International Student Office

Makerere University in Kampala, Uganda

Bilder: Klaas Hauke Gerdes

Oldenburger Studierende aller Fakultäten können im Rahmen einer Partnerschaft für ein bis zwei Semester studiengebührenbefreit an der Makerere University in der Hauptstadt Ugandas studieren. 

Wann beginnt (und endet) das Studium an der Makerere University? 

Semester 1 (Januar bis Mai) und/oder Semester 2 (August bis Dezember)

Studium

Die Makerere University ist mit ihren 37.000 Studierenden und über 3.000 internationalen Studierenden eine der ältesten und renommiertesten Universitäten Afrikas. Sie liegt auf dem Makerere Hügel, einem der vielen Hügel der Hauptstadt Ugandas Kampala. Der Hauptcampus befindet sich 5 km nördlich des Stadtzentrums und erstreckt sich auf ein großes Areal von zwei Quadratkilometern. Die ruhige Lage der Uni schafft eine hervorragende Umgebung zum Lernen und Forschen auf hohem Niveau.

Die Makerere University hat 22 Fachbereiche und bietet sowohl Tagesveranstaltungen als auch Abend- und Fernkurse an.

Unter den internationalen Beziehungen der Makerere University bestehen historisch besonders enge Beziehungen zur University of London.

Krankenversicherung und Visum

Eine Auslands- oder Reisekrankenversicherung ist abzuschließen.
Auf ausreichenden Impfschutz ist zu achten. Die Gelbfieberimpfung darf nicht älter als 10 Jahre sein.

Studierende, die in Uganda studieren wollen, benötigen zunächst ein Single Entry Visum und erhalten bei ihrer Einreise vom Immigration Department einen Studierendenausweis, der für ein Jahr gilt und weiter verlängert werden kann. Das Visum kann bei der Botschaft von Uganda in Berlin beantragt werden.

Lebenshaltungskosten Uganda

Eine Unterkunft in einem Studentenwohnheim der Makerere University kostet ca. EUR 500 für das gesamte Semester (zzgl. Verpflegung).

Informationen zu den Lebenshaltungskosten in Kampala unter Xpatulator

 

Kontakt

Roman Behrens
Beratung zu Auslandsaufenthalten außerhalb Europas

Raum: A12 2-206
+49(0)441-798-4266
r.behrens(at)uol.de

Sprechstunde 
Di: 10–12.30 h & 14.30–16.30 h
Do: 10–12.30 h