Wirtschaftsinformatik / Very Large Business Applications

Diplomarbeit zum Thema Untersuchung zur Analyse von Anforderungen und ihrer Umsetzung in IT-Systemen

Die Anforderungsanalyse ist eine der zentralen Herausforderungen des Software Engineering: Wie ermittle ich die Kundenanforderungen vollständig, verständlich widerspruchsfrei und korrekt und dokumentiere sie zudem so, dass ich sie als Grundlage für die Umsetzung und anschließende Tests verwenden kann? Eine Vielzahl von Projektmanagementmethoden existieren, um den Prozess der der Softwareentwicklung zu standardisieren und den Prozess von der Anforderungsdefinition bis zum Abnahmetest zu formalisieren. Je nach Prozess werden die Projektbeteiligten durch verschiedene Werkzeuge, Formulare und andere Hilfsmittel unterstützt, um einen geordneten Projektverlauf zu sichern.

Im Rahmen der Arbeit soll evaluiert werden, welche Ansätze zur Anforderungsanalyse existieren und wie diese praktisch unterstützt werden. Dazu ist zunächst der Themenkomplex „Requirements Engineering“ in einem Überblick darzustellen. Anschließend ist anhand der folgenden konkreten Projekt- und Vorgehensmodelle zu untersuchen, welche Rolle die Anforderungsanalyse einnimmt, wie sie unterstützt wird und welche Vor- und Nachteile sich daraus ergeben:

  • Wasserfallmodell
  • Spiralmodell
  • V-Modell
  • V-Modell XT
  • Prototypen-Modell
  • Unified Software Development Process (USDP)
  • Rational Unified Process (RUP)
  • Feature Driven Developement (FDD)
  • Extreme Programming
  • Scrum

Zudem ist darzustellen, wie sich die Rolle der Anforderungsanalyse im Lauf der Zeit in den verschiedenen Projektmodellen wandelt. Abschließend soll eine Empfehlung für Best Practices ausgesprochen werden, in der die Vor- und Nachteile der verschiedenen Ansätze kombiniert und als Empfehlung formulieren.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Prof. Dr.-Ing. Jorge Marx Gómez oder Dipl.-Inform. Thomas Biskup.