Tagungen

An dieser Stelle möchten wir Sie über Tagungen informieren, die vom Institut für Niederlandistik oder seinen Mitgliedern (mit-)organisiert wurden oder werden.

Geplante Tagungen

Vergangene Tagungen

2016
Das Institut für Niederlandistik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg veranstaltet am 22. September 2016 eine fachdidaktische Tagung unter dem Titel "Schnittstellen 2016". Diese Tagung wird finanziell durch die Nederlandse Taalunie möglich gemacht. Dazu sind Sie herzlich eingeladen.

Wir möchten die Möglichkeit bieten für lebendige Diskussionen, angeregtes Nachdenken miteinander und (Erfahrungs-)Austausch zwischen Niederländisch-Lehrer_innen, Referendar_innen, Fachleiter_innen, universitären Fachdidaktiker_innen, Schulbuch-Autor_innen — kurz zwischen allen, die sich mit Niederländischdidaktik beschäftigen. Eine lebendige Schnittstelle eben (Programm).

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Sollten Sie ein Hotelzimmer benötigen, verweisen wir Sie an das Hotel Sprenz in Oldenburg, bei dem ein Kontingent unter dem Schlagwort "Schnittstellen 2016" vorgemerkt ist.

Schicken Sie zur Anmeldung eine E-Mail mit Ihrem Vor- und Zunamen, Ihrem Titel und Ihrer Institution an Fabian Nattkämper (fabian.nattkaemper(at)uni-oldenburg.de). 

Wij verheugen ons erop u bij ons te mogen verwelkomen met u in gesprek te treden over de stand van zaken en de toekomst van het NVT/NT2 onderwijs.

2014
„Literature in Law: Literary Trials in the World Republic of Letters“ – so lautet der Titel einer internationalen Tagung, die am 21. und 22. März an der Universität Oldenburg stattfindet. Die Tagung ist Teil des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekts „Der Umgang der Jurisprudenz mit literarischen Texten“, das Prof. Dr. Ralf Grüttemeier leitet. Zur Tagung, die von den Oldenburger NiederlandistInnen Grüttemeier, Ted Laros, Katharine Hupe und Janka Wanger organisiert wird, werden WissenschaftlerInnen aus Australien, Deutschland, Frankreich Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz und USA erwartet. Das Format der nicht-öffentlichen Tagung sieht dabei keine Vorträge vor, sondern die intensive Diskussion von zuvor verschickten Texten aller TeilnehmerInnen.

„Mephisto“ von Klaus Mann, „Madam Bovary“ von Gustave Flaubert und „Lady Chatterley's Lover von D.H. Lawrence“ sind nur einige Werke der Weltliteratur, die vor die Schranken der Gerichte gezerrt wurden. Im Fokus der Tagung stehen Prozesse gegen literarische Werke aus aller Welt. Die WissenschaftlerInnen gehen der Frage nach, mit welchen Gesetzen die Literatur in den Rechtssystemen des 19., 20. und 21. Jahrhunderts kollidierte.  

Kontakt: Janka Wagner, Institut für Niederlandistik
E-Mail: janka.wagner(at)uni-oldenburg.de

Programm der Tagung zum downloaden: pdf

2013
Gala 2013: Generative Approaches to Language Acquisition
. 5. – 7. September 2013. Organisiert von Prof. Dr. Cornelia Hamann und Prof. Dr. Esther Ruigendijk

2013
Schnittstellen 2013 - Perspektiven der Lehrerausbildung innerhalb der Niederländischen Fachdidaktik, Fachdidaktische Tagung am 14. März 2013, 9.30 – 17.00 Uhr, Carl von Ossietzky Universität. Organisiert von Sabine Brunken und Ralf Grüttemeier.

2012
Specifics and Typologie of „small literatures“. Am 8. und 9. Juni 2012. Organisiert von Prof. Dr. Ralf Grüttemeier und Prof. Dr. Gun-Britt Kohler. Gefördert durch die DFG. Das Tagungsprogramm finden Sie hier: Programm

2012
Bijeenkomst van universitaire docenten Neerlandistiek uit Duitsland, Zwitserland en Oostenrijk. Am 10. und 11. März 2012. Organisiert vom Niederlandistenverband, mit finanzieller Unterstützung der Nederlandse Taalunie.

2011
Internationale Fachtagung: „Profiter selon ses besoins avec ce household common sense“.Die Rezeption ausländischer Literatur in den Niederlanden und Flandern seit 1700
Am 23. und 24. September 2011, organisiert durch PD Dr. Jan Oosterholt, gefördert durch die DFG. Mehr Informationen hier: Internationale Fachtagung

2010
Internationale Konferenz: A Germanic Sandwich 2010: Dutch between English and German A comparative linguistic conference. Am 17. und 18. September 2010, organisiert durch Prof. Dr. Esther Ruigendijk. Mehr Informationen hier: Germanic Sandwich

2010
Doktoranden- und Habilitanden-Kolloquium van de Duitstalige neerlandistiek in Oldenburg. Am 5. und 6. November 2010. Organisiert durch das Institut für Niederlandistik. Mehr Informationen hier: Kolloquium 2010

2009
7. Kolloquium der Fachvereinigung Niederländisch e.V. „Standards und Kompetenzen: der Anfang oder das Ende?“ Organisiert das Institut für Niederlandistik, am 07. und 08. September 2009. Finanziell unterstützt durch Taaluniecentrum NVT (Nederlands als Vreemde Taal) Brüssel.

2007
Derde nationale bijeenkomst voor docenten Nederlands aan Volkshochschulen. Organisiert durch das Seminar für Niederlandistik und die Niederländische Botschaft. Am 3. November 2007. Mehr hier: Tagungsprogramm

2007
Workshop II in ‘Change of Paradigm’: “Authorship: Changing Representations and Functions”, Workshop im Rahmen der Kooperation zwischen der Groningen Research School for the Study of the Humanities und der Fakultät III, Tagungsort Oldenburg, am 22. und 23. Februar 2007. Organisation:, Gillis Dorleijn, Ralf Grüttemeier, Liesbeth Korthals Altes. Tagungsprogramm hier: [pdf]

2006
Internationale Fachtagung: Een of twee Nederlandse literaturen? Contacten tussen de Nederlandse en Vlaamse literatuur sinds 1830. Organisiert durch PD Dr. Jan Oosterholt und Prof. Dr. Ralf Grüttemeier, gefördert durch die DFG. Am 6. und 7. Dezember 2006

2004
Doktoranden- und Habilitanden Kolloquium. Organisiert durch das Seminar für Niederlandistik. Am 26. und 27. November 2004

2000

4. Kolloquium zum Niederländisch Unterricht in der BRD: „Niederländisch im Europa der internationalen Regionen“ im Rahmen der Pädagogischen Woche. Am 5. und 6. Oktober 2000. Unter der Schirmherrschaft des Landes Niedersachsen, des Landes Nordrhein-Westfalen und der Nederlandse Taalunie. Organisiert durch die Fachvereinigung Niederländisch e.V. und die Niederlandistik Oldenburg.

1999
Doktoranden- und Habilitanden Kolloquium. Organisiert durch das Seminar für Niederlandistik, Prof. Dr. Ralf Grüttemeier. Am 26. und 27. Juni 1999

1998
Doktoranden- und Habilitanden Kolloquium. Organisiert durch das Seminar für Niederlandistik, Prof. Dr. Ralf Grüttemeier. Am 27. und 28. Juni 1998