Neurobiologie

Erforschung erster Schritte zum Sehen

Die visuelle Wahrnehmung beginnt mit der Retina, die eintreffendes Licht in neuronale Signale übersetzt. Diese Signale kodieren Informationen über grundlegende visuelle Charakteristika wie Lichtintensität, Kontrast, Farbe und Bewegung. Mittelpunkt unserer Arbeit ist die Analyse der Interaktionen retinaler Nervenzellen, die dieser Informationsverarbeitung zugrunde liegen.

Dabei konzentrieren wir uns gegenwärtig auf folgende Schwerpunkte:

·  Analyse der Funktion und molekularen Eigenschaften von elektrischen Synapsen in der Retina

·  Neuronale Verschaltung und funktionelle Bedeutung retinaler Interneurone: Horizontalzellen und Amakrinzellen

Die Komplexität des zellulären Netzwerks in der Retina und seiner Verarbeitungsmechanismen favorisiert einen auf vielfältige Methoden fußenden Untersuchungsansatz. Daher kommen sowohl neuroanatomische und elektrophysiologische Methoden, als auch Arbeitstechniken aus der Biochemie und Molekularbiologie bis hin zur Verhaltensbiologie zum Einsatz, um die ersten Schritte im Sehvorgang aufzuhellen.