21.10.2013 – Forschung

Oldenburger Althistoriker ausgezeichnet

Erfolg für Michael Sommer: Den ersten Band seiner römischen Geschichte "Rom und die antike Welt bis zum Ende der Republik. Römische Geschichte"  hat das Geschichtsmagazin "Damals" in der Kategorie "Überblick" zum "historischen Buch des Jahres" gewählt.
   
In dem Band schildert der Oldenburger Althistoriker die Entwicklung Roms von einer kleinen Stadt in Mittelitalien bis zum Mittelpunkt einer Weltmacht – und geht der Frage nach, warum die römische Geschichte noch heute enorme Faszinationskraft besitzt.

"Für uns als Zeitgenossen von Globalisierung und weltweiter Vernetzung ist an der römischen Geschichte besonders interessant, dass sich in ihr ein Prozess vollendete, der ebenfalls die Mobilität von Menschen, Gütern und Ideen ungeheuer beschleunigte", beschreibt Sommer die Aktualität seines Buches. Sommer setzt dabei auf Quellen: Mehr als in anderen Überblicksdarstellungen kommen bei ihm antike Menschen selbst zu Wort. Ein Ansatz, der die neunköpfige Jury aus Historikern und Journalisten überzeugt hat.   

Rom und die antike Welt bis zum Ende der Republik. Römische Geschichte, Bd. 1, Stuttgart: Alfred Kröner Verlag. 654 Seiten, ISBN 978-3520449016.


 

Kontakt

Prof. Dr. Michael Sommer
Institut für Geschichte
Tel.: 0441/798-4647
michael.sommer@uni-oldenburg.de