08.04.2013 – Forschung

„Best of CampusGründungen 2013“
für Quantumfrog

Die Quantumfrog GmbH, ein Start-Up der Universität Oldenburg im Bereich Webentwicklung, erhielt heute auf der Hannover Messe die Auszeichnung „Best of CampusGründung 2013“. Es zählt damit zu den besten Unternehmensgründungen in Niedersachsen.

Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur zeichnen mit dem Preis jedes Jahr die drei überzeugendsten Start-Ups des GründerCampus Niedersachsen aus. Quantumfrog konnte sich gegenüber 60 anderen Unternehmensgründungen aus niedersächsischen Hochschulen durchsetzen.

Dennis Gravel, Torsten Lüders und Hendrik Rump gründeten die Quantumfrog GmbH im April 2011. Das Team entwickelt Spiele, umfangreiche Weblösungen, mobile Applikationen sowie Individualsoftware. Ihr Ziel: hochqualitative Lösungen für Web und Software bereitzustellen sowie innovative Online-Spiele zu konzipieren, die es auf dem Markt noch nicht gibt. „Bei uns ist Individualität Programm. Wir bieten keine Lösungen von der Stange an“, erklärt Hendrik Rump von Quantumfrog.

Als Pilotprojekt erstellte Quantumfrog auf Basis der eigens entwickelten „Middleware“ das Sammelkartenspiel „Nanofights". Für die Entwicklung und technologisch innovative Idee wurde das Team bereits mehrfach ausgezeichnet – unter anderem mit dem EXIST-Gründerstipendium 2010 und mit einer Förderung des GründerCampus Niedersachsen 2012, die sie für „Best of CampusGründungen 2013“ nominierte.

Dr. Petra Buchholz, Leiterin des Gründungs- und Innovationszentrums (GIZ) der Universität Oldenburg und Gründungsberaterin von Quantumfrog, weiß um die Stärke des dreiköpfigen Teams: „Es verbindet Kreativität, technisches Know-how und Hartnäckigkeit – eine Kombination, die in die richtige Richtung führt.


 

Mehr zum Thema

GründerCampus Niedersachsen

quantumfrog

Kontakt

Anja Wirsing
Gründungs- und Innovationszentrum (GIZ)
Tel: 0179/1145991
anja.wirsing@uni-oldenburg.de