Wirtschaftsinformatik / Very Large Business Applications

Bild

Beschreibung

Das Umwelttechnologienetzwerk Oldenburg – UNO ist als eines von bundesweit 10 Netzwerken in das Programm „Research in Germany – Land of Ideas“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) aufgenommen worden.

Im Rahmen dieses Programms werden Aktivitäten zum Thema „Internationales Wissenschaftsmarketing“ unterstützt. Neben den wissenschaftlichen Aspekten liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Nähe zur Anwendung der von der Wissenschaft erarbeiteten Ergebnisse.

Aus diesem Grund sind im UNO neben den beiden Hochschulen am Standort Oldenburg - der Carl von Ossietzky Universität und der Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven - eine Reihe privater Unternehmen im UNO zusammengeschlossen.

Die Kernkompetenzen des Umwelttechnologienetzwerkes Oldenburg – UNO umfassen:

  • Untersuchungen auf krebserregende Substanzen in Umweltproben
  • Wasserbehandlung (kommunales und industrielles Abwaaser)
  • Sanierung von Oberflächengewässern
  • Sanierung kontaminierter Böden/Behandlung von kontaminiertem Grundwasser
  • Betriebliche Umweltinformationssysteme
  • Consulting
  • Bildung und Training im Umweltbereich
  • Geoinformatik, Software und Datenbankentwicklung

Partner

Das Umwelttechnologie Netzwerk Oldenburg setzt sich aus folgenden Partnern zusammen:

  • alphacon GmbH
  • AquaEcology GbR
  • GPB Umweltanalytisches Labor GmbH
  • Groundsolution GmbH
  • TriOS Mess- und Datentechnik GmbH
  • Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven
  • Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • ecco ecology + communication Unternehmensberatung GmbH
  • BACKHUS GmbH

Webseite

http://www.uno-oldenburg.org/ (zurzeit offline)