International Student Office

Ausgezeichnet: Universität Oldenburg erhält ERASMUS-Qualitätssiegel »E-Quality«

v.l.: Christian Stertz (BMBF), Prof. Dr. Margret Wintermantel (DAAD), Jenka Schmidt (ISO), Prof. Dr. Andreas Stein (Uni Oldenburg), Christa Weers (ISO) and Xavier Prats Monné (Europäische Kommission)

Oldenburg. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) hat die Universität Oldenburg mit dem »E-Quality«-Qualitätssiegel ausgezeichnet. Damit würdigt der DAAD besondere Verdienste und Leistungen im ERASMUS-Programm. Prof. Dr. Andreas Stein, Mathematiker und Internationalisierungsbeauftragter der Fakultät V Mathematik und Naturwissenschaften, nahm heute die Ehrung auf der ERASMUS-Jahrestagung in Bonn entgegen – aus den Händen von DAAD-Präsidentin Prof. Dr. Margret Wintermantel, Christian Stertz (Bundesministerium für Bildung und Forschung) und Xavier Prats Monné (Europäische Kommission). Anwesend waren auch die Leiterin des International Student Office (ISO), Jenka Schmidt, und Christa Weers, ERASMUS-Koordinatorin der Universität. Die Universität Oldenburg ist die einzige Hochschule in Niedersachsen, die das Qualitätssiegel erhalten hat. Neben Oldenburg waren zwölf weitere deutsche Universitäten erfolgreich.

»Das ist eine wichtige Auszeichnung – und Anerkennung unserer Bemühungen, die Universität Oldenburg international noch besser zu verankern«, erklärt Universitätspräsidentin Prof. Dr. Babette Simon. Mit dem ERASMUS-Programm fördert die EU seit 25 Jahren Auslandsaufenthalte vor allem von Studierenden und DozentInnen. Die Universität Oldenburg war von Beginn an dabei: Heute bestehen ERASMUS-Partnerschaften mit über 120 Hochschulen in ganz Europa. Allein im Studienjahr 2011/2012 nahmen 128 Studierende, 20 Lehrende und vier Verwaltungsmitarbeiterinnen an dem Programm teil. »Der Blick in andere Bildungssysteme, der kulturelle und wissenschaftliche Austausch mit anderen Ländern eröffnet andere Denkweisen – und ist für das Studium und für die Forschung enorm wichtig«, betont Prof. Dr. Gunilla Budde, Vizepräsidentin für Studium und Lehre der Universität. Der Einsatz der ERASMUS- und Internationalisierungsbeauftragten sei hier nicht hoch genug einzuschätzen.

Mit der Auszeichnung würdigt der DAAD unter anderem die persönliche Beratung und Betreuung der ERASMUS-TeilnehmerInnen an der Universität Oldenburg sowie die gute Vernetzung sämtlicher Projektbeteiligten im internationalen Bereich. Die Universität erhält das Qualitätssiegel bereits zum zweiten Mal.