05.04.2012 –

Internationales Chorprojekt

Für mehr Verständigung und Annäherung zwischen den Völkern setzt das deutsch-niederländische Chorprojekt „Schrittweise“ einen musikalischen Akzent.  Der Oldenburger Chor „Bundschuh“ und die Bremer Chorwerkstatt treten gemeinsam mit dem niederländische Chor „4-Mei Projekt“ auf.

Die drei Chöre geben beim Komponisten Colloquiums „Musik unserer Zeit“ an der Universität Oldenburg (Campus Haarentor, Aula) ein Gemeinschaftskonzert. Die Generalprobe ist am Freitag, 13. April, 19.00 Uhr.  Das Konzert findet am Sonnabend, 14. April, 18.00 Uhr statt. Veranstalterin ist Prof. Violeta Dinescu vom Institut für Musik.
Initiator des gemeinsamen Auftritts ist der niederländische Chor „4- Mei Projekt“, der traditionell am 4. Mai in den Niederlanden mit einem Konzert an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert. Erstmals hat das Projekt nun zwei deutsche Chöre, den Bundschuh Chor und die Chorwerkstatt, eingeladen, ein gemeinsames Programm zu gestalten. Mit dem Konzert möchten sie Impulse für mehr Offenheit und Toleranz zwischen den Völkern geben.
Jeder Chor gestaltet einen eigenen Programmteil. Vier Stücke singen die insgesamt 135 SängerInnen gemeinsam. Auf dem Programm stehen überwiegend Werke aus dem 20. Jahrhundert: Von Jean Sibelius, Hanns Eisler, Paul Dessau über Mordechaj Gebirtig, Mikis Theodorakis bis zu Michael Jackson.
Am Freitag, 4. Mai, tritt „Schrittweise“ in Groningen auf (De Oosterpoort) und am Sonntag, 6. Mai, in Bremen (Friedenskirche).


 

Mehr zum Thema

Institut für Musik

Chorprojekt "Schrittweise"

Kontakt

Roberto Reale
Institut für Musik
Tel: 0441-798/4882
roberto.reale@uni-oldenburg.de