25 Jahre Niederlandistik in Oldenburg

Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der Oldenburger Niederlandistik fand unter dem Titel „Een of twee Nederlands literaturen? Contacten tussen de Nederlandse en Vlaamse literatuur sinds 1830“ am 7. Dezember 2006 in der Universität Oldenburg eine geschlossene internationale Fachtagung statt. Die Fachtagung wurde eingeleitet durch eine öffentliche Veranstaltung am Abend zuvor.


Nach einem Grußwort von Prof. em. Dr. Frans Bulhof, der viele Jahre an der Universität Oldenburg lehrte, hielt der Oldenburger Dozent Drs. Johannes Beelen den Vortrag „Wie Vondel durch Oldenburg reiste. 25 Jahre Hochschul-Niederlandistik an der Oldenburger Universität“. Anschließend sprach Dr. Esther Ruigendijk, Jun.-Prof. für Niederländische Sprachwissenschaft an der Universität, über „Die Zukunft der internationalen Niederlandistik: Grenzenlos!“ (6. Dezember, 20.00 Uhr, Hörsaalzentrum, Senatssitzungssaal A14-111). Bei dem nichtöffentlichen Teil der Veranstaltung am 7. Dezember diskutierte ein geschlossener Kreis von TeilnehmerInnen aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland über unterschiedliche Aspekte der niederländischen und flämischen Literaturentwicklung seit 1830.

Veranstalter der Tagung, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wurde, sind die Niederlandisten Prof. Dr. Ralf Grüttemeier und Dr. Jan Oosterholt.

 

Prof. em. Dr. Frans Bulhof