forschen@studium

Lehrprojekte in den Fächern

Im Rahmen der Projekte "Forschungsbasiertes Lernen im Fokus plus" (FLiF+) und "Forschungsorientierte Lehre plus" (FoL+) werden an allen sechs Fakultäten der Universität Oldenburg Lehrprojekte zur forschungsorientierten Lehre beziehungsweise zum forschungsbasierten Lehren und Lernen durchgeführt.

Fakultät I – Bildungs- und Sozialwissenschaften

  • Anforderungsprofile und Entwicklung e-didaktischer Strategien für nicht-traditionell Studierende

    InstitutPädagogik
    ProjektzugehörigkeitFoL+
    Teilprojektmitarbeiter_inCarina Kramer


    Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

    In diesem Teilprojekt geht es um die Entwicklung e-didaktischer Strategien für (nicht-traditionell) Studierende. Hierbei ist es vorgesehen, die Studierenden im Rahmen der angebotenen Lehrveranstaltungen integrativ – als Forscher_innen wie auch als Anwender_innen – in die Entwicklung von e-didaktischen Strategien sowie deren Implementierung und Evaluation einzubeziehen.

    Kooperationsnetzwerke in der Ganztagsgrundschule: Spannungsfelder und Lösungsansätze

    InstitutPädagogik
    ProjektzugehörigkeitFoL+
    Teilprojektmitarbeiter_inJan Wolter


    Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

    Besonders die inklusive Ganztagsgrundschule steht innerhalb der – für einen Zuwachs an gesellschaftlichen Teilhabechancen und an Vereinbarkeit von Familie und Beruf konstruierten Idee einer – sogenannten Bildungslandschaft vor weitreichenden Entwicklungsanforderungen. Im Kontext der additiven und am Inklusionsparadigma ausgerichteten (Grund-)Schulentwicklung ergeben sich durch die Entwicklung ganztägiger Bildungskonzeptionen neue Anforderungen der Vernetzung regional vorhandener Bildungsangebote öffentlicher und privater Träger. Auch für angehende Lehrer_innen ergeben sich neue, bislang kaum in der Lehramtsausbildung thematisierte Anforderungen des Netzwerkverständnisses, die nicht zuletzt für professionelles Selbstverständnis und pädagogisches Handeln Bedeutung besitzen. In diesem Sinne versteht sich das Projekt als ein Beitrag zur Professionalisierung, indem Studierende zu diesem Themenkomplex theoretisch und empirisch forschen.

    Konzept zum forschungsbasierten Lehren und Lernen in der Sonder- und Rehabilitationspädagogik

    InstitutSonder- und Rehabilitationspädagogik
    ProjektzugehörigkeitFLiF+
    Teilprojektmitarbeiter_inAnnika Rademacher
    Teilprojektleiter_inProf. Dr. Ute Koglin


    Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

    Im Bachelor "Cross-kategoriale Sonderpädagogik" findet in den Modulen "Forschung in sonderpädagogischen Handlungsfeldern" und "Entwicklungsbereiche und Entwicklungsbeeinträchtigungen" das forschungsbasierte Lehren und Lernen in der Sonder- und Rehabilitationspädagogik statt. Dabei geht es um das Erlernen von Grundlagenkenntnissen in den Forschungsmethoden bereits zu Beginn des Studiums und die Möglichkeit eines kleinen eigens durchgeführten Forschungsprojekts.

Fakultät II – Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften

  • Veranstaltung "Empirisches Forschungsprojekt"

    DepartmentWirtschafts- und Rechtswissenschaften
    ProjektzugehörigkeitFoL+
    Teilprojektmitarbeiter_inLaura-Maria Gastone, Bernhard Dannemann
    Teilprojektleiter_inProf. Dr. Kerstin Lopatta, Prof. Dr. Jürgen Bitzer


    Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

    In den zurückliegenden Jahren haben empirische Untersuchungen sowohl in der Betriebswirtschaftslehre als auch in der Volkswirtschaftslehre zunehmend an Bedeutung gewonnen. Die Überprüfung von theoretischen Überlegungen und die Entdeckung neuer Phänomene stehen dabei im Mittelpunkt dieser Entwicklung. Die Fähigkeit, empirische Analysen zu erstellen, ist deshalb eine wichtige Kompetenz für Studierende der Wirtschaftswissenschaften. Die Vermittlung der Kompetenzen in diesem Modul findet durch forschungsorientiertes Lehren und Lernen statt, wobei die Studierenden eine empirische Analyse zu einem von ihnen frei gewählten Thema erstellen.

    mobil_@ttrakt: Mobile Arbeit attraktiv gestalten

    DepartmentWirtschafts- und Rechtswissenschaften
    ProjektzugehörigkeitFLiF+
    Teilprojektmitarbeiter_inMareike Michel
    Teilprojektleiter_inProf. Dr. Thomas Breisig


    Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

    Im Rahmen von FLiF+ ist die systematische und forschungsbasierte Verknüpfung des Projektmoduls "Management – Organisation – Personal" (Master Wirtschafts- und Rechtswissenschaften) mit zwei laufenden Drittmittelprojekten geplant. Themenfokus ist die attraktive, gesundheitsförderliche Gestaltung mobiler Arbeit. Die Studierenden sollen neben der eigenständigen Entwicklung von Forschungsfrage, Forschungsmethoden und deren Anwendung anhand eines Unternehmensfalles vor allem die Interdependenzen, Konstruktionen und Abläufe von Forschung verstehen und erleben können.

    Internationales und Europäisches Internetstrafrecht

    DepartmentWirtschafts- und Rechtswissenschaften
    ProjektzugehörigkeitFLiF+
    Teilprojektmitarbeiter_inSophie Tschorr
    Teilprojektleiter_inProf. Dr. Dr. Volker Boehme-Neßler


    Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

    Ziel der Lehrveranstaltung ist es, den Studierenden strafrechtliche sowie kriminologische Aspekte von sogenannten Cybercrimes näherzubringen. Besonderes Augenmerk liegt hier auf der Entwicklung sowie der Europäisierung des (Internet-)Strafrechts. Rechtsvergleichende Rückschlüsse werden ebenso gezogen und mit den Studierenden erarbeitet.

Fakultät III – Sprach- und Kulturwissenschaften

  • Kulturwissenschaftliche Forschung von der BA-Eingangsphase bis zur Promotion

    InstitutMaterielle Kultur
    ProjektzugehörigkeitFLiF+
    Teilprojektmitarbeiter_inDr. Lüder Tietz
    Teilprojektleiter_inProf. Dr. Karen Ellwanger


    Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

    Das Projekt widmet sich der Studiengangsentwicklung am Institut für Materielle Kultur. Durch forschungsbasierte und insbesondere Forschungsmethoden vermittelnde Lehre in wechselnden Modulen, einen regelmäßigen Qualitätszirkel zum forschungsbasierten Lernen und Coaching von Kolleg_innen soll eine institutsweite Kultur des forschungsbasierten Lehrens und Lernens aufgebaut werden. Diese soll dann – unter Einbezug der Studierenden – auch in die Modulbeschreibungen und Prüfungsordnungen einfließen.

    Strukturelle Linguistik für den Fremdsprachenunterricht

    InstitutNiederlandistik
    ProjektzugehörigkeitFoL+
    Teilprojektmitarbeiter_inKatrin Hoppe
    Teilprojektleiter_inProf. Dr. Esther Ruigendijk


    Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

    Im Rahmen von FoL+ soll, ganz wörtlich, die Forschungsorientierung noch stärker in den Fokus der Sprachwissenschaft und Lehrerbildung gerückt werden. Zugeschnitten auf die Lernziele der Seminarteilnehmenden wird gewährleistet, dass ein Forschungsvorhaben exemplarisch entwickelt wird. Für Studierende im Bereich Lehramt bedeutet dies, sich über Hypothesen zum Beispiel zum eigenen Unterricht Klarheit zu verschaffen und Methoden zu erproben, mit denen diese Hypothesen untersucht werden können. Für Sprachwissenschaftler_innen bewegt sich das Projekt im Bereich psycholinguistischer Forschung und den daraus folgenden Implikationen für Fremdsprachenerwerb und Mehrsprachigkeit.

    Musik und Gesundheit

    InstitutMusik
    ProjektzugehörigkeitFoL+
    Teilprojektmitarbeiter_inTeresa Grimm
    Teilprojektleiter_inProf. Dr. Gunter Kreutz


    Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

    In dem Projekt haben Studierende die Gelegenheit, der Frage nachzugehen, ob und wie Musik die Lebensqualität von Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen verbessern kann. Hierbei führen die Studierenden selbst Projekte durch oder lernen bereits durchgeführte Studien in Bezug auf deren Methodik kritisch zu reflektieren. Projektwochen mit (internationalen) Expert_innen bieten die Gelegenheit, über projektebezogene Forschungsthemen zu diskutieren und sich zu vernetzen.

Fakultät IV – Human- und Gesellschaftswissenschaften

  • Konzept zum forschungsbasierten Lehren und Lernen im Fach Evangelische Theologie und Religionspädagogik

    InstitutEvangelische Theologie und Religionspädagogik
    ProjektzugehörigkeitFLiF+
    Teilprojektmitarbeiter_inSabine Hübner
    Teilprojektleiter_inProf. Dr. Andrea Strübind


    Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

    Das Projekt hat zum Ziel, forschungsbasierte Ansätze curricular so zu verankern, dass Studierende im Bachelor- und Masterstudiengang bereits vor Ihrer Abschlussarbeit einen möglichst umfassenden Forschungsprozesss kennengelernt und eingeübt haben. Dafür soll unter anderem ein regelmäßiger Konferenztag etabliert werden ("Tag des theologischen Forschens"), an dem Studierende, Doktorand_innen und Dozent_innen die (Zwischen-)Ergebnisse ihrer Arbeiten präsentieren und miteinander diskutieren. Auf diese Weise kann die am Institut vorhandene vielfältige Forschung im Rahmen von Hausarbeiten, Abschlussarbeiten und Promotionen stärker verzahnt werden.

Fakultät V – Mathematik und Naturwissenschaften

  • Wind Physics Students' Lab

    InstitutPhysik
    ProjektzugehörigkeitFLiF+
    Teilprojektmitarbeiter_inAndreas Hermann Schmidt
    Teilprojektleiter_inProf. Dr. Martin Kühn


    Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

    Bei ForWind Oldenburg wird im Rahmen von FLiF+ das "Wind Physics Students' Laboratory" entwickelt und aufgebaut, welches aus drei eigenständigen Lehrveranstaltungen von je 6 KP Umfang bestehen wird. Dadurch soll nach Fertigstellung jede der drei Forschungsgruppen von ForWind Oldenburg durch ein eigenes experimentelles Seminar zur Untersuchung eigener Forschungsfragen repräsentiert sein. Studierende sollen so optimal auf die wissenschaftliche Arbeit im Rahmen ihrer Abschlussarbeit vorbereitet und zudem für Themen der Windphysik und Windenergiesysteme begeistert werden.

    Veranstaltung "Experimental designs in ecological field studies"

    InstitutBiologie und Umweltwissenschaften
    ProjektzugehörigkeitFoL+
    Teilprojektmitarbeiter_inInes Wolpmann


    Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

    Dieses Seminar greift Prinzipien der experimentellen Arbeit im Freiland auf, wobei die Teilnehmer_innen das Planen von Experimenten anhand von praktischen Beispielen lernen. Ziel des Seminars ist die Entwicklung von Fähigkeiten zur selbstständigen Planung, Durchführung und Auswertung von Freilandexperimenten sowie die Präsentation von Ergebnissen auf wissenschaftlicher Ebene.

    Prozess-Simulationen als Tool forschungsbasierten Lernens in der Technischen Chemie

    InstitutChemie
    ProjektzugehörigkeitFLiF+
    Teilprojektmitarbeiter_inPascal Böwer
    Teilprojektleiter_inProf. Dr. Michael Wark


    Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

    In der chemischen, pharmazeutischen und Raffinerie-Industrie spielt die Prozessentwicklung und -optimierung eine wesentliche Rolle. Dabei werden von der Wissenschaft mehrere Ziele in der Forschung verfolgt: die Entwicklung von Prozessen für komplett neue Produkte, die Verwendung von ökologisch besser geeigneten Rohstoffen (nachhaltige Ressourcennutzung) oder auch die Optimierung bereits etablierter Prozesse. Im Zuge des Forschungspraktikums Technische Chemie werden den Studierenden alle erforderlichen Grundlagen vermittelt. Anschließend fertigen die Studierenden ein umfangreiches Design-Projekt an, welches eine aktuelle Forschungsfrage behandelt. Neben der Vermittlung des reinen Wissens ist die Verbesserung der Soft Skills durch beispielsweise ein umfangreiches Präsentationstraining wichtig.

    Selbstständiges Erforschen physikalischer Systeme mit numerischen Methoden

    InstitutPhysik
    ProjektzugehörigkeitFLiF+
    Teilprojektmitarbeiter_inChristoph Norrenbrock
    Teilprojektleiter_inProf. Dr. Alexander Hartmann


    Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

    In der Physik gibt es eine Vielzahl an sehr einfachen Modellen, die leicht im Rahmen von Computersimulationen zu implementieren sind, aber trotzdem noch viele ungeklärte Forschungsfragen bieten. In unserem Teilprojekt wird es den Studierenden ermöglicht, mittels Computersimulationen eigenständig Forschungsfragen zu definieren, geeignete oder selbstentwickelte Modelle mittels einer höheren Programmiersprache (z.B. "C") zu implementieren, Simulationen durchzuführen, die entstandenen Daten statistisch auszuwerten und ihre Ergebnisse zu präsentieren.

    Wie entsteht Mathematik?

    InstitutMathematik
    ProjektzugehörigkeitFLiF+
    Teilprojektmitarbeiter_inDr. Sunke Schlüters
    Teilprojektleiter_inProf. Dr. Daniel Grieser


    Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

    Das Curriculum des Mathematik-Studiums soll um ein Seminar mit dem Titel "Wie Mathematik entsteht: Höhere Mathematik aus problemlösender Sicht" erweitert werden. Dieses soll sich mit der oft von Studierenden gestellten Frage "Wie kommt man darauf?" beschäftigen und Einblick geben, wie man mathematisch forscht. Studierenden soll die Gelegenheit geboten werden, sich mathematischen Entdeckungs- und Entwicklungsprozessen zu nähern.

Fakultät VI – Medizin und Gesundheitswissenschaften

  • From Student Scientist to Scientist (F3S)

    DepartmentPsychologie
    ProjektzugehörigkeitFLiF+
    Teilprojektmitarbeiter_inRiklef Weerda
    Teilprojektleiter_inProf. Dr. Christiane Thiel


    Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

    Dieses Projekt soll forschungsbasiertes Lehren und Lernen im bereits forschungsorientierten Masterstudiengang "Neurocognitive Psychology" durch mehrere Maßnahmen verbessern. Zum einen soll durch Überarbeitung und Erweiterung verschiedener bestehender Module die Fähigkeit der Studierenden erhöht werden, unterschiedliche Forschungsmethoden kritisch zu vergleichen sowie durch Nutzung dokumentierter Standards eigenständig Daten zu erheben und auszuwerten. Zudem soll ein Kernstück forschungsbasierten Lernens im Studiengang, das "Practical Project", didaktisch so überarbeitet werden, dass Lehrende in diesem Modul ihre forschungsbasierten Lehransätze verbessern können. Des Weiteren soll ein neues Modul implementiert werden, in dem das forschungsbasierte Lernen durch die Studierenden komplett selbstgesteuert in interdisziplinären Teams umgesetzt wird. Die Ergebnisse sollen, wie in der Wissenschaft üblich, in einer Fachzeitschrift publiziert werden.

    Forschungsbasiertes Lernen im Bachelor-/Masterstudiengang Biologie

    DepartmentNeurowissenschaften
    ProjektzugehörigkeitFLiF+
    Teilprojektmitarbeiter_inDr. Maike Claußen
    Teilprojektleiter_inProf. Dr. Hans Gerd Nothwang


    Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

    Um die Studierenden an das forschungsbasierte Lernen heranzuführen, soll zunächst eine Neuausrichtung der bereits bestehenden Module bio230 (Mikrobiologie und Zellbiologie) und bio290 (Genetik) realisiert werden. In den begleitenden Seminaren lernen die Studierenden Schlüsselexperimente kennen, vollziehen Forschungsprozesse nach und erhalten einen vertiefenden Einblick in aktuelle Methoden der Molekularbiologie. Zudem entwerfen sie wissenschaftliche Fragestellungen und Projekte zum Forschungsbereich Genetik und diskutieren diese.