Biochemie der Signaltransduktion/ Neurosensorische Prozesse

Vorlesungen der AG Biochemie Signaltransduktion / Neurosensorische Prozesse

Siehe auch:Aktuelle Lehrveranstaltungen

Grundvorlesung Biochemie

Die Vorlesung gibt eine Enführung in grundlegende Methoden und Konzepte der Biochemie, sowie einen Überblick über Aufbau, Funktion und Biosynthese der wichtigsten Stoffklassen und Stoffwechselvorgänge.

Molekulare Grundlagen zellulärer Signalverarbeitung

Inhalt: Hormonwirkung, G-Protein gekoppelte Rezeptoren,Wachstumsfaktoren, Tyrosinkinaserezeptoren, Cytokine; etablierte Signalwege über zweite Botenstoffe, Rolle von Ca2+-Ionen bei Signalprozessen, gasförmige Botenstoffe, Chemotaxis, spezialisierte sensorische Systeme wie die Sinneszellen (Sehen, Riechen, Schmecken, Hören, Schmerz- und Temperaturwahrnehmung)

Bioanalytik von Proteinen

Inhalt: Proteinbestimmungen, Proteinreinigungen, Elektrophorese, enzymatische Aktivitätstests, immunologische Techniken, chemische Modifikationen von Proteinen, spektroskopische Methoden, Protein-Protein-Wechselwirkungen (Two-Hybrid-System, Oberflächen-Plasmon-Resonanz-Spektroskopie, Isotherme Titrationskalorimetrie, Fluoreszenz-Spektroskopie)

Biochemie der Zelle

Die Vorlesung vertieft Aspekte der enzymatischen Katalyse und deren Regulation an ausgesuchten Beispielen (z. B. Serinproteasen, Kinasen, ATPasen und GTPasen; allosterische Regulationen, Inhibitionen, multifunktionelle Enzymkomplexe). Die Vorlesung ist Teil der Module „Biochemie der Zelle“ und „Biochemie für Chemiker“.

Beteiligung der AG Biochemie an folgenden Ringveranstaltungen:

Vorlesung: Einführung in die Neurobiologie

Übungen:   Übungen zu Neurobiologie

 Vorlesung: MM1: Molekulare Zellbiologie, Grundmodul Zellbiologie

Praktikum: MM4: Molekularbiologie der Zelle - Vertiefungsmodul Theorie und Praxis