10.11.2014 – Forschung

Symposium: „Idee der Universität – historische und aktuelle Positionen“

„Die Idee der Universität“ steht im Mittelpunkt eines internationalen Symposiums, das die Fakultät IV Human- und Gesellschaftswissenschaften am 13. und 14. November ausrichtet.

Was macht eine Universität aus? Um sich dieser Frage zu nähern, vergleicht zum Auftakt Prof. Dr. Volker Berghahn von der Columbia University, New York, die Universitätssysteme in den USA und Deutschland.

Es folgt eine innerdeutsche Standortbestimmung – ausgehend von Argumenten, die bereits in der Weimarer Republik für eine große Kontroverse sorgten. Nach einführenden Vorträgen zu historischen Universitätsideen bringt eine Podiumsdiskussion unter Leitung des FAZ-Wissenschaftsjournalisten Jürgen Kaube die Positionen ins Gespräch.

Den Abschluss des Symposiums bildet eine kommentierte Lesung von Karl Jaspers‘ „Idee der Universität“ mit der Schauspielerin Elfie Hoppe sowie Prof. Dr. Reinhard Schulz und Prof. Dr. Oliver Immel vom Institut für Philosophie der Universität Oldenburg.

Deren Fachkollegen Prof. Dr. Matthias Bormuth und Prof. Dr. Mark Siebel sind Organisatoren der Veranstaltung. Beginn ist am Donnerstag, 13. November, um 18.00 Uhr im Hörsaal 3 des Hörsaalzentrums (Gebäude A14, Uhlhornsweg 86).