30.01.2013 –

KinderUniversität: Erfindergeist und schlaue Stromnetze

Wie funktioniert Erfinden? Und warum haben es Erfinder manchmal schwer, andere für ihre guten Ideen zu begeistern? Spannende Fragen wie diese stehen auch im zehnten Jahr der KinderUniversität Oldenburg auf dem Programm. Der Kartenvorverkauf für das Frühlingssemester beginnt am 7. Februar.

Die erste Vorlesung für acht- bis zwölfjährige Kinder hält am Mittwoch, 6. März, die Oldenburger Sozialwissenschaftlerin und Innovationsforscherin Prof. Dr. Jannika Mattes. Dann erfahren die Nachwuchsstudierenden alles über das Erfinden und wie sich tolle Ideen in neue Produkte verwandeln, die es dann im Laden zu kaufen gibt.

Am Mittwoch, 13. März, geht es weiter im Frühlingssemester. An diesem Tag widmet sich der Informatiker Prof. Dr. Sebastian Lehnhoff der Frage „Was hat ein Ameisenhaufen mit einem schlauen Stromnetz zu tun?“. Forscher können eine Menge von Tieren lernen – zum Beispiel, wenn sie neue Stromnetze entwickeln wollen, um die Menschen auch künftig gut mit Energie versorgen zu können.

Die ursprünglich für den 27. Februar geplante Vorlesung „Wasserstoff – Das geheimnisvolle Gas“ muss wegen einer Erkrankung des Referenten leider entfallen.

Die Vorlesungen beginnen jeweils um 16.30 Uhr. Einlass in das Hörsaalzentrum (A14) auf dem Campus Haarentor ist ab 16.00 Uhr. Die Karten (2,- €) für beide Frühlingsvorlesungen sind ab Donnerstag, 7. Februar, telefonisch über die Nordwest Ticket GmbH unter 0421/363636 und 01805/361136 (14 ct/min) sowie in den Geschäftsstellen der Nordwest-Zeitung erhältlich.

Unter dem Dach der KinderUniversität gibt es auch in diesem Jahr wieder zahlreiche weitere Möglichkeiten, die Welt der Wissenschaft zu entdecken: zum Beispiel im Uni-Chemielabor (CHEMOL), in der Sinnesschule, in der Arbeitsstelle für Kinderforschung, im Lehr-Lern-Labor physiXS oder online bei „Physik für Kids“ und der Lernwerkstatt Sachunterricht. Kurse zu Physik, Chemie, Biologie und Technik bietet auch das Naturwissenschaftliche Haus Oldenburg (NAWI-Haus). Ebenso laden die Aktionstage der „Grünen Schule“ im Botanischen Garten und die „Sinnesschule“ zum Mitmachen ein. Kunst hautnah erleben und selbst kreativ werden können die Kinder in den Seminaren der Kunsthalle Emden und des Horst-Janssen-Museums. Das Oldenburgische Staatstheater präsentiert die Ergebnisse zweier Theaterprojekte.

Ohne das Engagement der Sponsoren wäre das Projekt KinderUniversität nicht möglich. Hauptsponsor ist auch in diesem Jahr die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO). Erhebliche Unterstützung erfährt das Projekt auch durch Nordmetall, die Wirtschaftliche Vereinigung „Der Kleine Kreis e.V.“ sowie durch die Junge Öffentliche. Für die Sicherheit vor Ort sorgt der Malteser Hilfsdienst.

Einen großen Beitrag zum Erfolg der KinderUniversität leisten auch die Medienpartner Nordwest-Zeitung, NDR 1 Niedersachsen und Radio Bremen Vier.

Alle Informationen rund um die vielfältigen Angebote der KinderUniversität finden sich auch online unter www.kinderuni-oldenburg.de.


 

Mehr zum Thema

KinderUniversität Oldenburg

Kontakt

Presse & Kommunikation
Tel: 0441-798/5446
info(at)kinderuni-oldenburg.de