Promotionsprogramm Kulturen der Partizipation

Marcel Schütz

Wissenschaftliche Ausbildung

Marcel Schütz (Jg. 1984) studierte nach einem vorangegangenen Propädeutikum an der Kirchlichen Hochschule Bielefeld gymnasiales Lehramt an der Universität Bielefeld. Für seine Bachelorarbeit über didaktische und organisatorische Aspekte zentraler Abiturprüfungen wurde er mit einem Abschlusspreis ausgezeichnet. Mit Wechsel an die Universität Oldenburg Masterstudium (Schwerpunkte Bildungsmanagement, Organisation, Personal) am Arbeitsbereich Weiterbildung. Eine Untersuchung der Führungsstrukturen in einer deutschen Großbank führte Schütz 2011 an die Frankfurt School of Finance & Management, wo er am Lehrstuhl für Personalführung und Unternehmenskultur bei Prof. Dr. Erich Barthel assistierte. Während seines Masterstudiums war Schütz als Konzernstudent im Personalbereich eines Energieunternehmens beschäftigt. Im Rahmen der Tätigkeit schrieb er seine Masterarbeit. Gemeinsam mit Prof. Dr. Heinke Röbken (Oldenburg) forschte er u. a. zu Aufsichtsgremien an Hochschulen und personalwirtschaftlichen Themen. Nach dem Studium war er im  Personalmanagement eines Handelsunternehmens tätig, wo er u. a. die Personalbeschaffung einer Tochtergesellschaft verantwortete. Daneben absolvierte Schütz das Zertifikatsstudium Arbeitsrecht an der Hamburger Fernhochschule. Er wurde von der Studienstiftung des deutschen Volkes gefördert. Seit Mai 2015 ist er Promotionsstipendiat des Landes Niedersachsen (Georg-Christoph-Lichtenberg-Stipendium, Programm "Kulturen der Partizipation") an der Universität Oldenburg. Wirtschaftskolumnist bei der Frankfurter Rundschau und freier Autor. Forschungs- und Beratungstätigkeit für Unternehmen. Hochschuldozent im Fachgebiet Management und Organisation.

Projektskizze

Projektierung als Organisationsmodus – Projektarbeit und Personaleinsatz in Organisationen. (Arbeitstitel)

Projektierte Aufgaben und Tätigkeitsfelder prägen heutige Arbeitsorganisationen aller Art. Projektierung spielt dabei eine wesentliche Rolle auch hinsichtlich Einsatz und Entwicklung des Personals. Die Arbeit befasst sich mit dem beträchtlichen Bedeutungszuwachs von Projektarbeit vor dem Hintergrund organisatorischer und sozialer Aspekte. Sie betrachtet eine Vielzahl relevanter personeller Settings in Organisationen. Das theoretische Inventar der Untersuchung basiert auf einer organisationssoziologischen Analyse, die einerseits legitimatorische Bedingungen personell adressierter Projektarbeit zu klären versucht, andererseits Begriffsschärfung hinsichtlich des Projekts als temporär und experimental veranstaltete „Organisation in der Organisation“ leistet. Mit Blick auf die interdisziplinäre Einbindung wird relevanten Bezugsstellen Rechnung getragen, wie sie mit der betriebswirtschaftlichen Forschung zum „Projektmanagement“ verhandelt werden. Die Studie versucht somit eine breite sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Ausleuchtung der Projekt-Thematik unter insbesondere personellen Gesichtspunkten. Dem wechselseitigen Einflussgefüge von Personal und Projekt gilt das Hauptaugenmerk. Der methodische Schwerpunkt liegt auf Fallstudien in diversen Organisationen. Bei alledem wird sowohl ein Anschluss an etablierte Facetten der Organisations- und Managementtheorie als auch das betriebliche Interesse am Thema berücksichtigt.

Publikationen (Auswahl)

Aktuelle Informationen zu Projekten und Download von Texten über:

http://marcel-schuetz.net

1. Aufsätze / Artikel in Fachzeitschriften

Schütz, M. / Röbken, H.: Gallische Dörfer: Begründungsmuster und Handlungsstrategien bei der Erhaltung von Diplomstudiengängen. In: Die Hochschule. Journal für Wissenschaft und Bildung, Jg. 24, Nr. 1, S. 100-114.

Röbken, H. / Schütz, M.: Die Personalverwaltung der Hochschulorganisation in Zeiten des Human Resource Managements. Konzeptionelle Beobachtungen und Befunde einer Befragungsstudie. In: Conrad, P. / Koch, J. (Hrsg.) Managementforschung - Management zwischen Reflexion und Handeln, Jg./Nr. 25 (2016), S. 139-170.

Schütz, M.: Management im Wandel - Über Mythenbildung und Schauspiel in Veränderungsprozessen. In: Arbeit und Arbeitsrecht, Jg. 70, Nr. 10 (2015), S. 598-601.

Schütz, M. / Büscher, M.: Zum Einsatz von Assessment Centern in der Personalauswahl. Umsetzung, organisatorische Folgen und Beteiligung von Personalräten. In: Die Personalvertretung (PersV). Zeitschrift des gesamten Personalwesens für Personalvertretungen und Dienststellen, Jg. 57, Nr. 6 (2015), S. 214-225.

Schütz, M.: Plädoyer für eine unaufgeregte Personalauswahl der Verwaltung. Trotz vielfältiger Instrumente fällt die passende Auswahl von Bewerbern schwer. In: Innovative Verwaltung, Jg. 37, Nr. 3 (2015), S. 22-25.

Schütz, M.: Mehr Managementansätze in der Hochschulorganisation? Ein Diskussionsbeitrag. In: Die Neue Hochschule, Jg. 56, Nr. 3 (2015), S. 102-105.

Schütz, M.: Zu den Änderungen der Hochschulaufsicht in Nordrhein-Westfalen: Der Hochschulrat und seine Aufsichtsfunktionen nach dem "Hochschulzukunftsgesetz". In: Nordrhein-Westfälische Verwaltungsblätter (NWVBl.). Zeitschrift für öffentliches Recht und öffentliche Verwaltung, Jg. 29, Nr. 6 (2015), S. 205-212.

Schütz, M.: Erneuerung der 'Neuen Steuerung'? Zu neuen (und alten) Funktionen der Hochschulaufsicht in den Ländern. In: Hochschulmanagement, Jg. 9, Nr. 3+4 (2014), S. 109-117.

Schütz, M.: Reorganisation der Hochschulräte. In: Die Neue Hochschule, Jg. 55 , Nr. 4 (2014), S. 126-129.

Schütz, M. / Röbken, H.: Hochschulräte – eine empirische Bestandsaufnahme ihrer Zusammensetzung. In: Die Hochschule. Journal für Wissenschaft und Bildung, Jg. 21, Nr. 2 (2013), S. 96-107.

Schütz, M. / Röbken, H.: Kontinuität und Wandel: Die Organisation der Personalwirtschaft im Hochschulmanagement. Explorative Befunde einer Dezernenten-Befragung. In: Hochschulmanagement, Jg. 8, Nr. 4 (2013), S. 103-109.

Schütz, M. / Röbken H.: Alle Jahre wieder? Die neue (alte) Diskussion um den Hochschulrat (zgl. als: Year After Year? The New (Old) Debate on the University Council). In: Das Hochschulwesen, Jg. 60, Nr. 6 (2012), S. 146-153.

 

2. Beiträge in Sammelbänden

Röbken, H. / Schütz, M.: Die Personalverwaltung der Hochschulorganisation in Zeiten des Human Resource Managements. Konzeptionelle Beobachtungen und Befunde einer Befragungsstudie. In: Conrad, P. / Koch, J. (Hrsg.) Managementforschung - Management zwischen Reflexion und Handeln, Jg./Nr. 25 (2016), S. 139-170.

Barthel, E. / Schütz, M.: Reflexion und Ausblick. In: Barthel, E.; Hanft, A.; Hasebrook, J. (Hrsg.): Innovatives Kompetenzmanagement. Ein Arbeitsbericht. Münster und New York: Waxmann (2011), S. 185-190.

 

3. Buchbesprechungen

Schütz, M. zu: Gruber, A. (2014): Beraten nach Zahlen. Über Steuerungsinstrumente und Kennzahlen in Beratungsprojekten (Reihe Organisationsstudien, hgg. von S. Kühl). Wiesbaden: Springer. In: Organisationsentwicklung, Jg. 34, Nr. 2 (2015), S. 108-109.

Schütz, M. zu: Gourmelon, A., Seidel, S. & Treier  M. (2014): Personalmanagement im öffentlichen Sektor. Grundlagen und Herausforderungen. Heidelberg u.a.: Rehm. In: Verwaltungsrundschau. Zeitschrift für Verwaltung in Praxis und Wissenschaft, Jg. 61, Nr. 3 (2015), S. 101-102.

Schütz, M. zu: Kühl, S. (2012): Der Sudoku-Effekt. Hochschulen im Teufelskreis der Bürokratie. Eine Streitschrift. Bielefeld: transcript. In: Die Hochschule. Journal für Wissenschaft und Bildung, Jg. 22, Nr. 2 (2014), S. 190-193. (PDF)

Schütz, M. / Männich, O.: Schöne heilige Welt? Im Kampf gegen den Perfektionsdruck. Zu: Knieling, R. (2008): Plädoyer für unvollkommene Gemeinden. Heilsame Impulse. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. In: Pfälzisches Pfarrerblatt, Jg. 99, Nr. 5 (2009), S. 263-267.

Schütz, M.: Pfarrer als Konkurrierende. Zu: Knieling, R. (2006): Konkurrenz in der Kirche. Untersuchungen zu einem Tabu. Neukirchen-Vluyn: Neukirchener Verlag. In: Pfälzisches Pfarrerblatt, Jg. 97, Nr. 12 (2007), S. 612-615.

 

4. Monografien

Schütz, M. / Bull, F.-R.: Unverstandene Union. Reformprobleme der EU. Eine organisationstheoretisch informierte Darstellung. (Arbeitstitel, in Vorbereitung, erscheint 2016 bei Springer VS)

Schütz, M. / Röbken, H. / Hericks, N.:  Gallische Dörfer. Reformaktivitäten zur Erhaltung von Diplomstudiengängen in ingenieurwissenschaftlichen Fächern. (Arbeitstitel, in Vorbereitung, erscheint 2016 bei Springer Vieweg)

Schütz, M. / Röbken, H. (2016): Bachelor-  und Masterarbeiten verfassen. Abschlussarbeiten in Organisationen. Wiesbaden.

Schütz, M.: Bereichsspezifische Traineeausbildung. Darstellung betrieblicher Qualifizierungsprogramme, Organisationsanalyse und konzeptionelle Umsetzung am Beispiel des Personalbereichs. (Arbeitstitel, erscheint demnächst bei Tectum)

 

5. Varia 

Röbken, H. / Schütz, M.: Schulmanagement und Schulorganisation, Studienbrief (in Vorbereitung, erscheint Herbst 2016)

Schütz, M.: Politik im Projekt. Taktiken und Strategien oder wer welche Fäden zieht. In: Deutsches Baublatt, Jg. 43., Nr. 5, S. 7.

Schütz, M.: Überhang an Demokratie. Irritierende Thesen zur Reform der EU. In: Frankfurter Rundschau (FR), 12.08.2016, Jg. 72.

Schütz, M.: Die Moden der Manager. Was von Gurus und Päpsten zu halten ist. In: Frankfurter Rundschau (FR), 19.07.2016, Jg. 72.

Schütz, M.: Unverstandene Union: Über unlösbare Organisationsprobleme eines politischen Dachverbands. In: Sozialtheoristen, 14.07.2016; weitere Fassung in: Der Freitag, Community, 16.07.2016.

Schütz, M.: Keine Organisation ohne Regelabweichung - Die soziologische Perspektive zur Compliance-Kontrolle. In: HLP Management-Diskurs (Hrsg.): Verantwortung - Compliance oder Moral (erscheint Juni 2016).

Schütz, M.: Stellungnahme - Zu den aktuellen Beiträgen von Dr. Kerstin Brandes, Dr. Sylvia Pritsch und Prof. Dr. Silke Wenk, 13.05.2016.

Schütz, M.: Generationengerecht führen - bringt das was? In: Zahnärztliche Mitteilungen, Jg. 106, Nr. 9 (2016), S. 32.

Schütz, M.: Love me, Gender... Der Gender-Hype versperrt den Blick auf die eigentlichen Probleme des Wissenschaftsbetriebs. In (1.): Die ZEIT, 21.04.2016, Jg. 70, Nr. 18, S. 70; erneut erschienen in (2.): Academics.de - Das Karriereportal für Wissenschaft und Forschung, 04.05.2016; erneut erschienen in (3.): ZEIT Online, 05.05.2016.

Schütz, M.: Das Leid mit Leitbildern. Über die Kunst sprachlicher Inszenierung. In: Frankfurter Rundschau (FR), 30.03.2016, Jg. 72, S. 16.

Schütz, M.: Im Zweifel gegen die Wissenschaft. In: Der Freitag, Community, 14.03.2016, zugleich in: Sozialtheoristen, 16.03.2016.

Schütz, M.: Es gibt keine Patentlösung. Compliance erreicht häufig nicht, was sie bewirken soll. In: Frankfurter Rundschau (FR), 02.02.2016, Jg. 72, S. 16.

Schütz, M.: Compliance: Grenzen der Kontrolle. In: Der Freitag, Community, 29.01.2016.

Schütz, M. / Büscher, M. / Beckmann, R.: Compliance-Diskurse in Management und Recht. Working Paper, Universität Oldenburg, Januar 2016.

Schütz, M.: Ganz schön weites Feld. Systemische Personalentwicklung. In: Personal- und Organisationsentwicklung in Einrichtungen der Forschung und der Lehre, Jg. 10, Nr. 4 (2015), S. 126-128.

Schütz, M.: Eine reine Kopfgeburt. Die "Generation Y" existiert so nicht. In: Frankfurter Rundschau (FR), 08.12.2015, Jg. 71, Nr. 169, S. 15.

Schütz, M.: Eingebildete Generationen, 14.11.2015. In: Jetzt.de Süddeutsche Zeitung.

Schütz, M: Reguläre Regelabweichung. Auf Regelbrüche in der Wirtschaft folgen ausgiebige Skandaldebatten. In: Der Freitag, Community, 13.11.2015.

Schütz, M.: Strategisch scheinheilig. Wir wünschen uns, dass skandalträchtige Unternehmen aufrichtiger werden. Aber können sie das überhaupt? In: Frankfurter Rundschau (FR), 24.10.2015.

Schütz, M. Warum das Gerede um die Generation Y Unsinn ist. In: Huffington Post, 24.10.2015.

Schütz, M.: Politik der unsichtbaren Hand. In: Der Freitag, Community, 09.10.2015.

Schütz, M.: Herumdoktern am Habitus. In: Der Freitag, Community, 02.10.2015.

Schütz, M.: Eingebildete Generation. In: Der Freitag, Community, 25.09.2015.

Schütz, M.: Der einstudierte Praxisschock - Ein Diskussionsbeitrag zur Lehrerbildung. In: News4teachers - Das Bildungsmagazin, 20.09.2015.

Schütz, M.: Vorsicht, Leistungsfalle! Mitarbeiterbeurteilungen sind oft willkürlich. In: Frankfurter Rundschau (FR), 21.08.2015, Jg. 71, Nr. 169, S. 17.

Schütz, M.: Lehrerausbildung: Der einstudierte Praxisschock. In: Huffington Post, 13.08.2015; zgl. in: Gymnasium in Niedersachsen, Nr. 3 (2015), S. 22-24.

Schütz, M.: Change Management. Wenn betriebliche Veränderung zur Mode wird. In: Deutschlandradio Kultur, Politisches Feuilleton, 13.08.2015.

Schütz, M.: AfD-Scheitern: Es fehlte an Pragmatismus und Gespür für das politische System. In: Huffington Post, 04.08.2015.

Schütz, M.: Die Macht der Mitarbeiter. Was die Mikropolitik in Unternehmen bewirkt. In: Frankfurter Rundschau (FR), 24.07.2015, Jg. 71, Nr. 169, S. 16.

Schütz, M.: Flexibel im Berufsleben. Die Selbstoptimierung hat ihre Grenzen. In: Frankfurter Rundschau (FR), 04.07.2015, Jg. 71, Nr. 152, S. 17.

Schütz, M.: Gegen die Mär vom Fachkräftemangel. In: Frankfurter Rundschau (FR), 18.05.2015, Jg. 71, Nr. 114, S. 10.

Schütz, M.: Hessens hochschulpolitischer Irrweg. Die Hochschulen sollen sich für den Erfolg ihrer Studenten verantworten und bekommen Boni für erfolgreiche Abschlüsse. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.), 26.03.2015, Nr. 72, S. 6. 

Schütz, M.: Personal gewinnen – Zur Gestaltung von Vorstellungsgesprächen. In: Deutsches Baublatt, Jg. 42, Nr. 3+4 (2015), S. 26.

Schütz, M.: Kontrolle ist besser - Einsicht in die Personalakte. Working Paper, März 2015.

Schütz, M.: Nach der Reform ist vor der Reform. Warum in der Schulpolitik ständig alles anders werden soll. Eine Perspektive aus der Organisationsforschung. Working Paper, Universität Oldenburg, Dezember 2014.

Schütz, M. / Röbken, H.: Sprachrohr der Gesellschaft oder Lobbyinstanz der Wirtschaft? Zur Personalstruktur von Hochschulräten. In: Forum Hochschulräte, Jg. 2, Nr. 1 (2014), S. 20-22.

Schütz, M.: Kurzzusammenfassungen der Beiträge; Autorenspiegel. In: Jürgens, E. & Standop, J. (Hrsg.): Was ist 'guter' Unterricht? Namhafte Expertinnen und Experten geben Antwort. Bad Heilbrunn: Klinkhardt (2010), S. 278-280.

Schütz, M.: Die Botschaft hinter der Botschaft. Sprechen im Klassenzimmer. In: Grundschule, Jg. 41, Nr. 1 (2009), S. 42-44.

 

6. Vorträge / Interviews / Medienbeiträge (Auswahl)

Paper / Beitrag für das Kolloquium Organisationsforschung (Universität Bielefeld, Veranstalter: Prof. Dr. Stefan Kühl, Svantje Lahm, Thomas Hoebel), "Europäische Union: (miss-)verstandene (Meta-)Organisation? Anmerkungen zu einem weitgehend 'organisationslosen' Organisationsverständnis anlässlich der 'Brexit'-Debatte, 01.07.2016.

Interview, Radio Jade, "Verkehrsregion Ems-Jade will ÖPNV stärken", 30.05.2016 (Bericht), Interview: Fabian Metzner.

Podiumsdiskussion, SPD, "ÖPNV Friesland / Wilhelmshaven - Verändern, Verbessern, Verbinden", Moderation: Hartmut Tammen-Henke, Schortens, 27.05.2016.

Interview / Bericht, studi38 - Studieren in der Region, "Geld, Macht, Erfolg! Wo ist nur unsere Gelassenheit hin?", Nr. 24, 2016, S. 32-35, Text: Tabea Kempf und Michaline Saxel.

Interview, Die ZEIT, "Gallische Diplom-Dörfer. Ein Gespräch mit dem Soziologen Marcel Schütz über Abschlüsse", 14.04.2016, Nr. 17, S.  67, Interview: Jan-Martin Wiarda. 

Interview, Börsen-Zeitung, "Regelabweichung ist allgegenwärtig", 17.03.2016, Nr. 53, S. 2, Interview: Bernd Wittkowski. 

Interview, ZEIT Online, "Die Generation Y ist ein Mythos", 29.02.2016, Interview: Sabine Hockling.

Interview, Radio Jade, "Skepsis gegenüber Generationskonzepten" (im Rahmen der Sendung "Die Kinder der 90er", Projektfolge der Jadehochschule), 27.01.2016, Interview: Soeke Heykes. 

Interview, Radio detektor.fm, "Warum überhaupt über Generationen sprechen. Generation Who, Why, What", 20.01.2016, Interview: Maj Schweigler.

Schütz, M.: "Es kommt drauf an, dass man gesehen wird" - Projektarbeit in Organisationen unter der Perspektive personaler Beteiligung, Tagung der Studienstiftung des deutschen Volkes, Evangelische Bildungsstätte Berlin-Schwanenwerder, 23.-25.10.2015.

Schütz, M.: "Zurück zum Fernverkehr. Marcel Schütz zur Anbindung Frieslands". In: Nordwest-Zeitung (NWZ), 21.10.2015, Nr. 245, S. 32. 

Interview, Netzwoche, "Generation Y und Z sind nur Hypes", 21.10.2015, Interview: Christoph Grau.

Interview, Schweizer Fernsehen (SRF 1), "Betrug als immanentes Prinzip in Grossunternehmen", 13.10.2015.

Talkshow, "Der Club", Schweizer Fernsehen (SRF 1), Thema: "Autobranche - nichts als Trickserei?", Zürich, 13.10.2015, Moderation: Thomas Scherrer.

Interview, Agência de Notícias de Portugal (Lusa), "Reputação do 'made in Germany' não será afetada pelo escândalo Volkswagen", 10.10.2015, Text: Sara Rocha.

Interview / Bericht zum Podium "Von Königswegen und Karrierepfaden", 14.09.2015, Text: Friederike Lübke.

Podiumsdiskussion, Helmholtz-Gemeinschaft, Thema: Chancengleichheit / Gleichstellung in der Wissenschaft ("Von Königswegen und Karrierepfaden"), Spreepalais Berlin, 28.09.2015, Moderation: Jan-Martin Wiarda.

Schütz, M:  "Gallische Dörfer" - Reformansätze an Hochschulen zur Erhaltung von Diplom-Studiengängen, im Rahmen des Symposiums "Hochschulen im Spannungsfeld der Bologna-Reform", Tagung der AEPF, Universität Göttingen, 21.09.2015.

Interview / Bericht, "Rektorwahl an Uni Leipzig: Sie möchte gern - sie darf aber nicht". In: UNI Spiegel, 20.08.2015, Text: Jennifer Stange.

Interview / Bericht, "Dunkle Macht". In: UNI Spiegel, Nr. 1, 2015, S. 20-21, Text: Sebastian Kempkens.

Schütz, M.: Grenzziehung und Arbeitsbelastung bei Beschäftigen in der IT-Branche. Was sagt die Forschung? Präsentation bei der Lunar GmbH, Hamburg, Juli 2013.

Schütz, M.: Ein Hochschullehrerleben zwischen Bielefeld und St. Gallen. Akademische Laudatio im Namen der Studierendenvertretung der Kirchlichen Hochschule Bethel anlässlich der Emeritierung von Prof. Dr. Alfred Jäger, Bielefeld, Februar 2007.

 

 

 

Kontakt

Homepage: marcel-schuetz.net