Kooperationen in Dohuk

Vor der Zuspitzung der politischen und ökonomischen Situation in der Region „Kurdistan Regional Government“ fanden regelmäßig Studien- und Forschungsaufenthalte der Projektverantwortlichen und Projektmitarbeiter_innen der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg an der Universität Dohuk statt. 

Die Implementierung des Studienganges „Disability Studies und Rehabilitation“ wurde gemeinsam mit den Dohuker Verantwortlichen im Jahr 2014 geplant und durchgeführt. Die Entwicklung des Curriculums für dieses innovative Studienangebot fand in kooperativen Arbeitsprozessen mit Wissenschaftler_innen beider Universitäten statt. Es wurden regelmäßig seitens des Oldenburger Projektteams Präsentationen und Workshops in Dohuk angeboten und je nach aktueller Problemlage wurden Meetings zum Wissenschaftsmanagement durchgeführt. 

Zu dem dienten die Aufenthalte der Oldenburger Wissenschaftler_innen des Projektteams dem Erkunden und Kennenlernen der Lebenssituation,  der Versorgung und der bildungsmäßigen Angebote für Menschen mit Behinderungen im Nordirak. In diesem Kontext wurden die wenigen schon geschaffenen Institutionen zur Diagnose, Förderung und Bildung dieses Personenkreises besucht und besichtigt.