Biographie von Prof. Dr. Astrid Kaiser

Persönliche Daten

geboren am 7. August 1948 in Astfeld/Harz

Eltern Berthold Westphal und Elfriede Westphal, geb. Gollnik
Eheschließung 1969 mit Hans-Rainer Kaiser

Familienstand verwitwet, zwei Söhne sowie eine Enkeltochter

Ausbildungsdaten

Schulausbildung

1955-1959 Grundschule in Astfeld

1959-1967 Neusprachliches Gymnasium Christian-von-Dohm-Schule in Goslar, Abschluss: Abitur

Studium

1967-1970 Pädagogische Hochschule Hannover,
Abschluss: 1. Staatsexamen für das Lehramt an Volksschulen mit den Fächern Deutsch, Mathematik und Geographie

1970-1975 Studium der Erziehungswissenschaften, Psychologie und Soziologie inMarburg

1972-1975 Graduiertenstipendiatin an der Universität Marburg, Abschluss: Promotion

Berufspraxis

1969-1970 Studentische Hilfskraft, Forschungsstelle für Jugendfragen, Hannover. (Leitung Prof. Dr. W. Jaide)

1971 angestellte Lehrerin an der Theodor-Heuss-Schule, Grund- und Hauptschule in Marburg. (Hauptschulunterricht)

1971-1974 Akademische Tutorin am Erziehungswissenschaftlichen Seminar der Universität Marburg; eigenständige Lehrveranstaltungen im Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaftlichen Begleitfachstudium für das Lehramt.

1976-1977 Lehramtsreferendarin an der Grundschule Lohra, Landkreis Marburg- Biedenkopf.

2. Staatsexamen für das Lehramt an Grundschulen mit den Fächern Sachunterricht und Deutsch

1977-1981 Lehrerin an der Grund- und Hauptschule Fuldatalschule in Kassel, Lehrerin in Hauptschul- und Grundschulklassen, Mitarbeit in der Lehrer- und Lehrerinnenfortbildung, Prüfungen 2. Phase

1989-1/1992 Grundschullehrerin an der Diesterwegschule und Sudbrackschule in Bielefeld

2/1992-7/1992 Vertretung der Professur für Grundschulpädagogik an der Universität/Gesamthochschule in Kassel

8/1992-1/1993 Grundschullehrerin an der Sudbrackschule in Bielefeld

2/1993-8/1993 Abordnung ans Kultusministerium des Landes Nordrhein-Westfalen: Abschlußbericht des landesweiten Modellversuchs "Gemeinsamer Unterricht für behinderte und nichtbehinderte Kinder in der Grundschule"

3/1993 Ruf auf die C4-Professur für Grundschulpädagogik an der Universität Rostock

6/1993 Ruf auf die Professur für Didaktik des Sachunterrichts an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und Annahme des Rufs nach Oldenburg

ab 1.9.1993 Professorin für Didaktik des Sachunterrichts am Fachbereich Pädagogik der Carl von Ossietzky Unversität Oldenburg

Wissenschaftlicher Werdegang nach der Promotion

1982-1987 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bielefeld für den Primarstufenstudiengang Lernbereich Sachunterricht/Gesellschaftslehre; Leitung des Forschungsprojektes: "Schülervoraussetzungen für Sozio-Ökonomischen Sachunterricht"

1988 Eigenverantwortliche Leitungs- und Durchführungsarbeit im Forschungsprojekt "Arbeitsteilung in schulischen Selbstversorgungsprojekten" an der Universität Bielefeld, diverse Lehraufträge (Bielefeld, Essen, Kassel)

1989-1991 Modellversuch Unterricht in Anfangsklassen für Aussiedlerkinder an der Diesterwegschule und Sudbrackschule in Bielefeld

1992 Feldforschungsstudie: Interaktionen und Wertvorstellungen von Grundschulkindern im matrilinearen Stamm der Minangkabau

Sommersemester 1992 Professurvertretung Grundschulpädagogik an der Universität/GH Kassel

Wintersemester 1992/93 Lehrbeauftragte an der Universität Osnabrück

1993 Kultusministerium von Nordrhein-Westfalen, Aufgabe: Abschlußbericht für den Landtag zum Modellversuch "Gemeinsamer Unterricht für behinderte und nichtbehinderte Kinder in der Grundschule" entwerfen

seit 9/1993 Aufbau und Entwicklung der Lernwerkstatt Sachunterricht am Fachbereich Pädagogik der Universität in Oldenburg

1994 -1995 Projekt: "Regionale Heimatkunde", anknüpfend Wissenschaftskooperation mit Japan

1995 Organisatorische Verantwortung und Vorbereitung des 10. Bundeskongresses "Frauen und Schule" fürMärz 1996

ab 1995 diverse Buchpublikationen

1996 japanische Delegationsbesuche, Antrag des Schulpädagogen Prof. Shin-ichi Terao aus Fukuoka auf ein Aufbaustudium im Lehrgebiet Didaktik des Sachunterrichts, Genehmigung durch japanisches Kultusministerium für ein Jahr

ab 1997 Mitherausgeberin der Reihe "Grundlagen der Schulpädagogik" im Schneider-Verlag
zus. m. Rainer Winkel (Berlin) und Jürgen Bennack (Köln)

ab 8/1997 Wissenschaftliche Leitung des Niedersächsischen Schulversuchsverbundes "Soziale Integration in einer jungen- und mädchengerechten Grundschule; Experiment zum Rollenwechsel von Versuchsleiterin zum "Beobachtungsobjekt" als Lehrerin für Musik und Sachuntericht an der Grundschule Friedrichsfehn/Ammerland.

8/1998 Ruf auf die C4-Professur "Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Primarstufe" an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

5/1999 Berufung in den Bildungsrat beim Ministerpräsidenten des Landes Niedersachsen (bis 2002).

6/1999 Drittmittelprojekt Biographische Rekonstruktion nichtstereotyper männlicher Sozialisationsprozesse - Väter der Jahrtausendwende. Gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft und Kultur in Niedersachsen

1999 Ruf an die Westfälische Wilhelms-Universität Münster nicht angenommen.

10monatiger Forschungsaufenthalt von Prof. Shin-ichi Terao in Oldenburg bis 8/2000; Kooperation bei der Lernwerkstattarbeit und in mehreren Projekten

1999/2000 Gründungsmitglied des Interdisziplinären Zentrums für Frauen- und Geschlechterforschung (ZFG) an der Universität Oldenburg

2001

Mitwirkung am niedersächsischen Promotionsprogramm "Didaktische Rekonstruktion" für fachdidaktische Lehr-Lernforschung

Initiativen zur Entwicklung für e-Learning in Oldenburg, Beginn des Aufbaus der virtuellen Lernumgebung für Sachunterricht www.lesa21.de

Forschungskooperation mit Prof. Karl Böhmer (Universidad Arcis, Santiago de Chile) halbjähriger Forschungsaufenthalt in Chile

Projecto: Conservemos el Lago Llanquihue zus. mit Prof. Karl Böhmer (s. Kooperationen)

2002

Beginn der Internetkommunikation zwischen deutschen und chilenischen Grundschulen im Projekt lesa21

Interview mit Humberto Maturana, Santiago de Chile

Abschließende Übergabe der gesamten Empfehlungen des niedersächsischen Bildungsrats an den Ministerpräsidenten (16.9.2002)

Neues Teilprojekt in der Projektreihe "Bausteine chemischer Grundbildung": "Entwicklung von problembezogenen Aufgaben zur Überprüfung des Leistungsstandards für die naturwissenschaftlich - chemische Basisbildung im Grundschulalter" gefördert durch: Fonds der chemischen Industrie im Verband der chemischen Industrie e.V.

2003

Neues Drittmittelprojekt: "Entwicklung eines Praxiskonzeptes für Grundschulbiotope", gefördert durch die niedersächsische Lottostiftung

Internationaler Workshop in Birmingham an der University of Central England (UCE) zum naturwissenschaftlich-technischen Sachunterricht im Kooperation mit dem Projekt Entwicklung chemischer Grundbildung

Beauftragung mit der Herausgabe der 6bändigen Reihe "Basiswissen Sachunterricht"

2004

Besuch der freien Reformschule mit Montessori-Profil Escuela Pestalozi in Tumbaco/Ecuador

Konzipierung und Planung der BA-MA-Studiengänge für das Fach Sachunterricht

Mitwirkung an der Kinderuniversität Oldenburg

September 2004 Veröffentlichung der 6bändigen Reihe Basiswissen Sachunterricht

Projektstart "Aktionsräume von Kindern" in drei Kontinenten in Laos, Vietnam, Kambodscha und Thailand

2005

Fortsetzung des Projektes "Aktionsräume von Kindern" in Chile, Argentinien, Peru und Venezuela

Wahl zur Direktorin des Instituts für Pädagogik

Kooperationsgespräche mit der UCLA (University of California in Los Angeles)

10jähriges Jubiläum der Lernwerkstatt RÖSA

2006

seit 1.1.2006 Herausgeberin der Buchreihe "Basiswissen Grundschule" im Schneider-Verlag Baltmannsweiler

Völlige Überarbeitung und Neukonzipierung des Lehrbuches "Einführung in die Didaktik des Sachunterrichts" (erste Auflage 1995) unter dem Titel "Neue Einführung in die Didaktik des Sachunterrichts" (2006) ebenfalls im Schneider Verlag Baltmannsweiler

Fact finding mission des DAAD nach Chile, Kooperationsvertrag mit Universidad ARCIS unterzeichnet, Forschungskooperation mit der Abteilung für Sonderpädagogik der Universidad de Playa Ancha in Valparaíso mit der Arbeitsstelle für Kinderforschung

Kooperationsgespräche mit der Universidad de Vina del Mar und Católica de Valparaís

Preis der Lehre für das beste Modul zusammen mit PD Dr. Silke Pfeiffer

2008

2009

Herausgabe zusammen mit Prof. Dr. Susanne Miller (Uni Bielefeld) der Kompetenz-Reihe für die Grundschule im Schneider Verlag: "Kompetent im Unterricht der Grundschule"
Band 1: Bartnitzky, Horst: Deutschunterricht
Band 2: Kaiser/Röhner: Sachunterricht
Band 3: Küntzel, Bettina: Musikunterricht
Band 4: Mayer, Nikola: Englischunterricht

Wiederwahl zur Direktorin des Instituts für Pädagogik

Projektstart: "Miteinander die Welt erkunden". Projekt zur Erforschung von cross-aged peer tutoring zwischen Grundschule und Kindergarten

2010

Projektstart: Promotionsprojekt "Prozesse fachdidaktischer Strukturierung" ProfaS

Örtliche Tagungsleitung der 19. Jahrestagung der GDSU unter dem Motto:
Bildung für alle Kinder im Sachunterricht - auf dem Weg zur Inklusion

Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Pädagogischen Kollegs Rostock, Pädagogischen Hochschule Rostock (im Aufbau)