Nachhaltigkeitsberichterstattung

Prozessdarstellung

Der Prozess der Nachhaltigkeitsberichterstattung kann in vier Phasen aufgeteilt werden. Der Übergang findet dabei fließend statt. Die nachstehende Grafik zeigt, welche Schwerpunkte in den einzelnen Phasen der Berichterstattung gesetzt werden.

Bild

Evaluation & Planung: Als Grundlage für die strategische und inhaltliche Ausrichtung des zweiten Nachhaltigkeitsberichts der Universität Oldenburg wurde von September bis Dezember 2014 eine interne Evaluation durchgeführt. Hierzu ging ein Fragebogen an alle Beteiligten der ersten Berichterstattung. Die Fragen bezogen sich zum einen auf den Erstellungsprozess, zum anderen auf die Inhalte des Berichts. Die Ergebnisse zeigen Schwachstellen auf und identifizieren Lösungsansätze und Hinweise, wie diesen begegnet werden kann. Zudem wurden kritische Reflektionen der Studierenden des Practical Projects 2012, die Teil der Prüfungsleistung waren, ausgewertet. Ebenfalls sind die Ergebnisse einer vergleichenden Studie aller deutschen Hochschulberichte (vgl. Sassen et a. 2014) in der Evaluation berücksichtigt worden. Dies war Grundlage für die Planung und vorläufige Berichtsstruktur. Aus den Ergebnissen der Evaluation ist ein Maßnahmenkatalog formuliert hervorgegangen, mit dem identifizierte Verbesserungspotenziale in die Umsetzung übertragen werden.

Storm2 Entwicklung: Seit Anfang November entwickeln drei ehemalige MitarbeiterInnen der Universität Oldenburg STORM2, eine neue Version des Sustainability Online Reporting Models (STORM), welches in der Erstellung des ersten Bericht genutzt wurde. Mehr Informationen hierzu finden Sie auf der Projektunterseite STORM2

Pracical Project: Im Sommersemester 2015 wird das Practical Project "Nachhaltigkeitsberichterstattung an der Universität Oldenburg "stattfinden. In dieser Phasen werden die Studierenden mit Hilfe des Online Tools STORM2 die gesammelten Daten in Textmaterial verfassen und so die Rohfassung des Berichts erstellen.

Redaktionelle Aufbereitung: In der letzten Phase der Berichterstattung werden die verfassten Texte und Daten redaktionell aufbereitet und in ein adäquates Format gebracht, welches dem gewünschten Umfang und Layout entspricht. Zudem gewähren verschiedene Korrekturschleifen, insbesondere auf inhaltlicher Ebene eine einwandfreie Darstellung der erhobenen Daten.