Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften

Gute Arbeit – Veränderungsmöglichkeiten der kollektiven und individuellen Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen geraten im Rahmen von Wettbewerbsbedingungen, Unternehmensanforderungen zur Verbesserung der Profitabilität oder von Kostensenkungsprogrammen unter Druck.

Außerdem wird die Zahl von gesicherten Vollzeitarbeitsstellen zugunsten von unsicheren Arbeitsverhältnissen (Befristungen, Leiharbeit usw.) reduziert. Wie kann das Gegensteuern gegen diese Entwicklung aussehen? Welche Konzepte und Ansätze dazu existieren?

Denn vor dem Hintergrund steigender Arbeitsanforderungen, dem Druck zur Verlängerung des Arbeitslebens und den Anforderungen zu kontinuierlichen Produktivitätssteigerungen müssen Chancen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen gefunden werden.
Auf der Tagung sollen insbesondere Erfahrungen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen aus Schweden und die aktuellen Ansätze des DGB für eine Bestandsaufnahme der Arbeitsbedingungen diskutiert werden.

Termin war: 12.2.2007
Zeit: 9.30-16.00 Uhr
Ort: BIS-Saal der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Campus Uhlhornsweg)

Einladungsflyer als PDF zum Download

Referenten:

  • Per-Olov Bergström
  • Günter Kasch, IGM Vorstand, Ffm.
  • Christiane Erdmann, Dr. Ulrich Heisig - IAW Bremen
  • Tatjana Fuchs, INIFES München


Vortrag von Per-Olov Bergsröm als Download

Vortrag von Tatjana Fuchs, INIFES München als Download

Vortrag von Christiane Erdmann und Dr. Ulrich Hesig, IAW Bremen als Download

Handout von Günter Kasch als Download

Folien von Günter Kasch als Download