Medizinische Physik

Bachelor-Arbeit:

Frequenzspezifische binaurale Differenzpotenziale

Beschreibung:

Binaurale Differenzpotenziale (BDs) werden als objektives Korrelat der spezifisch binauralen Verarbeitung angesehen. Sie werden berechnet als Differenz von binauraler und der Summe der monauralen EEG-Antworten des Gehirns auf akustische Stimuli. BDs evoziert durch breitbandige Stimuli sind in der Arbeitsgruppe bereits umfangreich untersucht worden. In dieser Arbeit sollen BDs auf schmalbandige Stimuli gemessen werden. Dabei soll die Frage geklärt werden, ob die binaurale Interaktion frequenzspezifisch ist oder erst nach der Integration über Frequenzen auftritt. Interesse an EEG-Messtechnik, Signalverarbeitung und Programmierung (insbesondere Matlab) ist von Vorteil zur Bearbeitung dieses Themas.

Ansprechpartner:

Dr. Helmut Riedel
email: Helmut.Riedel_AT_uni-oldenburg.de
Raum: W2 0-084
Tel. 0441 / 798 3902
Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier
email: Birger.Kollmeier_AT_uni-oldenburg.de
Raum: W2 2-260
Tel. 0441 / 798 3902

Hinweis: In Mailadressen muss "_AT_" durch "@" ersetzt werden.