Wirtschaftsinformatik / Very Large Business Applications

Aufruf zur Einreichung von Beiträgen

Workshop: "Very Large Business Applications" (VLBA12)

im Rahmen der

Braunschweig, Germany - 16.09.-21.09.2012

Beschreibung

VLBA sind per Definition unternehmensweite betriebliche und zwischenbetriebliche Informationssysteme. Sie unterstützen die Ausführung der Geschäftsprozesse entlang der Wertschöpfungskette und sind nicht beschränkt auf einzelne Unternehmensgrenzen. Beispiele für VLBA sind ERP-Systeme, Systeme für Computer Integrated Manufacturing und zwischenbetriebliche Informationssysteme, wie z.B. Customer Relationship Management (CRM) oder Supply Chain Management (SCM). Aus technischer Sicht handelt es sich bei diesen Systemen um verteilte, föderierte und integrierte betriebliche Anwendungssysteme. Die Implementierung basiert auf modernen Architekturkonzepten, wie z.B. Service-orientierte Architekturen (SOA), Komponentenframeworks, Peer-to-Peer-Netzen, Cloud Computing, Grid-Architekturen oder auch Mediatoren. Very Large Business Applications sind geprägt durch ihre strategische Bedeutsamkeit, sowohl für einzelne Unternehmen als auch für Unternehmensverbünde. Sie sind so groß, dass sie über einen Unternehmensbereich oder Unternehmen hinweggehen, sowohl technisch als auch von der Funktionalität bzw. dem Funktionsumfang.

Der Workshop "Very Large Business Applications" (VLBA12) zielt dabei auf die Zusammenbringung von Themen, die den aktuellen Trend in der sich schnell wandelnden Entwicklung aus dem Themenumfeld VLBA wiederspiegeln und dabei insbesondere auch auf neu entstehende Technologien eingehen. Der Workshop soll sowohl Theoretiker als auch Praktiker zusammenbringen, um die zukünftige Entwicklung und das daraus resultierende Potential von VLBA zu studieren, diskutieren und kritisch zu bewerten.

Themen

Einreichungen sollten eindeutig im Bereich der großen betrieblichen und überbetrieblichen Anwendungssysteme angesiedelt sein und können z.B. Bezüge zu folgenden Themengebieten des Workshops für Very Large Business Applications stehen:

  • Methoden und Modelle in VLBA
  • Cloud Computing und VLBA
  • VLBA Operations Management
  • VLBA Geschäftsmodelle
  • Analytisches Geschäftsprozess Engineering in VLBA
  • Strategisches, taktisches und operatives System Landscape Engineering
  • VLBA Simulationen
  • Sicherheit in VLBA
  • VLBA und Wissensmanagement
  • Innovative VLBA

Einreichung

  • Langbeiträge: 10-12 Seiten
  • Kurzbeiträge: 6-8 Seiten

Benutzen Sie bitte für alle Dokumente ausschließlich die LNI-Formatvorlagen der GI (Word oder LaTeX): http://www.gi.de/service/publikationen/lni/.

Die Beiträge zum Workshop können über EasyChair eingereicht werden. Sie können in deutsch oder englisch verfasst sein. Das EasyChair-System finden Sie unter folgender Adresse: http://www.easychair.org/conferences/?conf=vlba2012.

Alle angenommenen Beiträge werden im Tagungsband in der GI-Reihe "Lecture Notes in Informatics (LNI)" veröffentlicht. Weitere Informationen zur Beitragseinreichung und -publikation finden sich auf der Tagungs-Website. Für die Teilnahme am Workshop ist eine Anmeldung zur INFORMATIK 2012 (gesamte Tagung oder Tageskarte) erforderlich.

Termine

  • 06.05.2012 - Verlängerte Einreichung von Beiträgen
  • 31.05.2012 - Annahme/Ablehnung von Workshop-Beiträgen
  • 24.06.2012 - Abgabe der druckfähigen Version
  • 20.09.2012 – Workshop VLBA in Braunschweig

Leitung des Workshops

  • Jorge Marx Gómez, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg,
    Department für Informatik, Abteilung Wirtschaftsinformatik VLBA

Organisation

  • Dirk Peters, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg,
    Department für Informatik, Abteilung Wirtschaftsinformatik VLBA

ProgramMkomitee

  • Burkhardt Funk, Leuphana Universität Lüneburg
  • Peter Niemeyer, Leuphana Universität Lüneburg
  • Daniela Nicklas, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Karl Kurbel, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
  • Helmut Krcmar, Technische Universität München
  • Frank Teuteberg, Universität Osnabrück
  • Klaus Turowski, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • Andreas Winter, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Hergen Pargmann, Jade Hochschule
  • Matthias Berger, Jade Hochschule
  • Harald Schallner, Jade Hochschule