28.02.2014 – Köpfe

Niko Paech mit dem ZEIT WISSEN-Preis Mut zur Nachhaltigkeit ausgezeichnet

  • Preisträger Niko Paech

Der Oldenburger Ökonom und Nachhaltigkeitsforscher Prof. Dr. Niko Paech erhält ZEIT WISSEN-Preis Mut zur Nachhaltigkeit in der Kategorie „Wissen“. Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert.


Prof. Dr. Niko Paech, Ökonom und Nachhaltigkeitsforscher an der Universität Oldenburg, hat den mit 10.000 Euro dotierten ZEIT WISSEN-Preis „Mut zur Nachhaltigkeit“ in der Kategorie „Wissen“ erhalten. Paech empfing den Preis aus den Händen von Klaus Wiegandt, Leiter der Stiftung Forum für Verantwortung, und Andreas Sentker, Herausgeber des Magazins ZEIT WISSEN, am vergangenen Donnerstag im Rahmen des Nachhaltigkeitskongresses in Hamburg. Hier diskutierten ExpertInnen über die Zukunft der „global commons“, der globalen Gemeinschaftsgüter.

„Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung“, erklärte Paech. „Sie ist für mich eine tolle Anerkennung meiner Arbeit zur Postwachstumsökonomie. Den Preis verstehe ich aber auch generell als ein Signal der Jury, wachstumskritische Positionen in der Nachhaltigkeitsforschung zu stärken.“ Mit dem Preisgeld werde er Nachhaltigkeitsprojekte in der Region unterstützen.

Niko Paech ist seit 2010 außerplanmäßiger Professor für „Produktion und Umwelt“ an der Universität Oldenburg und Vorsitzender der Vereinigung für Ökologische Ökonomie (VÖÖ). ZEIT WISSEN und die Initiative „Mut zur Nachhaltigkeit“ honorieren ihn mit dem Preis als Vordenker der Postwachstumsökonomie, einer Ökonomie jenseits der Imperative wirtschaftlichen Wachstums. In seinem aktuellen Buch „Befreiung vom Überfluss“ klagt Paech einen konsequenten Klimaschutz ein – der nur durch eine Reduktion globaler Mobilität möglich sei. In seiner Forschung widmet sich Paech dem Strukturwandel, der für eine Ökonomie ohne Wachstum notwendig ist. Er versteht sie als Abkehr vom bloß materiellen Wohlstand hin zu mehr Lebensqualität.

Für die Jury spielte eine zentrale Rolle, dass Paech nicht nur Theoretiker ist, sondern Wege sucht, um seine Vorstellungen in die Praxis umzusetzen. Mit dem Bestreben, Ökonomie nachhaltig zu gestalten, engagiert sich Paech in diversen Institutionen wie der Oldenburger Energiegenossenschaft (OLEGNO), KOBE (Kompetenzzentrum Bauen und Energie) oder der Genossenschaft Polygenos. „Niko Paech ist weltweit eine der Lichtgestalten in der Postwachstumsdiskussion“, begründete Klaus Wiegandt, der den Vorsitz der Jury innehatte, die Entscheidung für den Oldenburger Wissenschaftler.

Der ZEIT WISSEN-Preis „Mut zur Nachhaltigkeit“ zeichnet in den beiden Kategorien „Wissen“ und „Handeln“ Pioniere aus, die einen herausragenden Beitrag im Bereich nachhaltiger Entwicklung leisten. Mitglieder der Jury sind: Uta-Micaela Dürig (Robert Bosch GmbH), Prof. Dr. Lenelis Kruse-Graumann (Universität Heidelberg), Dr. h. c. August Oetker (Dr. August Oetker KG), Martina Sandrock (iglo GmbH), Andreas Sentker (ZEIT WISSEN), Prof. Dr. Friedrich von Borries (Hochschule für bildende Künste Hamburg), Dr. Antje von Dewitz (VAUDE Sport GmbH & Co. KG) und Prof. Dr. Harald Welzer (Stiftung Futurzwei sowie Universität Flensburg).


 

Mehr zum Thema

- Nachhaltigkeitspreis
- Interview
mit Niko Paech
- Niko Paech auf YouTube

Kontakt

Prof. Dr. Niko Paech
Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften
Tel: 0441-798/4264
niko.paech@uni-oldenburg.de