Oldenburger Fortbildungszentrum (OFZ)

Ausflüge am Mittwoch Nachmittag

Wir haben uns bemüht, alle Erstwünsche zu erfüllen, leider mussten aufgrund mangelnder Nachfrage folgende Ausflüge abgesagt werden:

  • Besichtigung der Kornbrennerei Hullmann
  • Betriebsbesichtigung Big Dutchman und Besuch der Hochschule Vechta
  • Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte


Bei den Ausflügen

  • Besichtigung des Fallturms der Universität Bremen
  • Historische Experimente in der Physik


konnten aufgrund begrenzter Teilnehmerzahlen leider nicht alle Erstwünsche berücksichtigt werden.

Stadtführung Oldenburg

Erfahren Sie Wissenswertes und Interessantes aus der über 660-jährigen Stadtgeschichte der ehemaligen Residenzstadt Graf Anton Günthers und Herzog Peter Friedrich Ludwigs. Bei einem Bummel durch die Altstadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten wird Historie lebendig. (Dauer: ca. 1,5 Stunden)

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.oldenburg-tourist.de

PDF-Dokument Teilnehmerliste

Horst-Janssen-Museum

Der gebürtige Oldenburger Horst Janssen (1929 -1995) war Zeichner, Radierer, Holzschnittkünstler, Lithograf, Plakatkünstler, Illustrator und Autor. Das Museum zeigt Horst Janssens Biografie und sein Werk in ausgewählten Gruppen wie den Zeichnungen und Aquarellen, Radierzyklen, Holzschnitten, Lithografien, Plakaten und Illustrationen. Erleben Sie bei einer Führung die vielen Facetten von Janssens künstlerischem Talent.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.horst-janssen-museum.de

PDF-Dokument Teilnehmerliste

Landesmuseum Natur und Mensch

Das Museum zeigt die Vielfalt der Landschaften Nordwestdeutschlands - Moor, Geest, Küste und Marsch - ihren Ursprung und ihre Entstehungsgeschichte, sowie die kulturelle Geschichte der Region. Erleben Sie bei einer Führung Kostbarkeiten, Seltenheiten und zum Teil auch Kuriositäten aus der Naturkunde, Archäologie und Völkerkunde. Besonders bekannt ist das Museum für die ausgestellten ‚Moorleichen‘.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.naturundmensch.de

PDF-Dokument Teilnehmerliste

Planwagenfahrt durchs Moor und Moor- und Bauernmuseum Benthullen

Südwestlich von Oldenburg befindet sich das ca. 16000ha große Vehnemoor, welches die Landschaft um Oldenburg stark prägt und in dem auch heute noch auf ca. 2200ha Torf abgebaut wird. Mit dem Planwagen, einem in der Oldenburger Umgebung beliebten Fortbewegungsmittel für gesellige Runden, geht es zunächst durch die alleengeprägte Landschaft, vorbei an einem modernen Torfabbaugebiet. Anschließend können Sie sich bei einem Spaziergang in einem Naturschutzgebiet die Renaturierung der Torfabbauflächen erklären lassen und bekommen außerdem seltene Moorpflanzen, wie z.B. Sonnentau, zu sehen. Zum Abschluss gibt es noch eine Führung im Moor- und Bauernmuseum in Benthullen, wo Sie sich einen Eindruck vom Leben im Moor in früheren Zeiten verschaffen können. Außerdem können Sie sich hier im Boßeln, einer im Oldenburger Land verbreiteten Sportart, die eine Mischung aus Kegeln und dem französischen Boule ist, üben.

Da zwischen dem letzten Vortrag und dem Ausflug leider keine Zeit zum Mittagessen bleibt, bieten wir Ihnen für einen Kostenbeitrag von 5 € ein Picknick auf dem Planwagen an.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.wardenburg.de/sehenswu/moormuseum.htm

PDF-Dokument Teilnehmerliste

Traditionelle Oldenburger Grünkohltour

In der Grünkohlsaison von November bis März trifft man im Oldenburger Land sehr häufig auf Gruppen, die sich auf einer sogenannten Kohlfahrt befinden. Dieser Brauch ist deutschlandweit wenig bekannt, aber in unserer Region aus der Winterzeit nicht wegzudenken. Während einer kleinen Wanderung (ca. 6km) lernen Sie traditionelle Sportarten wie z.B. Boßeln (eine Mischung aus Kegeln und dem französischen Boule), Besenwerfen oder Teebeutelweitwurf, kennen. Natürlich darf auch der obligatorische Bollerwagen mit dem Proviant nicht fehlen. Zum Abschluss kehren Sie in einer Gaststätte ein, wo Sie sich Oldenburger Grünkohl mit Pinkel, Kassler und co. schmecken lassen können. Alternativ können Sie aber auch Schnitzel oder vegetarisches Essen wählen.

Für das Kohlessen fällt ein Kostenbeitrag von 10 € an.

Nähere Informationen erhalten Sie z.B. unter www.kohlfahrten.de

PDF-Dokument Teilnehmerliste

Historische Physikexperimente

Ein Schwerpunkt der Arbeitsgruppe Didaktik und Geschichte der Physik der CvO-Universität Oldenburg liegt im Nachbau historischer Experimente. Erleben Sie eine zugleich lehrreiche und unterhaltsame Vorführung elektrischer Salonexperimente des 18ten Jahrhunderts. An Hand einzigartiger, original getreuer und voll funktionstüchtiger Apparate erhalten Sie einen Überblick über die Geschichte der Elektrizitätslehre bis 1830. Die physikalischen Prozesse
in den Objekten erscheinen als leicht zugänglich und gut verständlich und haben einen hohen
Aufforderungscharakter. Die Teilnehmer können sich (wenn sie wollen) an den Experimenten beteiligen.

Anschließend bieten wie Ihnen kostenlos Kaffee und Kuchen an.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.uni-oldenburg.de/histodid/26462.html

PDF-Dokument Teilnehmerliste

Besichtigung des Kurortes Bad Zwischenahn mit Aalessen

Bei diesem Ausflug haben Sie die Möglichkeit Bad Zwischenahn am Meer, einen der schönsten Kurorte Deutschlands, kennenzulernen. Zunächst besichtigen Sie das Ammerländer Bauernhaus im Freilichtmuseum am Meer, wo Ihnen ein Gästeführer die Lebensweise im Ammerland vor 300 Jahren erklärt. Anschließend haben Sie die Möglichkeit zu einem Spaziergang durch den Kurpark am Meer oder einem kleinen Einkaufsbummel im Ortskern. Zum Abschluss kehren Sie in der ältesten Gaststätte am Zwischenahner Meer, dem Spieker ein. Hier können Sie in gemütlicher Umgebung den traditionellen Zwischenahner Räucheraal und den Ammerländer Löffeltrunk oder andere Spezialitäten genießen.

Für das Aalessen fällt ein Kostenbeitrag von 11-15 € (je nach Größe des gewünschten Aales) an.

Nähere Informationen finden Sie unter www.bad-zwischenahn.de, www.ammerlaender-bauernhaus.de und www.derspieker.de

PDF-Dokument Teilnehmerliste

 

Nordseebad Dangast

Ein beliebtes Ausflugsziel der Oldenburger ist das beschauliche Nordseebad Dangast am Jadebusen, welches mehr als nur ein verträumtes Fischerdörfchen ist. Bei einer Führung durch den Kurort erfahren Sie viel Wissenswertes über den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und entdecken die künstlerischen Einflüsse berühmter Künstler, wie z.B. Franz Ratziwills und der ‚Brücke‘-Maler, die sich überall in Dangast finden lassen.

Anschließend können Sie auf eigene Faust einen Spaziergang an der Nordsee unternehmen oder in einem der Restaurants frischen Nordseefisch genießen.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.dangast.de,
Brücke-Maler in Dangast

PDF-Dokument Teilnehmerliste

Der Fallturm der Universität Bremen

Im Fallturm der Universität Bremen werden seit seiner Inbetriebnahme im September 1990 erfolgreich Experimente in der Schwerelosigkeit durch das Forschungsinstitut ZARM (Center of Applied Space Technology and Microgravity) durchgeführt. Bei einer fachlich orientierten Führung erfahren Sie Wissenswertes über die Arbeit von ZARM und die im Fallturm durchgeführten Experimente, die vor allem aus den Bereichen Gravitationsforschung, Materialforschung, Strömungsmechanik, Biotechnologie und Verbrennungsforschung stammen.

Im Anschluss besichtigen Sie das gemeinnützige Bremer Forschungszentrum MeVis Research, welches seit 13 Jahren konsequent einen krankheitsorientierten Ansatz zur Lösung klinisch relevanter Fragestellungen in der Diagnostik und Therapie verfolgt. MeVis Research entwickelt unter anderem Softwareassistenten für die effiziente Visualisierung und quantitative Analyse medizinischer Bilddaten.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.zarm.uni-bremen.de, www.mevis.de

PDF-Dokument Teilnehmerliste