Wirtschaftsinformatik / Very Large Business Applications

Diplomarbeit: Bestimmung eines handlungsorientierten IT-Berichtswesens

Berichte dienen dazu, die Unternehmensführung sowohl operativ als auch strategisch mit Informationen zu versorgen.

Ohne Hilfe der EDV ist Controlling im Allgemeinen und Berichtswesen im Besonderen nicht mehr denkbar. Aber auch die EDV muss mit vorhandenen Ressourcen entsprechend geplant, kontrolliert und gesteuert werden. Hierbei sind nicht nur monetäre Kennzahlen in aufbereiteter Form übersichtlich abzubilden, sondern auch Projekt- und Leistungskennzahlen der vorhandenen Infrastruktur und der eingesetzten Anwendungen. An dieser Stelle scheitern Unternehmen in der Praxis leider allzu oft, was letztlich auch daran liegt, dass die bereits veröffentlichen Arbeiten zu diesem Thema den Fokus leider zu sehr auf die Berichtsarten als auf die Umsetzung eines Reportings für das IT-Controlling legen, welches auch mögliche Maßnahmen anbietet, die ein Entscheider lediglich auswählen und delegieren muss. Ein automatisiertes Reagieren bei Abweichung von in Kennzahlen hinterlegten Toleranzwerten, wird von den Anbietern von Reportingtools fast vollständig vernachlässigt.

Im Rahmen dieser Arbeit sollte daher herausgearbeitet werden, wie ein IT-Berichtswesen aufgebaut werden sollte. Die durch Kennzahlen und IT-Kennzahlensysteme bereitgestellten Kennzahlen müssen hier flexibel und an die Managementbedürfnisse eines Unternehmens anpassbar sein.

Es soll auch untersucht werden, wie ein Berichtswesen auf individuelle Anforderungen einzelner Manager angepasst werden kann.

Da durch das regelmäßige Berichten zu vieler Kennzahlen auf Seiten der Berichtsempfänger schnell der Blick für das Wesentliche verloren gehen kann, sollen Wege aufgezeigt werden, wie lediglich das berichtet werden kann, bei dem auch ein Handlungsbedarf besteht und in welcher Form dies geschehen sollte.

­Durch die Vielzahl von Reportingtools und auch knapper IT-Budgets, fällt die Entscheidung einer Einführung einer entsprechenden Software vielen IT-Verantwortlichen schwer. Hier sollen einige Produkte analysiert und bewertet werden, die den in dieser Arbeit herausgearbeiteten Anford­erungen entsprechen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Prof. Dr.-Ing. Jorge Marx Gómez­.­

­­­­­