Dr. Camilla Bork

Publikationen

Bücher

  • Im Zeichen des Expressionismus. Kompositionen Paul Hindemiths im Kontext des Frankfurter Kulturlebens um 1920, Mainz 2006.
  • Musikalische Analyse und kulturelle Kontextualisierung. Gewidmet Reinhold Brinkmann, hrsg. von Tobias Bleek und Camilla Bork, Stuttgart 2010
  • Virtuosität und Transkription. Musiktheorie Heft 4/2010, hrsg. von Camilla Bork

Artikel

  • „Der große Dreiklang von Stimme, Raum und Licht. Das expressionistische Gesamtkunstwerk Oper, in: Gesamtkunstwerk Expressionismus. Kunst, Film, Literatur, Theater, Tanz und Architektur. 1905 bis 1925, hrsg. von Ralf Beil und Claudia Dillmann, Institut Mathildenhöhe Darmstadt, Ostfildern 2010, S. 266-275.
  • Teilkapitel „Rossini und Meyerbeer“, „Symphonische Dichtung“, „Schumann und die Musikkritik“, „Das Virtuosenkonzert“, „Musik und Neue Sachlichkeit“, „Berlin – New York 1920“, „Kurt Weill: Dreigroschenoper“, in: Europäische Musikgeschichte, hrsg. von Tobias Bleek und Ulrich Mosch, Druck i.V.
  • „Donaueschingen ein „Kammermusikfest“: Pragmatik und Zeitgeist.“, in: Die Donaueschinger Kammermusiktage 1921-1926, hrsg. von Matthias Schmidt, Druck i.V.
  • „Gesten der Überbietung. Zu einem Muster virtuoser Konzertdarbietung im frühen 19. Jahrhundert“, in: Genie – Virtuose – Dilettant. Konfigurationen romantischer Schöpfungsästhetik, hrsg, von Gabriele Brandstetter und Gerhard Neumann, Druck i. V.
  • „Das Liebesduett im Musiktheater der 1920er Jahre“, in: Bewegungen zwischen Hören und Sehen: Musik, Tanz, Theater, Performance und Film. Kongressbericht, hrsg. von Stephanie Schroedter, David Roesner und Camilla Bork, Druck i.V.
  • „Zwischen Literarisierung und Reklame: Paganini im Spiegel der Anekdote“, in: Anekdote, Biographie, Kanon. Zur Geschichtsschreibung in den schönen Künsten, hrsg. von Melanie Unseld und Christian von Zimmermann, Druck i.V.
  • „Dorothy deLay: The American Dream of the Violin“, in: Zur Interpretations- und Berufsgeschichte von Geigerinnen, hrsg. von Susanne Rode-Breymann, Druck i.V.
  • „,Das ,szenisch-gestische Element’ in Dahlhaus’ Überlegungen zur Opernanalyse“, in: Carl Dahlhaus: Werk, Wirkung, Aktualität, hrsg. von Hermann Danuser, Peter Gülke und Norbert Miller, Druck i.V.
  • „Das Wunderbare und der Virtuose – zu einem Topos der Musikkritik im frühen 19. Jahrhundert“, in: Bürger, Musik, Stadt, hrsg. von Peter Ackermann, Andreas Odenkirch und Christian Thorau, Druck i.V.
  • „Kalte Liebe – Spielarten der Liebe in Hindemiths Cardillac“, in: Musikalische Analyse und kulturelle Kontextualisierung. Gewidmet Reinhold Brinkmann, hrsg. von Tobias Bleek und Camilla Bork, Stuttgart 2010, S. 63-84.
  • „Pädagogische Musik als Kunstmusik? Zu den Violinduetten Paul Hindemiths“, in: Kunst lernen. Meisterwerke pädagogischer Musik im 20. Jahrhundert, hrsg. von Matthias Schmidt, Regensburg 2008, S. 72-93.
  • „Choreographierte Musik: Paul Hindemith und der Tanz“, in: Die Beziehung von Musik und Choreographie im Ballett, hrsg. von Jörg Rothkamm und Michael Malckiewicz, Berlin 2007, S. 209-218.
  • „Wendung zur Komödie: Hindemiths Einakter Das Nusch-Nuschi“, in: Hindemith-Jahrbuch 2004/XXXIII, S. 8-53.
  • Aus jiddischer Volkspoesie: Schostakowitschs Liedzyklus und die Musikalische Lyrik des 20. Jahrhunderts. Versuch einer historischen Standort-Bestimmung“, in: Jüdische Musik und ihre Musiker im 20. Jahrhundert, hrsg. von Wolfgang Birtel, Joseph Dorfmann und Christoph-Hellmut Mahling, Mainz 2006, S. 183-201.
  • „Abschied von der Avantgarde? Alexander Zemlinskys Maeterlinck-Gesänge op. 13 und seine Symphonischen Gesänge op. 20“, in: Les « Jeunes Viennois » ont pris de l’âge, hrsg. von Rolf Wintermeyer und Karl Zieger, Valenciennes 2004, S. 20-35.
  • „Tod und Verklärung – Isoldes Liebestod als Modell künstlerischer Schlußgestaltung“, in: Zukunftsbilder. Richard Wagners Revolution und ihre Folgen in Kunst und Politik, hrsg. von Hermann Danuser und Herfried Münkler, Schliengen 2002, S. 161-178.
  • „Musical lyricism as self-Exploration: reflections on Mahler’s Ich bin der Welt abhanden gekommen“, in: Mahler and his world, hrsg. von Karen Painter, Princeton 2002, S. 159-172.
  • „Epochenwandel im Werk? – Paul Hindemiths Sonate für Violoncello und Klavier op. 11, 3 in den Fassungen von 1919 und 1921“, in: Mitteilungen der Arbeitsgemeinschaft für mittelrheinische Musikgeschichte 74/75 (2002), S. 217-228.
  • viel Ungeheures ist, doch nichts so Ungeheures wie der Mensch – die Ödipusfigur in Vertonungen des 20. Jahrhunderts“, in: Musikkonzepte – Konzepte der Musikwissenschaft. Bericht über den Internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung Halle 1998, Bd. 2, hrsg. von Kathrin Eberl und Wolfgang Ruf, Kassel 2000, S. 647-653.

Lexikonartikel

  • Art. „Serenade“, „Suite“ und „Variation“ für Enzyklopädie der Neuzeit, hrsg. von dem kulturwissenschaftlichen Institut Essen, Druck i.V.
  • Art. „Virtuosität“, „Maskerade/Theatralität“, „Liebesdiskurse“ und „Alma Moodie“, in: Lexikon Musik und Gender, hrsg. von Melanie Unseld und Annette Kreutziger-Herr, Kassel 2010
  • Art. „Paul Hindemith“ und Art. „Adolf Rebner“, in: Lexikon der Violine, hrsg. von Stefan Dreese, Laaber 2002, S. 307-310 und S. 519.
  • Teilartikel (gemeinsam mit Astrid Hippchen) „Suitenschaffen von der Mitte des 19. bis zum 20. Jahrhundert“, in: MGG2, Sachteil Bd. 8, hrsg. von Ludwig Finscher, Kassel usw. 1998, Sp. 2067-2080.

Berichte und Rezensionen für Die Musikforschung sowie zahlreiche Programmheftbeiträge und Konzerteinführungen für das Rheingau-Musikfestival, die Komische Oper Berlin und das Deutsche Kammerorchester Berlin.

Nicht publizierte Vorträge

  • „Ereignis – Interpretation – Aufführung: Perspektiven zur Erforschung des Virtuosenkonzerts im 19. Jahrhundert“ Vortrag im Rahmen des Kolloquiums Berlin Musique – Kontexte/ Musik als Ereignis veranstaltet von Sara Iglesias u.a., Centre Marc Bloch Berlin (Februar 2010)
  • „Struktur“ und „Präsenz“: Zum Diskurs über das Hören Neuer Musik. Vortrag im Rahmen des Symposiums „Kunst und Experiment“ anlässlich des Festivals „Musica Viva“ in München (Februar 2008).
  • „Über-Schreibungen: Zu den Paganini-Transkriptionen Robert Schumanns“. Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums der Humboldt-Universität Berlin (Mai 2007).
  • „Paganini’s masks: listening to virtuosic music in the early 19th century.” Vortrag anläßlich der Arbeitstagung “Music and Performance” des Music Departments der Los Angeles University (April 2007).
  • „Theatricality in the Concerthall: Paganini’s Virtuosity”. Vortrag anläßlich des Third German-American Frontiers of Humanities Symposium der Alexander von Humboldt-Stiftung und der American Philosophical Society (Oktober 2006).
  • „Art worlds“: Howard Becker’s sociology and its perspectives for musicology. Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums des Music Departments der Stanford Uni­versity (April 2005).
  • „Paul Hindemith und der ,Frankfurter Expressionismus’“. Vortrag im Institut für Stadtgeschichte Frankfurt (Dezember 2004).