23.06.2014 – Campus-Leben

Campus für Kreative

Wer neben seinem Studium noch eine Karriere im Rampenlicht plant oder einfach seine Kreativität ausleben möchte, dem bietet die Universität viele Möglichkeiten: Ob Theater, Musik, Tanz – alles ist direkt auf dem Campus möglich. Hier stellen wir ein paar Beispiele vor.

Erster Anlaufpunkt für Theater und Kleinkunst ist das Studentenwerk mit seiner Bühne „Unikum“, gleich neben dem Mensagebäude auf dem Campus Haarentor. Dort treten oftmals Größen der deutschen Kabarett- und Kleinkunstszene, Singer- und Songwriter auf. Aber auch Speed-Dating, Poetry-Slam oder Impro-Theater stehen auf dem Programm. Zudem ist  das „Unikum“ die Hausbühne des „Oldenburger Uni Theaters“ (out).

Das „out“ unterstützt bei Bedarf die freien Theatergruppen an der Universität und bietet in eigenen Bühnenproduktionen allen Studierenden die Möglichkeit, den Schritt in die Theaterwelt zu wagen. Sei es auf oder hinter der Bühne.Die „Theaterwerkstatt“, die das „out“ jedes Wintersemester anbietet, ist der ideale Einstieg in die Welt des Schauspiels und vermittelt Studierenden Grundlagen des Spielens und Inszenierens.

Wer sich musisch entfalten möchte, der bekommt am Institut für Musik die Gelegenheit dazu. Jeweils zum Wintersemester konstituiert sich der UniChor unter der Leitung von Manfred Klinkebiel neu und beginnt mit den Proben für ein Doppelprogramm, das zwischen Februar und Juli in zwei bis drei Konzerten zur Aufführung kommt.

Aus rund 50 Studierenden, Lehrenden und MitarbeiterInnen der Universität besteht das UniOrchester. Unter der Leitung von Rida Murtada werden Orchesterwerke von Bach bis hin zu zeitgenössischer Musik einstudiert und am Ende des Semesters in einem großen Abschlusskonzert aufgeführt. Der Pop- und Jazzchor, das Ensemble Alte Musik, die Uni-Soulband und Uni-Big Band sowie die Perkussionsgruppe „Schlagwerk Ossietzky“ und das Weltmusik-Ensemble runden das Angebot ab.