Wirtschaftsinformatik / Very Large Business Applications

Call for Papers für MKWI-Teilkonferenz IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement

Multikonferenz Wirtschaftsinformatik 2016, 09. bis 11. März 2016 in Ilmenau 
http://www.mkwi2016.de 

Leitung

Prof. Dr. Jorge Marx Gómez, Universität Oldenburg

Inhalt

Das betriebliche Nachhaltigkeitsmanagement umfasst sowohl die ökonomische, soziale als auch die ökologische Dimension unternehmerischen Handelns. Der Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) ist dabei notwendige Voraussetzung für die erfolgreiche Etablierung in Unternehmen. 
Dabei können grundsätzlich zwei Perspektiven unterschieden werden: Einerseits rückt die IKT selbst durch erhöhten Energie- bzw. Ressourcenbedarfs im Leistungserstellungsprozess in das Blickfeld interner und externer Stakeholder (nachhaltiges IT-Management). Das in der Praxis diskutierte Thema “Green IT” liefert hierzu erste Ansätze. Andererseits kann die IKT durch die informatorische Absicherung unternehmerischer Entscheidungen (z. B. Betriebliche Umweltinformationssysteme) unterstützen und somit die Realisierung von Optimierungspotentialen im Nachhaltigkeitsmanagement ermöglichen (IT for Green). Eine zentrale Fragestellung ist, wie und welche Erkenntnisse und Konzepte der Wirtschaftsinformatik hierfür genutzt werden können. 
Der Track fokussiert sowohl Konzepte eines nachhaltigen IT-Managements als auch die IT-Unterstützung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Dimensionen des betrieblichen Nachhaltigkeitsmanagements und erörtert Forschungsfragen, Perspektiven und State-of-the-Art Anwendungen in diesem Feld. Aufgrund der interdisziplinären Natur des Themafeldes ist es das Ziel, dass Experten aus verschiedenen Fachrichtungen teilnehmen. 

Mögliche Themen für Beiträge

Einreichungen können sich mit folgenden Schwerpunkten der Teilkonferenz beschäftigen, sind aber nicht darauf beschränkt:

  • Konzepte und Methoden betrieblicher Umweltinformationssysteme (BUIS) zur Gestaltung nachhaltiger Produktions- und Zuliefernetzwerke (Sustainable Supply Chains)
  • Integration von BUIS und ERP-Systemen
  • Geo-Informationssysteme
  • IT for Green und Green IT
  • Nachhaltigkeitsmanagement für IT-Organisationen – Managementkonzepte und Frameworks (z. B. Vorgehens- und Reifegradmodelle), Information Systems Research
  • Green IT-Kennzahlensysteme bzw. Performance-Measurement-Systeme (z. B. Green IT Score-cards)
  • IT-Ressourcenmanagement, IKT und Energieeffizienz
  • Lebenszyklusanalysen von IT-Ressourcen
  • Sustainable Cloud Computing
  • Nachhaltigkeitsreporting und -kommunikation
  • IT-gestütztes Management von Umweltrisiken
  • Modellierung und Simulation umweltrelevanter Prozesse
  • Sustainable Supply Chain Management
  • Active Environmental Data Warehouses und Big Data Anwendungen
  • Stoffstromanalysen (Material Flow Analysis)

Einreichung und Begutachtungsprozess

  • Beiträge können in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden. Englische Beiträge sollen während der Konferenz in englischer Sprache präsentiert und diskutiert werden.
  • Alle Beiträge müssen exakt der Dokumentvorlage der MKWI 2016 entsprechen. Die Dokumentvorlage steht unter http://www.mkwi2016.de/download/MKWI2016_Word-Vorlage.dotx zum Download zur Verfügung. 
  • Für unsere Teilkonferenz sind folgende Formen von Beiträgen vorgesehen: Full paper mit 12 Seiten inkl. Literaturverzeichnis
  • Die Autoren werden gebeten, ihre Beiträge für die Begutachtung zu anonymisieren, indem Namen, Anschrift etc. im Beitrag weggelassen werden. Auch alle anderen Angaben sind zu löschen, die Rückschlüsse auf die Autoren ermöglichen, z. B. Metadaten. Die Einreichung des Beitrags für die Begutachtung erfolgt als PDF-Dokument.
  • Die Einreichung der Beiträge erfolgt ausschließlich online über das Konferenzsystem (http://www.mkwi2016.de/Einreichung). 
  • Jeder Beitrag kann nur für eine Teilkonferenz eingereicht werden.
  • Sämtliche Beiträge werden von mind. zwei Mitgliedern des Programmkomitees (doppelt-blind) begutachtet.

Veröffentlichung

Alle angenommenen Full Paper werden in den Konferenzband aufgenommen. In unserer Teilkonferenz haben die Autoren von angenommenen Full Papers das Wahlrecht, ob diese vollständig oder als Extended Abstract (min. 2 und max. 4 Seiten inkl. Literaturverzeichnis etc.) in den Konferenzband aufgenommen werden. Der Konferenzband wird den Konferenzteilnehmern in elektronischer Form zur Verfügung gestellt (PDF/E-Book). Gegen Aufpreis kann der Konferenzband von den Teilnehmern auch als ausgedrucktes Exemplar bezogen werden (Book-on-Demand, genaue Preisinformationen werden noch bekannt gegeben).
Die Veröffentlichung eines Beitrages und dessen Aufnahme in das Konferenzprogramm setzt voraus, dass sich mindestens eine Autorin oder ein Autor zur Konferenz angemeldet und den Konferenzbeitrag entrichtet hat. 

Programmkomitee

Prof. Dr. Corinna Lang (Hochschule Anhalt)
Prof. Dr. Ralf Isenmann (Hochschule München)
Prof. Dr. Jantje Halberstadt, Leuphana Universität Lüneburg
Prof. Dr. Burkhardt Funk, Leuphana Universität Lüneburg
Prof. Dr. Andreas Möller, Leuphana Universität Lüneburg
Prof. Dr. Peter Niemeyer, Leuphana Universität Lüneburg
Prof. Dr. Gunnar Stevens, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg & Universität Siegen
Prof. Dr. Frank Teuteberg, Universität Osnabrück
Prof. Dr. Volker Wohlgemuth, HTW Berlin
Prof. Dr. Rüdiger Zarnekow, TU Berlin
Prof. Dr. Jorge Marx Gómez, Universität Oldenburg 

Alle weiteren Informationen zur Konferenz finden Sie unter http://www.mkwi2016.de