21.01.2013 –

Komponisten-Colloquium mit Buchvorstellung „Erzähle Biographien“

Was bringt einen jungen Menschen dazu, sich ganz der Musik zu widmen? Mit dieser Frage setzt sich die Sopranistin und Musikpädagogin Ute Büchter-Römer in ihrem Buch „Erzählte Biographie“ auseinander. Am 25. Januar, 18.00 Uhr, präsentiert sie es im Rahmen des Komponisten Colloquiums „Musik unserer Zeit“.

Anhand biographischer Schriften bekannter MusikerInnen und KünstlerInnen - von Clara Schumann, Fanny Hensel bis Elisabeth Leonskaja und Sol Gabetta – analysierte Büchter-Römer, welche Ereignisse und Erlebnisse die Weichen für ihre Musikkarriere stellten und wie sich die einzelnen künstlerischen Werdegänge gestalteten.

Büchter-Römer studierte Musik und Germanistik an der Hochschule für Musik Köln und absolvierte ein Gesangsstudium in Essen. Mit einem Lise-Meitner-Habilitationsstipendium verfasste und veröffentlichte sie im Jahr 1995 ihre Habilitationsschrift zu Aspekten des Neuen Musiktheaters und Strategien seiner Vermittlung. Für den WDR, den Bayrischen Rundfunk sowie den Deutschlandfunk produzierte sie Sendungen über Neue Musik.

Die Veranstaltung findet Kammermusiksaal, Gebäude A11, Campus Haarentor statt. Organisiert wird sie von der Komponistin und Hochschullehrerin Prof. Violeta Dinescu.


 

Mehr zum Thema

Institut für Musik

KontakT

Prof. Violeta Dinescu,
Institut für Musik
Tel.: 0441/798-2027
violeta.dinescu@uni-oldenburg.de;

Roberto Reale, Institut für Musik
Tel.: 0441/798-4882
roberto.reale@uni-oldenburg.de