Herzlich Willkommen auf der Projektseite zur Nachhaltigkeitsberichterstattung der Universität Oldenburg

Nachhaltigkeitsberichte werden vermehrt von Universitäten genutzt, um sowohl über ihren Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung als auch über die eigene nachhaltige Hochschulentwicklung zu berichten sowie um langfristig ihr institutionelles Nachhaltigkeitsprofil zu schärfen. Sie sind ein geeignetes Mittel, die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung zu kommunizieren und darzulegen, wie den Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung begegnet wird. National wie international zeichnet sich ein Trend ab, der Hochschulen dazu veranlasst, über ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten zu berichten und ihr Angebot bekannt zu machen.

Die Universität Oldenburg hat sich bereits als eine der ersten Hochschulen auf den Weg gemacht und bereits 2007 ein Nachhaltigkeitsprofil veröffentlicht. Im Dezember 2013 wurde dann der erste umfassende Nachhaltigkeitsbericht publiziert. Die Einzigartigkeit des Erstellungsprozess durch die Einbindung von Studierenden hat nicht nur universitätsintern zu viel positiven Reaktionen geführt, sondern auch über ihre Grenzen hinaus das Profil als Vorreiter nicht-finanzieller Berichterstattung gefestigt. In einer vergleichenden Studie aller deutschen Hochschulberichte schneidet der Nachhaltigkeitsbericht in allen Dimensionen gut ab, besonders gelungen ist die Berichterstattung hiernach in den Bereichen Ökologie und Soziales.

Die Universität möchte nun den zweiten Bericht, der über die ökologischen, ökonomischen und sozialen Leistungen der Universität Auskunft gibt und zudem eine hochschulspezifische Dimension beinhaltet, erstellen.

Im Sommersemester 2015 wird das Praxisseminar "Nachhaltigkeitsberichterstattung an der Universität Oldenburg" angeboten, an dem Studierende des Masterclusters Umwelt und Nachhaltigkeit teilnehmen können. Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung übernehmen die Studierenden einen großen Teil der Datensammlung und -aufbereitung für den Nachhaltigkeitsbericht.

Das Projekt steht unter der Leitung des Vizepräsidenten für wissenschaftlichen Nachwuchs und Qualitätssicherung, Prof. Dr. Bernd Siebenhüner, und wird durch die Koordinationsstelle Nachhaltigkeitsberichterstattung, vertreten durch Colin Bien, betreut. Ferner unterstützt und berät die AG Nachhaltigkeitsberichterstattung, besetzt mit Fachexperten der Universität Oldenburg, in regelmäßigen Abständen das Projekt.

 

 

 

Neuigkeiten

  • Präsidium beschließt die Erstellung des 2. Nachhaltigkeitsberichts verbunden mit dem Auftrag, im Rahmen des Projekts ein Konzept zur Überführung der Nachhaltigkeitsberichterstattung in die universitäre Verwaltung zu entwickeln
  • Aktuell entwickeln Studierende im Rahmen des Partial Project einen Vorschlag für nachhaltigkeitsbezogene Leistungsindikatoren für die Bereiche Forschung, Lehre, Soziales, Ökologie und Ökonomie