03.08.2016 – Campus-Leben

Start ins Berufsleben

  • Die neuen Auszubildenden der Universität mit Jörg Stahlmann, Vizepräsident für Verwaltung und Finanzen (1. v.r.). Foto: Universität Oldenburg

Zwölf junge Frauen und Männer haben in dieser Woche an der Universität ihre Ausbildung begonnen – vom Feinwerkmechaniker bis zur Chemielaborantin.

„Der Einstieg ins Berufsleben ist einer der wichtigsten Schritte für junge Menschen“, sagte Jörg Stahlmann, Vizepräsident für Verwaltung und Finanzen, bei der offiziellen Begrüßung. „Sie sind jetzt ein Teil dieser Universität, und wir legen großen Wert darauf, Ihnen eine hervorragende Ausbildung zu bieten.“

In der ersten Woche ihrer Ausbildung hatte der neue „Jahrgang“ zwei gemeinsame Einführungstage. Sie erhielten Einblicke in alle Ausbildungsberufe an der Universität, lernten die AusbilderInnen kennen und machten Führungen durch die Bibliothek und die verschiedenen Bereiche des Hochschulsports. Außerdem sprachen sie mit Vertretern des Personalrats und des Gesundheitsmanagements. Zusätzlich stellte sich Findus Kirsch vor, Jugend- und Auszubildendenvertreter an der Universität.

In diesem Jahr beginnen ihre Berufsausbildung je zwei Feinwerkmechaniker, ChemielaborantInnen und Fachinformatiker sowie drei Systemelektroniker und je eine Tierpflegerin, Fachangestellte für Medien und Informationsdienste und ein Fachangestellter für Bäderbetriebe. Insgesamt absolvieren derzeit etwa 50 Auszubildende in verschiedenen Lehrjahren ihre Ausbildung an der Universität.  


 

Mehr zum Thema

Berufsausbildung an der Universität Oldenburg

Kontakt

Petra Siemer
Personal- und Organisationsentwicklung
Tel: 0441/798-2942
petra.siemer(at)uni-oldenburg.de