Hochschuldidaktik

Bild

Universität Oldenburg vergibt Preis der Lehre

Drei Lehrende ausgezeichnet

Drei Lehrende der Universität Oldenburg sind im Rahmen der Preisverleihung am 15. November 2012 von der Vizepräsidentin für Studium und Lehre, Prof. Dr. Gunilla Budde, mit dem "Preis der Lehre" für das Studienjahr 2011/12 ausgezeichnet worden. Den Preis in der Kategorie "Bestes Modul" erhielt Prof. Dr. Daniel Grieser vom Institut für Mathematik. Juniorprofessorin Dr. Britta Gebhard vom Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik wurde in der Kategorie "Beste Veranstaltung" geehrt. Dr. Holger Lindemann, der demselben Institut angehört, überzeugte in der Kategorie "Besonders gelungene Anleitungen zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten und Forschen". Die Ausgezeichneten erhalten 500 Euro Preisgeld sowie zweckgebundene Personalmittel für die Lehre.

Preisträger 2012 v. l. n. r.: Prof. Dr. Gunilla Budde (Vizepräsidentin für Studium und Lehre), Prof. Dr. Daniel Grieser (Preisträger), Prof. Dr. Britta Gebhard (Preisträgerin), Dr. Holger Lindemann (Preisträger), Prof. Dr. Babette Simon (Präsidentin), Michael Wefers (UGO-Vorsitzender) (Bild: Hibbeler)


Mit dem Preis der Lehre richtet die Universität Oldenburg die Aufmerksamkeit auf die Lehr- und Lernprozesse an der Hochschule. Die Auszeichnung hervorragender Hochschullehre soll das Engagement der Lehrenden öffentlich würdigen und zugleich als Ansporn und Vorbild dienen. "Eine exzellente Lehre ist ebenso wichtig wie eine exzellente Forschung. Beide Bereiche ergänzen einander. Eine hervorragende Lehre sichert die Qualität des Ausbildungsniveaus unserer Absolventinnen und Absolventen und bringt damit auch die Forschung voran", betont Budde.
Die Universität Oldenburg zeichnet seit 1998 hervorragende Leistungen von Hochschullehrenden in Lehre und Betreuung aus. Die Nominierung erfolgt durch die Studierenden. In der Jury, die über die Vergabe des Preises entscheidet, sind Lehrende, Studierende und die Universitätsgesellschaft Oldenburg (UGO) vertreten.

Der "Preis der Lehre" 2011/12 wird von der UGO gefördert. Bild

Die Preisträger im Überblick

Kategorie: Bestes Modul

Prof. Dr. Daniel Grieser, Fakultät V, Institut für Mathematik
Modul: Mathematisches Problemlösen und Beweisen
Aus der Jurybegründung: den Übergang von der Schulmathematik zur Hochschulmathematik als brennendes Problem und didaktische Herausforderung im Fokus, schlüssiges Lehrkonzept, Bezug zum Lehrerberuf wird deutlich, Vorlesung mit aktivierenden Elementen

Kategorie: Beste Veranstaltung

Juniorprofessorin Dr. Britta Gebhard, Fakultät I, Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik
Veranstaltung: Anwendung im Bereich Motorik und Bewegungsentwicklung (Schwerpunkt Kita Schulkindergarten) und einführendes Seminar
Aus der Jurybegründung: Überzeugende Verknüpfung und Gleichgewicht theoretischer und praktischer Anteile, Vielfalt moderner Lehrmethoden und Rückmeldetechniken Feedback auf unterschiedlichen Ebenen (z. B. Videofeedback, Studierende beraten sich gegenseitig)

Kategorie: Besonders gelungene Anleitungen zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten und Forschen

Dr. Holger Lindemann, Fakultät I, Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik
Veranstaltung: Projekt zum forschenden Lernen im nationalen und internationalen Kontext (schulbezogen)
Aus der Jurybegründung: Sehr gut strukturierte Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten, Vermittlung der Methoden, bei den Studierenden gesteigerte Motivation zum Forschen erkennbar (aktuelle Themen und Praxisbezug), gesamter Forschungsprozess für die Studierenden verfolgbar bis hin zur Vermittlung der Ergebnisse an Externe