GOLD

Musiktheater
Junges Staatstheater

„Gold” wird gesungen, erzählt und gespielt von einer Sängerin und einem Schlagzeuger. Mit viel Humor und Musik thematisiert das Stück eine der wesentlichsten Fragen unserer Zeit: Was macht uns glücklich?

Jacob lebt mit seinen Eltern in einer ärmlichen Behausung am Meer gleich hinter dem Deich. Heute ist ein wichtiger Tag für Jacob, denn er darf das erste Mal mit seinem Vater fischen gehen. Voller Stolz steht er in den Wellen und hält mit beiden Händen die Angel fest, und tatsächlich zappelt bald ein großer Fisch an seiner Leine. Als Jacob ihn an Land zieht, schaut der Fisch ihn mit großen Augen an: „Bitte sehr, wirf mich ins Meer“, ruft der Fisch. „Wirf mich rein und lass mich leben, was du wünschst, werd ich dir geben.“ Jacob ist so überrascht, dass er den Fisch wieder ins Wasser gleiten lässt. In der Nacht kann er nicht schlafen. Schuhe hätte er sich vielleicht wünschen können, denkt er. Früh am Morgen macht er sich wieder auf zum Meer und das Wunder geschieht. Der Fisch schenkt ihm ein Paar wunderschöne Schuhe. Als er seinen Eltern davon erzählt, schicken die ihn zurück zum Wunderfisch, damit er auch ihnen etwas schenke. Und auch dieser Wunsch geht in Erfüllung. Seine Eltern sind begeistert. Von nun an schicken sie ihn täglich zum Fisch und ihre Wünsche werden immer größer. Jacob fühlt sich nicht gut dabei, denn der Fisch wird von Wunsch zu Wunsch dünner und das Verhalten seiner Eltern immer merkwürdiger.

Musik: Leonard Evers
Text: Flora Verbrugge
Deutsch: Barbara Buri
Regie: Ingo Putz

 

Termine

Termine im Herbst 2015
SPIELRAUM

Weitere Informationen