Wirtschaftsinformatik / Very Large Business Applications

Masterarbeit

Titel

Reifeprüfung von Software in Stabilisierungsphasen

Beschreibung

Bei der Einführung einer zumindest in Teilen individual erstellten Software schließt sich nach der Produktivsetzung üblicherweise immer eine Stabilisierungsphase an. In dieser Zeit sollen mögliche Fehler und Performanceeinschränkungen soweit behoben werden, dass anschließend die Einhaltung der SLA-Parameter mit „normalen“ betrieblichen Aufwand erreicht wird. Oft sind in der Stabilisierungsphase alle oder einige SLA-Parameter nicht gültig oder weiter ausgelegt. In der Realität wird aber stattdessen immer ein vorab festgelegter Zeitabschnitt als Stabilisierungsphase bezeichnet, ohne wirklich den erreichten Reifegrad der Software zu berücksichtigen.

Im Rahmen dieser Arbeit soll untersucht werden, an welchen Merkmalen und Größen sich der Reifegrad einer Software in der Stabilisierungsphase messen lässt. Diese Kennzeichen sollen es dann ermöglichen, sowohl die erreichten Fortschritte in der Stabilisierung der Software laufend darzustellen als auch zur realistischen Festlegung des Endes der Stabilisierungsphase beizutragen. Idealerweise ermöglichen die Kennzeichen auch eine Abschätzung, ob man sich noch auf dem erwarteten Pfad der Stabilisierung befindet oder wo besondere Maßnahmen notwendig werden, um einen geregelten Betrieb zu erreichen.