there's more to the picture

Ästhetisches Projekt der Studiengänge Kunst und Medien + Master of Education.

>>mehr

Von der Revolte zum Weltraumflug

Im Kurs „Von der Revolte zum Weltraumflug“ (WS 15/16) entwickelten die Studierenden zu Ereignissen der Zeitgeschichte künstlerische Arbeiten, wobei die Wahl der Medien freigestellt war.

>>mehr

Zuhause in der Fremde - Lebenswelten entdecken

36 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 17 Jahren aus 12 Nationen mit der Unterstützung von 26 Studierenden der Universität Oldenburg erforschten in einem künstlerischen Prozess verschiedene Gebiete der Sachkunde.

>>mehr

Raum und Architektur

Die Studierenden haben innerhalb des Kontextes Raum und Architektur geforscht und gearbeitet. Die Ausstellung "Raum und Architektur" zeigt die Arbeiten aus dem gleichnamigen Projektkurs aus dem WS 15/16 und SoSe 16.

>>mehr

Showtime 4

Präsentationswoche des Instituts für Kunst und Visuelle Kultur in diesem Jahr in Kooperation mit dem Masterstudiengang Integrated Media. Unter anderem wird es Ausstellungen, Performances und ein Symposium mit künstlerischen und wissenschaftlichen Arbeiten von Studierenden geben.

>>mehr

Ankommen!

Mit der Ausstellung    „Ankommen!“    im Horst-Janssen-Museum Oldenburg stellen Studierende des Fachbereiches Kunst und Medien der Universität Oldenburg vom 29. April bis 29. Mai ihre grafischen Arbeiten erstmals der Öffentlichkeit vor.

Nach der Ausstellung sollen die Karten gedruckt und mit einer Buchschraube zu einem Fächer zusammengefasst werden. Die Karten sind dann universell einsetzbar, von der Grundschule bis zur Erwachsenenarbeit.

Sobald die Ausstellung aufgebaut ist, beginnt die Vorbereitung für den Auflagendruck. Der Vertrieb erfolgt dann über die Stadt und die Diakonie.

>>mehr

Zusammenarbeiten

Studierende der Fächer Kunst und Medien sowie Kunst(Master of Education)zeigen Arbeitsergebnisse aus dem WiSe 15/16.

Künstlerisches Arbeiten wird zumeist als individueller Prozess vorgestellt und erfahren. Dabei bietet gemeinsames Arbeiten besonders vielfältige Möglichkeiten und eröffnet ganz neue Zugänge zu künstlerischen Prozessen. So kann sich die Konzentration von der Identifikation von Künstler_in und Werk hin zum kreativen Prozess verschieben. Oder entsteht aus den beteiligten Individuen vielleicht ein neues, multipersonales Künstler_innensubjekt? Die Teilnehmer_innen haben in Paaren und Gruppen eigene künstlerische Konzepte entwickelt und umsetzt, die in der Präsentation bis Ende Mai gezeigt werden.

>>mehr

Reality Bites

Arbeiten von Studierenden aus dem gleichnamigen Ästhetischen Projekt

Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, 17. Januar, 11.15 Uhr, im Rahmen des Neujahrsempfangs der Volksbank Westrhauderfehn

Nach der Ausstellung im Kunstverein Oldenburg im vergangenen August präsentieren die Teilnehmer_innen des Ästhetischen Projekts "Reality Bites - Realität beisst" ihre Arbeiten nun noch einmal in den Räumen der Volksbank Westrhauderfehn. Die Studierenden der Fächer "Kunst und Medien" sowie "Kunst/Master of Education" zeigen Malerei, Fotografie, Skulpturen, Objekte und Installationen. Die Ausstellung wird bis April zu sehen sein.

>>mehr

„das selbe ist nicht das selbe – Clusteranalyse“

Ein kollektiver Videoraum mit Arbeiten von Studierenden der Carl von Ossietzky Universitat Oldenburg öffnet am 13.01.2016 um 19Uhr im Aquarium, einem experimentellen Ausstellungsformat des Edith-Russ-Haus für Medienkunst Oldenburg. Studierende des Masters of Education und des BA-Studiengangs Kunst und Medien prasentieren ihre Videoarbeiten in einer gemeinsam komponierten Rauminstallation. Die Projektionen und Monitore bespielen die Fensterfront am Edith-Russ-Haus in der Kulisse einer Momentaufnahme der Arbeitsphase. Unter dem Titel: “das selbe ist nicht das selbe“ versammeln die Studierenden eine Anballung von rhythmisierten Videos. Die Videokompositionen sind Gegenstand einer Ballungsanalyse, die ein Verfahren zur Entdeckung von Ahnlichkeitsstrukturen (in der Informatik) darstellt. Tagesablaufe und die Vielfalt der Endgerate in der Medienlandschaft bilden die Eckpunkte der Untersuchung von Unterschieden im Erscheinungsbild medialer Abbildungen. Das offentliche Schaufenster der Bild- und Textverarbeitung kann bis zum 27.01.2016 besichtigt werden.

Videostills, Lena Kristin Ammersken

Mit Beitragen von: Lena Kristin Ammersken, Sonja Behmann, Annika Buschen, Mareike Cohrs, Jana Dietl, Rosalie Gloistein, Johanna Hackmann, Christoph Hornschemeyer, Shahab Ibrahim, Anna Ketz, Irina Langolf, Julia Pertenbreiter, Raphaela Rehbach, Jan Claas Paul Tholen, Marit Eileen Winter
Kunstlerische Leitung: Anke Fischer

Im Rahmen der Ausstellung werden am 20.01. weitere Tische im Aquarium aufgestellt, denn dann laden Studierenden aus der kunstlerischen Medienpraxis um 19Uhr zum „Abendbrotclub“, einer performativen Verpflegung der Kulturverantwortlichen Oldenburgs im Tischgesprach mit Studierenden des Institutes Kunst und visuelle Kultur der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und mit geladenen Gasten bei Brettchen, Brot und Kaltmamsell.

PDF zum Download

Politisch, poppig, wild!
Fotoarbeiten zur visuellen Kultur der 70er Jahre

 

Ausstellung in Kooperationmit dem Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg.

12. 11. 2015 - 22.03. 2016, Schloß, Abteilung Bildung und Vermittlung


Kontakt: Sabine Wallach

"Und ich male diese Lieder"

 

Lieder und Musik dienten im Kurs „Und ich male diese Lieder“ (WS 14/15, Dozentin Natascha Kaßner) als Ausgangspunkt für eigene künstlerische Arbeiten. Die Wahl des Musikstückes als auch die Wahl der Medien war frei. So entwickelten die Studierenden zu ganz unterschiedlicher Musik Comics, Skulpturen, Fotos und Malerei. Die entstandenen Arbeiten sind vom 19. Oktober bis 5. November 2015 im Hörsaalgebäude A14 (Uhlhornsweg 86) zu sehen. Die Ausstellung findet im Rahmen des 5. Oldenburger Zeichenfestivals „ausgezeichnet! Schwarmzeichen“ statt.


TeilnehmerInnen der Ausstellung mit den jeweils interpretierten Songs sind:

Antje Stary („Am Fenster“/City), Carolin Tönjes („The Islander“/Nightwish), Lisa Marie Semmler („Teddy Bear“, Presley), Denise Schauberer („Crazy“/Barkley), Marie Christin Müller („Schüttle deinen Speck“/Fox), Nina Koop („Esther“/Tiersen), Dietmar Duprée („Dead Homies“/Mac Miller), May Britt Dahlke („New York“/Sinatra), Juliane Büscher („100 Jahre schlechten Sex“/Urlaub), Mareike Wätjen („Kinder“/Wegner), Johannes Hake („Luminol“/Wilson)

 

 

 

 

 

  

  

 

  

  

 

  

Zuhause in der Fremde – Wege finden

Projektpräsentation im Rahmen des 5. Oldenburger Zeichenfestivals »ausgezeichnet! schwarmzeichen«

Dienstag, 6. Oktober um 17.00 Uhr, Bauwerk-Halle am Pferdemarkt

Ausstellung vom 7. Oktober bis zum 10. Oktober 2015

Kontakt:
Thomas Robbers
E-Mail: thomas.robbers(at)ewetel.net

www.thomasrobbers.de
www.zuhause-in-der-fremde.de

Reality Bites

Ästhetisches Projekt der Studiengänge Kunst und Medien und Kunst (Master of Education) bei Norbert Bauer

Es stellen aus :
Miriam Blankenship // Dietmar Dupree //  Sabine Eisenbrand // Felix Gackenholz // Marie Florentine Holte // Nina Maria Koop // Juliana Krücken // Nora Müller, Anna-Katharina Oberstech // Lisa-Maria Scholz // Anna-Rabea Schulz // Malin Schweiger // Franziska Sieburger // Silvia Szczodylo


Ausstellungsdauer: 8. bis 16. August 2015

In den Räumen des Oldenburger Kunstvereins
Damm 2, 26135 Oldenburg

>>mehr

 

 

Showtime 3

Präsentationswoche des Instituts für Kunst und Visuelle Kultur, 8. – 15. Juli 2015

Programm als PDF

Zum Ende der Veranstaltungszeit lädt das Institut für Kunst und Visuelle Kultur wieder zu einer Präsentationswoche ein. Die diesjährige Ausgabe der „Showtime“ findet in Kooperation mit dem Institut für Materielle Kultur und dem Masterstudiengang Integrated Media statt.

Serielles Arbeiten

Ausstellung vom 29. Juni - 16. Juli

Im Hörsaalzentrum A14

"von Kunst reden wir später"

 

Ausstellung vom 21. Mai bis 14. Juni im Aquarium

einem neuen, experimentellen Ausstellungsformat des Edith-Russ-Haus für Medienkunst
Oldenburg

 

Frei nach dem Zitat „ von Kunst reden wir später“ aus einem Vortrag von Rolf Strobel bei den Göttinger Filmtagen 1953 beschäftigen sich Studierende mit dem politischen Aktionspotential von Film in Abgrenzung zu dessen ästhetischen Komponenten. Der damals in den 60’ern dominierenden Zustimmung zur These einer primär gesellschaftlichen und politischen Funktion von Film stellte die Gruppe von Studierenden aus dem Master of Education, Kunst- und Medienwissenschaft und Integrated Media ihre Recherche historischer und zeitgenössischer Positionen im Vergleich zur Seite.

>mehr

Zeitgeschehen kommentieren

12. Dezember 2014 - 15. Januar 2015

Fotografie, Objekt, Malerei, Mixed Media

Ausstellung mit Arbeiten von Studierenden
Leitung: Natascha Kaßner
Ausstellungsort: Hörsaalzentrum

In Tageszeitungen, Boulevardpresse oder Tagesschau lassen sich verschiedene politische oder kulturelle Ereignisse verfolgen. Dieser Pool an aktuellen Geschichten und Bildern diente als Ausgangsbasis für die künstlerische Arbeit. Die Studierenden haben jeweils eigene Schwerpunkte gesucht und geeignete künstlerische Medien für ihre Arbeit ausgewählt.

>mehr

Vom Urwald in die Brotzeitbox

7. Juli – 24. Juli 2014

Hörsaalzentrum A14, Galerie Kegelbahn, Foyer A1-A4, Prinzenpark zwischen A10/A8

Ausstellung mit Ergebnissen des gleichnamigen Projektkurses WS 13/14 und SoSe 14

Dozentin: Natascha Kaßner

Zu Lebensmitteln wie Zucker, Milch Tee, Soja, Kokosnuss, Kartoffel, Mango etc. wurden Installationen, Objekte, Fotos, Malerei und Zeichnungen angefertigt. Die nach eigenen Vorlieben gewählten Lebensmittel werden mal spielerisch inszeniert oder  konzeptuell untersucht. Es sind vielseitige Ergebnisse entstanden. Während mache Installationen bunt und  lecker aussehen, erfährt man in anderen kuriose Dinge oder kann analytisch die Verflechtung des Lebensmittels in Politik und Wirtschaft verfolgen.

Studierende: Lydia Dirks, Cindy Dörre, Nelli Fishman, Jaqueline Glaubitz, Jantja Sara Groenewold, Svenja Jacobs, Franziska Kaiser, Tatjana Konradi , Ronja Korfe, Maureen Li, Sarina Lux, Marie Christin Müller, Linda Peters, Daniel Schoch, Nadine Seiler, Dominik Soijke, Cora Scholz, Julia Uhlig, Luise Nostiz-Wallwitz

> mehr

when attitudes become props

1. Juni – 22. Juni 2014
20 Jahre Künstlergut Prösitz // Klosterkirche Grimma / Sachsen

27. Juni – 22. Juli 2014
20 Jahre Künstlergut Prösitz // Tapetenwerk Leipzig

 

Skulpturale Handlungen für Kamera und Kreatur

Bildhauerei, Installation und performative Kunst

When Attitudes Become Form nannte Harald Szeemann eine Ausstellung, die 1968 neue Formen von Installation,  Environment und Happening definierte. Die hier vorliegenden Reflexionen zeitbasierter Skulptur versammeln unterschiedliche Auffassungen von Rhythmik sowie Schall-, Zeit- und Raumlogik in einem Video-Update aus der Perspektive einer postdigitalen Generation. Temporäre Stillleben und szenische Episoden kontrastieren Naturbilder und Vorstellungen von vorindustrieller Idylle und Kulturgeschichte mit einer urbanen Deutungshoheit von Raum und Landschaft. Die Abgeschiedenheit wird für die handsignierte, semantische Videoreihe nutzbar gemacht und im Äther oder am Lagerfeuer vervielfältigt.

> mehr

Im Grünen

(Foto: Julia Gorzitzke)

26.4. - 7.9.2014

Abteilung Bildung und Vermittlung im Schloss

Die Ausstellung ist eine Kooperation des Instituts für Kunst und
visuelle Kultur mit dem Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg

> mehr

Ressource Farbe

4. Dezember - 9. Januar 2014

Ein Projekt zur Energiegewinnung mit Farbstoffsolarzellen

Kooperation des Instituts für Kunst und Visuelle Kultur und dem Edith-Russ-Haus für Medienkunst. Gemeinsam mit dem Künstler Franz John wurden in einem Seminar die Einsatzmöglichkeiten von Farbstoffsolarzellen (sogenannte Grätzel-Zellen) praktisch vermittelt und anschließend in kreativen Prozessen angewendet.

Eröffnung im Rahmen der Auftaktveranstaltung "40 Jahre Universität Oldenburg"
im Hörsaalzentrum (A 14), Uhlhornsweg 86, 26129 Oldenburg

> mehr

Ein Wandbild als Kunst im öffentlichen Raum

Während des Sommersemesters 2013 wurden von Studierenden der Fächer Kunst und Medien sowie Fachmaster Kunst verschiedene Konzepte für eine künstlerische Gestaltung der Fassade eines Turnhallenneubaus auf dem Gelände der St. Peter und Holbeinschule in Wildeshausen entwickelt. Im Juni wählte ein Arbeitskreis aus Vertreter_innen der beiden Schulen, der lokalen Politik und der Kulturverwaltung den Entwurf von Jelena Dzambas und Katharina Wewer aus. Während der ersten drei Wochen der Vorlesungsfreien Zeit wurde dieser dann vor Ort von den Kursteilnehmer_innen realisiert.

Teilnehmer_innen: Lea Johanna Ahlers, Nicola Andreas, Jelena Dzambas, Julia Feldschnieders, Julianne Gärtig, Anneke Heins, Marie Florentine Holte, Jennifer Kaufmann, Patrick Oeltjendiers, Inga Malin Peters, Ann-Cathrin Siebenbrock, Eva-Maria Stegemann, Katharina Wewer

Dozent: Norbert Bauer

PDF1 | PDF2 | PDF3

Das andere Du. Phänomene des Fremden in Sachbüchern der Kinder- und Jugendliteratur

3.11. - 12.11.2013

in der Artothek, Peterstraße 1

In Sachbüchern werden Erfahrungen von und mit Fremdheit  vorwiegend als Ergebnis eines Veränderungsprozesses oder als Markierung des Anderen gezeigt. Studierende der Fächer Sachunterricht, Kunst und Germanistik haben sich mit den Lehrenden auf unterschiedlichen Wegen dem Fremden in seinen vielfältigen Erscheinungsformen genähert.

Einladung | > mehr

Möglichkeiten der Zeichnung

30.9. - 11.10.2013

im Hörsaalzentrum (A 14), Uhlhornsweg 86, 26129 Oldenburg

Die Ausstellung "Möglichkeiten der Zeichnung" findet im Rahmen dieses Zeichenfestivals statt. Sie ist im Hörsaalgebäude A14  vom 30. September bis zum 11. Oktober  zu sehen. Teilnehmende Studentinnen sind: Maike Benhöfer, Dana Hubrich, Cathrin Jansen, Franziska Schäfermeier, Rilana Schürhuis, Luca Steinberg, Alona Timoshenko , Undine van Elsberg

Dozentin: Natascha Kaßner

> mehr

Zwei-Fach. Begegnungen der Kunst mit einer anderen Disziplin

22.6. - 19.7.2013

im Hörsaalzentrum (A 14), Uhlhornsweg 86, 26129 Oldenburg

mit Arbeiten von Anja Berssen, Undine van Elsberg, Alexander Engelmann, Daria Engelmann, Mara Fritzsche, Svenja Hinke, Dana Hubrich, Cathrin Janssen, Karin Knoblauch, Eva Kropf, Anna Petermann, Lilian Petersen

Dozentin: Natascha Kaßner

> mehr

de/con/struction circus

24.6. - 4.7.2013

Ausstellungseröffnung am Mo, 24. Juni 2013, 19 Uhr

Öffnungszeiten: Di 25.6., Do 27.6., Fr. 28.6., Sa. 29.6., Mo. 1.7., Di 2.7., Do 4.7., jeweils 15-19 Uhr.

1. Etage im ehemaligen Ullmannhaus, Lange Straße 91, Oldenburg

Mit Arbeiten von: Lara Brünjes, Alina Sophie Edelmann, Lena Kristina Geerken, Alice Lee Gorel, Zana Halimi, Maike Lafrenz, Kim Saskia Triebe, Katharina Wewer, Tamai Annika Woetzel

Leitung: Christine Biehler

> mehr

>> now it’s showtime << - Präsentationswoche des Instituts

2. – 5. Juli 2013

Präsentationswoche des Instituts für Kunst und visuelle Kultur

Zum Ende der Vorlesungszeit lädt das Institut für Kunst und visuelle Kultur erstmals seit langer Zeit wieder zu einer Präsentationswoche ein.

> mehr

News

9.6. - 18.6.2013

Midisage: Mittwoch 12.6. 16 Uhr
im Hörsaalzentrum (A 14), Uhlhornsweg 86, 26129 Oldenburg

mit Arbeiten von

Janina Bergmann, Lydia Dirks, Jantje Sara Groeneveld, Svenja Hincke, Tajana Konradi, Eva Johanna Maibaum, Susanne Meyer, Lena Plescher, Julia Uhlig, Tamai Annika Woetzel, Undine Josephine Ricarda van Elsberg  aus dem Wintersemester 2012/2013

> mehr

Kopiert?!

16.5. - 29.5.2013

im Hörsaalzentrum (A 14), Uhlhornsweg 86, 26129 Oldenburg

mit Arbeiten von

Alice Lee Gorel, Valeska Homfeldt, Lena Plescher, Undine Josephine Ricarda van Elsberg  aus dem Wintersemester 2012/2013

Kinder als Entdecker

18.3. - 27.4.2013

Peterstraße 1, 26121 Oldenburg 
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 11.00-18.00 Uhr, Sa 11.00-14.00 Uhr

Zur Eröffnung der Kunstausstellung Kinder als Entdecker- im Urstromtal der Weser am Sonntag, den 17.03. 2013 um 16.00 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Einführung: Sabine Wallach, Carl-von-Ossietzky- Universität Oldenburg

> mehr

Der Kunstspaziergang durch Oldenburg/Drielake

8.2.2013

Start: um 15.00 Uhr an der Grundschule Drielake, Schulstraße 21, 26135 Oldenburg.

21 Kinder der Grundschule Drielake und 14 Studierende, eine Lehrerin und zwei Projektleiter haben sich in einer Projektwoche vom 08.10.-12.10.2012 in sechs kleinen gemischten Gruppen auf Spurensuche in der Wohn- und Schulumgebung der Kinder begeben: Der Stadtwald mit seinen darin lebenden Tieren wird erkundet, der Drielaker See wird unter die Lupe (Gewässerproben) genommen.

> mehr

Welcome To Our Pictured State

6.2.2013

Edith-Russ-Haus für Medienkunst

Ein Filmprogramm, das sich dem privaten sowie öffentlichen Bilderstreit und -monopol widmet und Beiträge zur Produktion von Wissensbildern, visueller Konstruktion und Konstituierung in Abbildungsprinzipien von Gesellschaft vorstellt.

> mehr

Bewegung und Zeit

6.11.2012 - 2.12.2012

Im Rahmen des Praxiskurses loteten die Studierenden auf verschiedene Weisen das Thema Bewegung und Zeit aus, wobei die Wahl der Medien freigestellt war. Im Rahmen der Ausstellung zeigt eine Auswahl der Studierenden ihre Arbeiten.

> mehr

Me, Myself and I

10.7.2012 - 3.8.2012

Institut für Kunst und visuelle Kultur
Carl-von-Ossietzky Universität, Oldenburg
Eröffnung, Dienstag, 10. Juli 17 s.t. Uhr im Hörsaalzentrum.

> mehr

Blickkonserven

26.6.2012 - 6.6.2012

Serielle Malerei ist in ihrer Charakteristik der Druckgrafik verwandt, jedoch die Haupteigenschaft der Druckgrafik, ihre Reproduzierbarkeit, gilt hier nicht.

> mehr

Künstlerische Strategien in Kommunikationsprozessen

Dienstag, 10. Juli 2012, 19 s.t. Uhr
Bildhaueratelier A9 0-014

Die diesjährige Teaching Artist Anna Zosik lädt gemeinsam mit Ihren Studierenden zur Präsentation ein.

Mit Arbeiten von Antje Bullack, Linda Janas, Dorothee Kienemann, Tatjana Konradi, Lisa Lillpopp, Janko Meisel, Stefanie Müller, Sarah Peters, Likas Schulz, Maria Schwabe, Lisa Stemberg, Mareike Weinberg.

> mehr

Deadlines

9.5.2012 - 28.5.2012

Oldenburg. "DEADLINES - Inspirationen nach Michael Wutz", so lautet der Titel der Ausstellung von Studierenden des Instituts für Kunst und visuelle Kultur der Universität Oldenburg, die  im Horst-Janssen-Museum Oldenburg (Am Stadtmuseum 4 - 8) stattfindet.
Michael Wutz ist Preisträger des Horst-Janssen-Grafikpreises 2011, der jährlich von der Claus Hüppe-Stiftung verliehen wird.

> mehr

Clubabend der künstlerischen Medienpraxis

2.5.2012

Screening zum Thema Projektion im Basismodul BM1 und Veranstaltung eines Clubabends mit Video-Disco im Mastermodul MM2

Studentische Ergebnisse aus zwei Veranstaltungen des WS 2011/12 der künstlerischen Medienpraxis werden innerhalb einer Filmaufführung und eines Clubevents offen für alle Studierenden und Gäste der Carl von Ossietzky Universität am 02.05.2012 aufgeführt. Der Club wird ab 21h30 von Studierenden der Veranstaltung im MM2 mit dem Titel: "lets get cool without pool" eröffnet. Das Kinoprogramm startet um 19h30 und wird von Studierenden des BM1 moderiert, die sich mit dem Thema "Projektion" beschäftigt haben. > Flyer PDF 

alles ist Arbeit ist alles

21.4.2012 - 4.5.2012

Ausstellung an verschiedenen Orten in der Oldenburger Innenstadt.  Arbeit ist ein allgegenwärtiges Thema, das öffentlich und privat ausführlich, oft auch sehr emotional debattiert wird. Aber was genau bedeutet Arbeit? An mehreren kleinen Orten in der Oldenburger innenstadt verbindet die Ausstellung verschiedene künstlerische und kunstwissenschaftliche Blicke auf ein ebenso komplexes wie existenzielles Thema zu einem Parcours.

> mehr | Einladung PDF | Website

Schriften Container und Schaubude Schrift von Innen

öffentliche Produktion von Reden im Festivalcontainer auf dem PAZZ Festival Oldenburg am 21./22.4.2012

Aufführung und Power-Point-Karaoke am 27.4.2012, 19 Uhr im Edith-Ruß-Haus Oldenburg

> mehr | PDF

Von Küste zu Küste - Das Wattenmeer im Fokus von Wahrscheinlichkeiten und Utopien

19.2.2012 - 14.3.2012

im UNESCO-Weltnaturerbe

Studentinnen und Studenten der Kunst und der Naturwissenschaften der Carl- von Ossietzky- Universität Oldenburg zeigen Kunstwerke, die auf die Gefährdung des Ökosystems Wattenmeer und die möglichen Auswirkungen des Klimawandels aufmerksam machen. Wissenschaftliche Forschung gibt die Impulse für die Entwicklung ästhetischer Kunstprojekte. Unterstützt wurden sie dabei von den Lehrenden Edda Akkermann, Thomas Robbers und Dr. Holger Freund.

> mehr

Studierenden-Tagung "Medien und Räume des Unterrichtens"

5.2.12, A8 1-110, 10–18 Uhr

Im Rahmen des gleichnamigen Seminars von Kathrin Peters

Über Bildungs- und Museumsarchitekturen, Geschichte und Effekte des elektronischen Lernens, filmische Repräsentationen von Unterricht und über Möblierungen und Raumgestaltungen.

Mit: Maike Rieken, Verena Mönning, Natalie Orlowski, Franziska Pohling, Anja Boedrich, Miriam Osterloh, Arne Jeske, Marje Lück, Sarah Henne, Katrin Schaffeld, Annalena Karweik, Franziska Sablowski und Antje Kok.

Alte Meiste neu gesehen

25.8.2011 - 15.2.2012

Studierende des Faches Kunst und Medien interpretieren Gemälde aus dem Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte.  

Ausstellung unter der Leitung von Sabine Wallach in der Museumspädagogik Schloss Oldenburg.

Mit Jelena Dzambas, Alina Edelmann, Zana Halimi, Andrea Harms, Yasmin Homeyer, Oliver Klaassen, Vanessa Reis, Pia Schlechter, Katharina Stang, Kim Saskia Triebe

> mehr

Schwellengänge

06.11. - 15.11.2011

Ausstellung zur Kibum 2011

von Studierenden des Faches Kunst und Medien.
Artothek Oldenburg, Peterstr.1

Dozenten: Dr. Mareile Oetken,

Thomas Robbers und Sabine Wallach

> mehr

Wenn Astronaut und bleicher Bruder auf Seefahrt gehen

24.10.2011 - 19.11.2011.

Künstlerisch gestaltete Buchentwürfe zu Texten von Franz Kafka, Katie Melua, Udo Lindenberg u. a. werden im Foyer der Universitätsbibliothek Oldenburg gezeigt.

Studierende: Annika Fröhlich, Elsa Gieseke, Alicia Jaffée, Karin Knoblauch, Janko Meisel, Christine Pleus

Dozentinnen: Natascha Kaßner und Mareile Oetken

> mehr

Beteiligung am 3. Oldenburger Zeichenfestival "ausgezeichnet!"

11.10.2011 - 14.10.2011

Vortrag von Eva Sturm: "Der Auftrag Kunstvermittlung. Eine Relektüre der 12 Thesen des Projektes StörDienst mehr als 20 Jahre danach", am 12.10.2011, Mohrmann Halle

BildHow to Draw Sound - ästhetische Übersetzungsprobleme

Seminar: Forschungsfeld Kinderzeichnung und Familie, Prof. Dr. Eva Sturm

Mit Luise von Nostitz-Wallwitz, Tatjana Konradi, Julia Twachtmann, Daria Engelmann, Lisa Lillpopp, Katharina Wewer, Jannike Bohlen, Christina Janinhoff, Jelena Dzambas, Melina Meyer, Julia Pfeifer, Tobias Bauer, Luan Lamberti, Beate Weiß, Philipp Kremer, Maximilian Wolfs, Clemens Kreutzfeldt, Kira Hess

BildLineaturen und Notationen

Seminar von Künstlerin Natascha Kaßner

Mit Elsa Gieseke, Constantin Vorholt, Clemens Philipp Kreutzfeldt (Betreuung durch Dozentin Katja Liebmann), Kaja Klingemann, Janko Meisel, Jan Koopmann

> mehr