2015). Forschungen zu Sichtweisen von Lehrpersonen im Kontext der Schule in der Migrationsgesellschaft. Zur Konstruktion einer schulischen `Nicht-Passung` von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. In R. Leiprecht & A. Steinbach (Hrsg.) Schule in der Migrationsgesellschaft (335-367). Schwalbach/Ts.: Wochenschauverlag.

Publikationen in Vorbereitung

Steinbach, A. (2017): „Also in meiner Klasse wird natürlich Deutsch gesprochen“ – kritische Anfragen an institutionalisierte Handlungsroutinen im Kontext von Mehrsprachigkeit. In: Zeitschrift für Grundschulforschung – Bildung im Elementar- und Primarbereich. Heft 2/2017 (Herbstausgabe) „Mehrsprachigkeit im Elementar- und Primarbereich“. (eingereicht)

Ivanova-Chessex, O.; Steinbach, A.; Wolter, J. (2017): Rassismuskritik in der Lehrer_innenbildung - Überlegungen zu und in einem Widerspruchsverhältnis (Arbeitstitel). In: Migrationsgesellschaftliche Diskriminierungsverhältnisse als Gegenstand und strukturierende Größe von Bildungssettings. Wiesbaden: Springer VS. (eingereicht)

Steinbach, A.: Also wir haben hier auch letzten Sommer so nen Spendenlauf gehabt“ – Zur Verfestigung hegemonialer Verhältnisse in der Schule. (Gemeinsam mit Dr. Oxana Ivanova-Chessex).Eingereicht: Widersprüche. Zeitschrift für sozialistische Politik im Bildungs-, Gesundheits- und Sozialbereich. Münster.

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

E-Mail: a.steinbach(at)uni-oldenburg.de

Raum:A04 4-423 (» Adresse und Lageplan)

Sprechzeiten im Sommersemster 2017:
dienstags von 13.00-14.00 Uhr

Tel.: Nummer ins Handy übernehmen-(4553)