International Student Office

Herzen State Pedagogical University, St. Petersburg

Fotos: Olga Hendel

Im Rahmen eines Kooperationsvertrags können Oldenburger Studierende für ein Semester studiengebührenbefreit an der Herzen State Pedagogical University in St. Petersburg studieren.

Wer kann sich bewerben?

  • Studierende aller Fakultäten, die über Russischkenntnisse verfügen

Wann beginnt (und endet) das Studium an der Herzen State University?

  • Wintersemester (1. September bis Ende Dezember) und/oder Sommersemester (Anfang Februar bis Ende Mai)

Studium

Die Herzen State Pedagogical University (HSPU) in St. Petersburg ist eine der größten und ältesten Universitäten in Russland. Ihre Geschichte geht auf das Findelhaus des Kaisers von 1797 zurück, welches auf dem heutigen Campus der Universität gegründet wurde. Seit 1991 trägt sie ihren heutigen Namen »Herzen State Pedagogical University of Russia« (nach Alexander Herzen, russischer Autor und Philosoph) ernannt. Die Universität liegt direkt im Zentrum St. Petersburgs. Die Metropole, die zu Beginn des 18. Jahrhunderts von Peter dem Großen als »Fenster zu Europa« am Ostende des Finnischen Meerbusens erbaut wurde, zählt heute als zweitgrößte russische Stadt ca. 4,6 Millionen Einwohner und ist somit die nördlichste Millionenstadt der Welt. Kultur und Geschichte prägen das beeindruckende Stadtbild, das zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Wegen der hohen Dichte an internationalen Konzernen und Zulieferern der Automobilindustrie gilt sie als »russisches Detroit«.

Die HSPU nimmt bezüglich ihres Bildungsstandards eine führende Rolle in Russland ein. 20 Fakultäten und mehr als 100 Fachbereiche ermöglichen ein Studium in fast jedem Studiengang auf hohem Niveau. Da die meisten Kurse auf Russisch unterrichtet werden, sind gute Russischkenntnisse Voraussetzung für einen erfolgreichen Studienaufenthalt. Russischkurse werden für internationale Studierende ganzjährig angeboten.

Studienleistungen werden von 5–1 benotet, wobei 5 die beste und 1 die schlechteste Note ist (bereits die Note 2 bedeutet »nicht bestanden«); ausländische (europäische) Studierende erhalten ihre Noten in ECTS.

Krankenversicherung und Visum

Für einen Studienaufenthalt in der Russischen Föderation ist eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

Deutsche Studierende benötigen für die Einreise nach Russland ein Visum. Über die Unterlagen zur Beantragung des Visums informiert die Botschaft der Russischen Föderation in Berlin

Für die Ausstellung eines Visums wird eine offizielle Einladung des russischen Innen- bzw. Außenministeriums mit dem Aufenthaltszweck „ucheba“ (Studium) benötigt. Die Einladung erhalten die Studierenden i.d.R. von der Partneruniversität. Mit dieser Einladung kann bei der Botschaft oder beim zuständigen Konsulat in Deutschland ein Visum zur mehrfachen Ein- und Ausreise mit einer Gültigkeitsdauer von bis zu einem Jahr beantragt werden.

Besonderheit: Bei der Visumsbeantragung ist ein negativer HIV-Test vorzulegen. Dieser hat eine Gültigkeit von drei Monaten ab dem Tag der ärztlichen Untersuchung.

Lebenshaltungskosten St. Petersburg

Nach Erfahrung von Studierenden muss von einer Orientierungssumme von ca. € 600 pro Monat ausgegangen werden (ohne Studiengebühren). Für genauere Angaben siehe numbeo.com

 

Kontakt

Roman Behrens
Beratung zu Auslandsaufenthalten außerhalb Europas

+49(0)441-798-4266
r.behrens(at)uol.de

Sprechstunde 
Di: 10–12.30 h & 14.30–16.30 h
Do: 10–12.30 h

Wann bewerben?

Sie können sich für einen Austausch stets im Rahmen der Sommer-Ausschreibungen (ca. Juli/August eines Jahres) bewerben. Abonnieren Sie hierzu praktischerweise den ISO-Newsletter, der über alle bevorstehenden Ausschreibungen zeitnah informiert.

ACHTUNG

Oldenburger Austauschstudierenden stellt die Herzen State Pedagogical University unentgeltlich einen Wohnheimplatz in einem Zweibettzimmer zur Verfügung. Die Uni bietet überdies einen kostenlosen Abholservice vom Flughafen oder Bahnhof an.