International Student Office

Erasmus+ Personalmobilität zu Fort- und Weiterbildungszwecken

Über das Erasmus+ Programm gibt es die Möglichkeit, eine finanziell geförderte Fort- und Weiterbildungsmaßnahme an einer Erasmus-Partnerhochschule im europäischen Ausland durchzuführen.

Bewerbungsberechtigt sind alle MitarbeiterInnen in Technik und Verwaltung der Universität Oldenburg (MTV), deren Arbeitsbereich bzw. -vorhaben einen internationalen Bezug aufweist. Grundsätzlich förderfähige Reiseziele sind alle Hochschulen, mit denen die Carl von Ossietzky Universität eine Erasmus-Kooperation pflegt. Sie finden eine entsprechende Liste hier.

Als Weiterbildungsformate sind „Job Shadowing“ bei KollegInnen in verwandten Arbeitsbereichen oder die Teilnahme an Workshops und Seminaren möglich.

Weitere Förderbedingungen:

  • Aufenthalt von mind. 3 – 5 Arbeitstagen
  • Maximale Dauer zwei Monate (wobei eine Förderung höchstens bis zu 5 Arbeitstagen erfolgt)
    Inhalt der Aufenthalte sollen Austausch und Fortbildung sein. Diese Inhalte sind in einem sog. Mobility Agreement vor der Abreise festzulegen.
  • Die Maßnahmen sollen bis spätestens November 2017 durchgeführt werden.

Antragstellung:

Anträge für die Bezuschussung einer Personalmobilität können ab sofort im ISO eingereicht werden. Die Antragsfrist ist der 19. Januar 2017. Anträge, die nach dem 19.1.17 gestellt werden, werden bewilligt, sofern noch Mittel zur Verfügung stehen.

Einzureichende Unterlagen:

  • Antragsformular
  • Motivationsschreiben in dem u.a. der internationale Bezug zur eigenen Tätigkeit dargestellt wird
  • ggf. Nachweis von Sprachkenntnissen

Vergabekriterien:

  • Die Qualität des Vorhabens, dessen Begründung, der Nutzen für die Arbeit, sowie die Motivation der Bewerberin oder des Bewerbers
  • Die Art des Weiterbildungsformates
  • Häufigkeit der Teilnahme an einer Personalmobilität
  • Sprachkenntnisse der Arbeits- bzw. Landessprache

Die Zuschüsse werden vorrangig an Personen vergeben, die noch keinen Erasmus-Aufenthalt durchgeführt haben. Die Auswahl richtet sich nach der Rangfolge und ergibt sich aus der Bewertung der Vergabekriterien und den zur Verfügung stehenden Mitteln. Bei gleicher Eignung wird ein Losverfahren durchgeführt.

Weitere Informationen

Für Informationen zu möglichen Programmen der Partnerhochschulen sowie für eine Unterstützung bei der Kontaktaufnahme / Rückfragen wenden Sie sich bitte an Christa Weers.

Zur weiteren Information kann eine Auswahl aus den bisherigen Berichten der bereits gefahrenen MitarbeiterInnen eingesehen werden: 

Auswahl der Berichte

 

Kontakt

Christa Weers
Beratung zu Auslandsaufenthalten innerhalb Europas, Erasmus-Koordination
Raum: A12 2-209
Telefon: +49(0)441 798-2438
christa.weers(at)uol.de