Guten Appetit!
Zu Tisch mit Griechen und Römern

Prof. Dr. Michael Sommer
Institut für Geschichte

Moderation: NDR 1 Niedersachsen

Gong-Kind: Joana (8)
Kamera-Kind: Luca Tom (11)

Obelix liebt Wildschweinbraten! Das wissen viele von euch bestimmt – doch: Was kam noch auf den Tisch in der Antike, also vor mehr als 2.000 Jahren? Wie ernährten sich die einfachen Leute in dieser Zeit? Welche Gerichte servierten die reicheren Römer íhren Gästen? Und wie versorgte man überhaupt eine antike Großstadt mit rund einer Million Einwohnern?

Wenn es ums Essen und Trinken geht, waren Griechen und Römer nicht weniger erfinderisch als wir heute. Im Gegenteil: Auf den Tisch kamen auch Dinge, die wir heute lieber nicht essen würden. Umgekehrt kannten die Menschen viele Lebensmittel nicht, die für uns selbstverständlich sind: zum Beispiel Tomaten, Kürbisse und Zitrusfrüchte.

In der Vorlesung reisen wir in die spannende Zeit der Griechen und Römer und schauen uns ihre Essgewohnheiten mal genauer an. 

Ihr solltet vorher gut gegessen haben!

 

Mittwoch, 5. März 2014

16.30 bis 17.30 Uhr
Audimax, Hörsaalzentrum

Fotos von der Vorlesung