Wirtschaftsinformatik / Very Large Business Applications

News 2010

14.12.2010: Erfolgreiches Kickoff-Meeting EU-Tempus Projekt "TARGET"

Das EU-Erasmus Projekt TARGET (Transfer of Appropriate Requirements for Global Education and Technology) richtet sich mit Stipendien an Bürger aus Kasachstan, Kirgisien, Tadshikistan, Usbekistan und Turkmenistan.

Das Projekt bietet Mobilitätsstipendien für Studenten und Mitarbeiter aus Zentralasien zu Europäischen Partneruniversitäten. Die Stipentien sind für Bachelorstudenten, Masterstudenten und angehende Doktoren sowie für wissenschaftliche Mitarbeiter vorgesehen. Ziel ist der Transfer und Austausch von Personen, Wissen und Fähigkeiten im Bereich der Hochschulbildung.

Im Rahmen des TARGET-Projektes fand vom 26.-29. September 2010 erfolgreich ein Kickoff-Meeting in Stockholm statt.

TARGET - Kickoff meeting, Stockholm 2010-09

Weitere Informationen zum TARGET-Projekt

13.12.2010: Erfolgreiches Kickoff-Meeting EU-Tempus Projekt "CIBELES"

Das Tempus-Programm unterstützt als EU-Bildungsprogramm seit 1990 die Weiterentwicklung und Reformierung des Hochschulbereichs in den Partnerländern. Das Ziel des Projektes CIBELES (Curriculum Invoking Bologna-aligned Education Leading to reform in Environmental Studies) liegt in der Förderung und Unterstützung eines interdisziplinären Ansatzes zur Stärkung der Nachhaltigkeitsaspekte in den Umweltwissenschaften im Bachelor, Master und PhD. Dieses Netzwerk umfasst ingesamt über 30 Partner aus der EU und aus Zentral Asien.

Im Rahmen des CIBELES-Projektes wurde am 9. Dezember 2010 erfolgreich ein Kickoff-Meeting in Göttingen durchgeführt.

Weitere Informationen zum CIBELES-Projekt

27.11.2010: Call for Papers im Rahmen der EDUCON 2011

Im Rahmen der EDUCON 2011 werden durch die Abteilung Wirtschaftsinformatik / VLBA zwei Workshops veranstaltet in deren Kontext Paper eingereicht werden können.

Bild

Weitere Informationen zur EDUCON 2011


Call for Papers: EMIS

Die ansteigende Nachfrage für nachhaltige Strategien und der Erfolg von nachhaltigen Investitionen setzen Unternehmen unter Druck umweltbedingte Themen nicht nur auf operativen sondern auch auf strategischen level zu beachten. Das Management wird hierbei durch sogenannte Environmental Management Information Systems (EMIS) unterstützt.

Um mit der Komplexität dieser Systeme und ihrer Verwendung umgehen zu können, existiert ein Bedarf an hochqualifiziertem Personal, welches Wissen im Bereich Environmental Management sowie korrespondierenden Technologien und Einblick in die Unternehmensprozesse unter umweltbedingten Gesichtspunkten hat. Darüber hinaus sind Techniken zur Modellierung und Optimierung von Energie- und Materialflüssen im Unternehmen gefordert um EMIS zu gestalten, entwickeln und nutzen zu können.

Der Workshop zum Thema Environmental Management Information Systems findet vom 04. bis zum 06.04.2011 an der Princess Sumaya University for Technology in Amman (Jordanien) in Verbindung mit der IEEE Global Engineering Education Conference "Learning Environments and Ecosystems in Engineering Education" (EDUCON 2011) statt.

Das Hauptziel des Workshops ist Forscher und Anwender zusammen zu bringen um Probleme und Herausforderungen bezüglich Enterprise Systeme in der Hochschulbildung zu erkunden.

Workshop-Leitung:

Einsendeschluss für Einreichungen ist der 15.12.2010.

Download Call for Papers EMIS


Call for Papers: ESHE

Enterprise Systeme, wie ERP-Systeme, sind ein wichtiger Teil der IT-Infrastruktur heutiger Unternehmen. Folglich spielt die Integration dieser Systeme eine wichtige Rolle im Bildungsumfeld. Auf Grund des hohen Potentials dieser Systeme zur Darstellung und Simulation von Unternehmens- und Entscheidungsprozessen sind Enterprise Systeme signifikant für pädagogische Innovation im Feld der Hochschulbildung. Die Herausforderung liegt dabei dieses Potential in der Lehre von Enterprise Systemen effektiv zu nutzen.

Der Workshop zum Thema Enterprise Systems in Higher Education (ESHE) findet vom 04. bis zum 06.04.2011 an der Princess Sumaya University for Technology in Amman (Jordanien) in Verbindung mit der IEEE Global Engineering Education Conference "Learning Environments and Ecosystems in Engineering Education" (EDUCON 2011) statt.

Workshop-Leitung:

Einsendeschluss für Einreichungen ist der 15.12.2010.

Download Call for Papers ESHE

13.11.2010: Reise nach London im Rahmen der Dorich House Group

Unter dem Dach der Dorich House Group vereinen sich verschiedene europäische Universitäten um ihre Fachkompetenzen in Forschung, Lehre und ähnlichen Aktivitäten zur zur Entwicklung von innovativer kollaborativer Arbeit zu nutzen um internationale Aktivitäten sowie den Einfluss ihrer Mitglieder zu maximieren.

Im Rahmen dieses Netzwerkes besuchte Prof. Dr. Jorge Marx Gómez vom 11.11.2010 bis zum 13.11.2010 die Kingston University London im Kontext des Themas "Developing Sustainability".

13.11.2010: Erfolgreiche Disputation von Peter Cissek

Der externe Doktorand der Abteilung Wirtschaftsinformatik / VLBA Peter Cissek hat am vergangenen Freitag, dem 05.11.2010 seine Disputation zum Thema "Strategische Unternehmensplanung in einer Data Warehouse-Umgebung unterstützt durch ein Wissensmanagementsystem" erfolgreich absolviert. Der Prüfungsausschuss setzte sich aus Prof. Dr. Jorge Marx Gómez, Apl. Prof. Dr.-Ing. Jürgen Sauer, Prof. Dr. Eike Best und Dr. Hans Fleischhack zusammen. Nach Abschluss der Disputation lud der frischgebackene "Dr." zu einem feierlichen Sektempfang.

Bild

Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen Peter Cissek für seinen weiteren Werdegang alles Gute!

06.10.2010: TERP10 Kurs im WS 2010/2011 an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Wir freuen uns, Sie als Studierende der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg auf ein Zusatzangebot unserer Abteilung Wirtschaftsinformatik / Very Large Business Applications (VLBA) in Zusammenarbeit mit SAP Education hinweisen zu dürfen.

Neben unseren regulären Lehrveranstaltungen mit SAP-Inhalten bieten wir ganz exklusiv für Studierende der Universität Oldenburg sowie aller anderen Hochschulen innerhalb Deutschlands die Möglichkeit, an einer Schulung inkl. offizieller SAP-Zertifizierung teilzunehmen. Der Kurs vom 14.03 bis 25.03.2011 und einer anschließenden Zertifizierungsprüfung richtet sich an Studierende aller Studienrichtungen und Fakultäten.

TERP10 steht für „Training Enterprise Resource Planning in 10 Tagen“ und wird bereits zum dritten Mal als kostenpflichtige und zweiwöchige Blockveranstaltung regelmäßig in der vorlesungsfreien Zeit angeboten. Während der Veranstaltung bekommen Sie Wissen aus dem Bereich Enterprise Resource Planning (ERP) vermittelt und sammeln außerdem praktische Erfahrungen im Umgang mit SAP-Systemen. Der Kurs schließt mit einer Prüfung zum „SAP Certified Solution Architect ERP-Integration of Business Processes“ ab. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein offizielles, am Arbeitsmarkt voll anerkanntes SAP-Zertifikat.

Weitere Infos zur Veranstaltung und zur Anmeldung erhalten Sie auf www.terp10.info. Natürlich stehen wir auch für eine persönliche Beratung zur Verfügung Andreas Solsbach  bzw. Dirk Peters. Die Anmeldung zum TERP10 Kurs ist ab sofort freigeschaltet.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und würden uns freuen, Sie in einer unserer nächsten Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

24.09.2010: Beitrag im DLR-Magazin zum Thema Elektromobilität

In Zusammenarbeit mit der Abteilung Automotive im Institut Verkehrssystemtechnik des Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) wurde ein Beitrag von Dr. Frank Köster (DLR) sowie Dipl.-Oec. Benjamin Wagner vom Berg, aus der Abteilung Wirtschaftsinformatik / VLBA, veröffentlicht. Der mit "Den Vorteil erfahren - DLR und Universität Oldenburg untersuchen Randbedingungen künftiger Elektromobilität" betitelte Beitrag beschäftigt sich mit technischen, logistischen wie auch wirtschaftlichen Randbedingungen für den Erfolg des Konzeptes der Elektromobilität.

Das Magazin kann unter diesem Link kostenlos abgerufen werden. Der Beitrag kann anschließend auf Seite 13 gefunden werden.

22.09.2010: Vortrag im Rahmen des Projektes nordwest2050

Bild Das Projekt nordwest2050 trägt dazu bei, den Nordwesten an die Folgen des Klimawandels anzupassen und seine Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten - gemeinsam mit Wirtschaftspartnern und der Metropolregion Bremen-Oldenburg werden technische und institutionelle Innovationen zur Klimaanpassung entwickelt. Im Kontext dieses Projektes hat Nana Karlstetter am gestrigen Dienstag einen Vortrag mit dem Titel:

Entwicklung einer Strategie zur klimaangepassten Regulierung von Flächennutzungskonflikten im Projekt nordwest2050 – Anschlüsse zur Wirtschaftsinformatik

gehalten.

15.09.2010: Environmental Informatics Prize 2010 for Students

Zum achten Mal hat das technische Komitee "Informatics for Environmental Protection" der Gesellschaft für Informatik einen Preis für studentische Arbeiten im Bereich Umweltinformatik verliehen. Dipl.-Inform. Daniel Meyerholt, Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Wirtschaftsinformatik / VLBA, hat erfolgreich teilgenommen und den zweiten Platz erreicht. Neben einem Preisgeld erhält er die Möglichkeit seine Arbeit auf der EnviroInfo 2010 vorzustellen. Wir gratulieren zu diesem Erfolg und wünschen weiterhin gutes Gelingen.

09.09.2010: Workshop zum Thema "Renewable Energy and Climate Change (and Adaption) in Coastal and Rural Areas"

Seit September 2009 entsteht an der Universität Oldenburg das internationale Kooperationsnetzwerk Developing Sustainability, in dem sich Lehrende und Studierende dem Thema Sicherung der ökologischen Nachhaltigkeit in der Entwicklungszusammenarbeit widmen. Das Projekt wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) im Rahmen des Programms Fachbezogene Partnerschaften mit Hochschulen in Entwicklungsländern unterstützt.

Im Rahmen des Netzwerkes Developing Sustainability fand am 2. und 3. September ein Workshop zum Thema "Renewable Energy and Climate Change (and Adaption) in Coastal and Rural Areas" an der Nelson Mandela Metropolitan University in Südafrika statt. Aus der Abteilung Wirtschaftsinformatik / VLBA war Prof. Dr. Marx Gómez vertreten. Die Worshopagenda ist hier zu finden - die Ergebnisse des Workshops können auf dieser Seite abgerufen werden.

16.08.2010: Chinabesuch von Prof. Dr. Marx Gómez im Rahmen des Yinzhi-Programmes

Prof. Dr. Marx Gómez wurde im Rahmen des Yinzhi-Programmes der Chinesischen Zentralregierung zu einem Besuch nach China vom 16. - 22. August 2010 eingeladen. Das besagte Programm dient dem wissenschaftlichen Austausch. China versucht mit diesem Programm, wissenschaftliche Kontakte zu ausländischen Experten zu vertiefen und zu verstetigen. In diesem Zusammenhang ist Professor Marx Gómez u.a. eingeladen, Vorträge an chinesischen Hochschulen zu halten (Themen: “The application of Environmental Information Management System (EMIS) in eco-industrial park”, und: “Theory and Practice of German Eco-Industrial Park”.) Eigentliches Ziel der Reise ist es allerdings, die Möglichkeit gemeinsamer Forschungsprojekte zwischen wissenschaftlichen Einrichtungen in Tianjin und Oldenburg zu erörtern.

Partner von chinesischer Seite ist Prof. Dr. Xueqiang Lu, der stv. Direktor der Tianjin Akademie der Umweltwissenschaften.

16.08.2010: Prof. Dr. Marx Gómez als Keynote-Speaker in Damaskus

Prof. Dr. Marx Gómez wurde im Rahmen eines Symposiums (BISY 2010 - 1st National Symposium of Business Intelligence in Syria) als Keynote-Speaker vom 4. - 5. Oktober 2010 nach Damaskus eingeladen. Prof. Marx Gómez wird zum Thema "Business Intelligence Case Studies in Germany" einen Hauptvortrag halten.

Unter der Schirmherrschaft:

Mr. Abdullah Aldardari, vice prime minister for economic affaires, minister of telecommunications, minister of economy, and different other ministers and high decisions makers.

16.08.2010: TEMPUS Projekt mit Zentral Asien

Das Tempus-Programm unterstützt als EU-Bildungsprogramm seit 1990 die Weiterentwicklung und Reformierung des Hochschulbereichs in den Partnerländern. Das Ziel des Projektes CIBELES (Curriculum Invoking Bologna-aligned Education Leading to reform in Environmental Studies) liegt in der Förderung und Unterstützung eines interdisziplinären Ansatzes zur Stärkung der Nachhaltigkeitsaspekte in den Umweltwissenschaften im Bachelor, Master und PhD. Dieses Netzwerk umfasst ingesamt über 30 Partner aus der EU und aus Zentral Asien. Die Koordination übernimmt die Universität Göttingen. Die Abteilung Wirtschaftsinformatik / VLBA der Universität Oldenburg wird vornehmlich die Doktoranden Ausbildung aufbauen.

16.08.2010: Erasmus Mundus Projekt mit Zentral Asien

Die Abteilung Wirtschaftsinformatik / VLBA ist im Rahmen der Erasmus Mundus II Ausschreibung, einem Programm zur Verbesserung der Qualität der Hochschulbildung und Förderung des interkulturellen Verständnisses durch die Zusammenarbeit mit Drittstaaten ein Partner in einem Erasmus Mundus Projekt with Central Asia. Die Koordination liegt bei der KTH Universität Stockholm (Royal Institute of Technology Stockholm), weiter 6 EU-Länder sind an dem Projekt beteiligt. Ziel ist es insgesamt 74 Studierende (Master, PhD and Postgraduate) in diesem Austauschprogramm zu fördern. Die Universität Oldenburg erwartet ca. 11 Personen während der Laufzeit des Projektes (ca. 3 Jahre) im Bereich Informatik / Wirtschaftsinformatik.

09.08.2010: Prof. Dr. Kostas Karatzas als Gast im Rahmen der Veranstaltung BUIS

Prof. Dr. Kostas Karatzas vom Deptartment of Mechanical Engineering der Aristoteles Universität Thessaloniki (AUTh) - der mit ca. 95.000 Studenten größten Universität Griechenlands - beteiligte sich im Rahmen seines Gastaufenthaltes an der Veranstaltung Betriebliche Umweltinformationssysteme (BUIS).

Er hat sich im Rahmen der Veranstaltung an der Planung und Durchführung der Vorlesung und Übungen beteiligt. Dazu hat er Vorlesungen des Schwerpunktes "Environmental information services for quality of life support for citizens and authorities" gehalten und eine entsprechende Übungsveranstaltung "Working for the design of an environmental Information portal: appliacation for the AQ domain" betreut. Die Vorlesung BUIS ging vom 02.08.2010 bis zum 06.08.2010 und wurde als Blockseminar durchgeführt. Am Abschluss der Veranstaltung stand eine erfolgreiche Präsentation der Übungsergebnisse durch die Studenten.

09.07.2010: Vorträge im Rahmen eines chilenischen Gastaufenthaltes

Im Rahmen des Gastaufenthaltes von Cristián Bravo und Sebastian Maldonado vom Department of Industrial Engineering der University of Chile wurden der Abteilung Wirtschaftsinformatik / VLBA Vorträge zu den Themen:

  • Practical experiences from Credit Scoring projects for Chilean financial organizations
  • Game Theory - Data mining model for price dynamics in financial institutions
  • Feature Selection for SVR via Kernel Penalization

vorgestellt.

Allen Zuhörern und Vortragenden recht herzlichen Dank.

08.07.2010: Info: Projektgruppe "Sustainable CRM für einen Elektromobiltäts-Service mit SOA"

Auf dem Projektgruppentag am 07.07.2010 wird für das kommende Semester von der Abteilung Wirtschaftsinformatik I die Projektgruppe "Sustainable CRM für einen Elektromobilitäts-Service mit SOA" präsentiert. Die Projektgruppe baut auf dem hochaktuellen Thema Elektromobilität auf und entwickelt in diesem Bereich eigene innovative Konzepte und setzt diese praktisch um. Ausgegangen wird in Anlehnung an bestehende Geschäftsmodelle (z.B. aus dem Mobilfunk) von einem Mobilitäts-Service, der neben dem Elektroauto und Infrastrukturleistungen auch andere nachhaltige Mobilitätsservices wie z.B. Bahnfahrten, Car-Sharing etc. beinhaltet. Fokussiert wird das Customer Relationship Management, da Kundenakzeptanz und Kundenmanagement entscheidende Parameter für den Erfolg eines Geschäftsmodells sind. Es werden in diesem Zusammenhang auch insbesondere die Möglichkeiten für die Integration von Nachhaltigkeitsaspekten untersucht und umgesetzt. Als Ergebnis wird die prototypische Umsetzung eines auf SOA basierenden CRM-Systems unter anderem mit der Einbindung von mobilen Clients (Smartphones) und auch Social Software (z.B. Facebook) angestrebt.

Wir freuen uns auf ein reges Interesse und stehen für Fragen gerne zur Verfügung.
benjamin.wagnervomberg(at)uni-oldenburg.de,
0441-798-4493

29.06.2010: Erfolgreiche Klausurtagung am 11. und 12. Juni 2010

Am 11. und 12. Juni 2010 fand die alljährliche Klausurtagung der Abteilung Wirtschaftsinformatik VLBA statt. Bereits zum dritten Mal trafen sich dazu die knapp 30 Doktoranden der Abteilung unter der Leitung von Prof. Dr. Jorge Marx Gómez, um über den aktuellen Stand ihrer Forschung zu referieren. Im Anschluss an die Einzelpräsentationen war den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, über weitere Fragenstellungen und neue Ideen zu diskutieren. Bei hervorragendem Wetter im nahegelegenen Kreis Ammerland wurde nach dem Präsentationsmarathon am ersten Tag, gegen Abend dann ein kleines Grillfest durchgeführt. Wonach es am zweiten Tag dann mit weiteren Präsentationen weiterging.

Auch die dritte Klausurtagung war für alle Teilnehmer eine schöne Bereicherung. Besonders die Möglichkeit, sich mit allen Doktoranden ausnahmensweise auch mal außerhalb der Universität auszutaschen, wurde von allen sehr positiv angenommen.

Allen Zuhörern und Vortragenden recht herzlichen Dank.

28.05.2010: Neue Veröffentlichung: Geschäftsprozessintegration mit SAP

Anhand einer durchgängigen Fallstudie wird die Geschäftsprozessintegration mit Hilfe von SAP-Technologien erläutert. Konzeptionelle und technische Grundlagen, insbesondere die Einführung in die verwendete Integrationsplattform SAP PI und SAP Business Workflows, werden der Fallstudie vorangestellt. Die Fallstudie des Buches beschäftigt sich mit der Ermittlung der Umweltwirkung von Produkten und thematisiert damit eine Problemstellung, die im Kontext unterschiedlicher Geschäftsprozesse und Branchen auftritt: um das kundenseitige Informationsbedürfnis zur Umweltwirkung eines Produktes erfüllen zu können, werden Produktionsdetails entlang der Wertschöpfungskette von der Rohstoffentnahme bis zum Vertrieb gesammelt. Auf Grundlage der so gewonnenen Daten erhält der Verbraucher Aufschluss über die Herkunft der verarbeiteten Rohstoffe und die angewendeten Produktionsverfahren. Die erforderlichen Prozesse werden am Beispiel des produktbezogenen Carbon Footprint (PCF) konzipiert und implementiert.

Weitere Informationen finden Sie auf http://sap-bpi.de oder unter Veröffentlichungen.

21.05.2010: TERP10 Kurs im SS 2010 an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Wir freuen uns, Sie als Studierende der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg auf ein Zusatzangebot unserer Abteilung Wirtschaftsinformatik / Very Large Business Applications (VLBA) in Zusammenarbeit mit SAP Education hinweisen zu dürfen.

Neben unseren regulären Lehrveranstaltungen mit SAP-Inhalten bieten wir ganz exklusiv für Studierende der Universität Oldenburg sowie aller anderen Hochschulen innerhalb Deutschlands die Möglichkeit, an einer Schulung inkl. offizieller SAP-Zertifizierung teilzunehmen. Der Kurs vom 30.08 bis 10.09.2010 und einer anschließenden Zertifizierungsprüfung am 13.09.2010 richtet sich an Studierende aller Studienrichtungen und Fakultäten.

TERP10 steht für „Training Enterprise Resource Planning in 10 Tagen“ und wird bereits zum dritten Mal als kostenpflichtige und zweiwöchige Blockveranstaltung regelmäßig in der vorlesungsfreien Zeit angeboten. Während der Veranstaltung bekommen Sie Wissen aus dem Bereich Enterprise Resource Planning (ERP) vermittelt und sammeln außerdem praktische Erfahrungen im Umgang mit SAP-Systemen. Der Kurs schließt mit einer Prüfung zum „SAP Certified Solution Architect ERP-Integration of Business Processes“ ab. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein offizielles, am Arbeitsmarkt voll anerkanntes SAP-Zertifikat.

Weitere Infos zur Veranstaltung und zur Anmeldung erhalten Sie auf www.terp10.info. Natürlich stehen wir auch für eine persönliche Beratung zur Verfügung Andreas Solsbach  bzw. Dirk Peters. Die Anmeldung zum TERP10 Kurs ist ab sofort freigeschaltet.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und würden uns freuen, Sie in einer unserer nächsten Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

16.03.2010: Workshop: Simulation in den Umwelt- und Geowissenschaften vom 17.-19. März in Osnabrück

 

Vom 17.-19. März findet in Osnabrück der Simulation in den Umwelt- und Geowissenschaften Workshop der Arbeitsgemeinschaft Simulation des Fachausschuss 4.6 „Informatik im Umweltschutz“ der Gesellschaft für Informatik e.V. statt. Im Rahmen dieses Workshops präsentieren Nils Giesen und Daniel Süpke einen Vortrag zu „ProPlaNET – webbasierte Projektplanung für eine nachhaltige Entwicklung“ und Andreas Solsbach und Andre Schubert einen Vortrag zu „Anforderungen an die IKT zur unternehmensübergreifenden Nachhaltigkeitsberichterstattung“.

Einen genauen Ablauf zum Workshop finden Sie hier:

PDF-DokumentProgramm

12.03.2010: Workshop: IÖW/future-Ranking der Nachhaltigkeitsberichte am 18. März

future e.V.: Verantwortung unternehmen und das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) bewerten bei ihrem Ranking 2009 erneut die Nachhaltigkeitsberichte der 150 größten Unternehmen Deutschlands. Zusätzlich werden erstmals auch Nachhaltigkeitsberichte von kleinen und mittelständischen Unternehmen in einem eigenen Ranking beurteilt. Schirmherren für beide Rankings sind Bundesarbeitsminister Olaf Scholz und Dr. Volker Hauff, Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung.

Am 18. März 2010 findet im Alten Rathaus in Hannover ein Workshop zum Thema "Klimawandel, Berichtspflicht, Online oder Print - welchen Weg gehen Großunternehmen in ihrer Nachhaltigkeitsberichterstattung?" statt. Prof. Dr. Jorge Marx Gómez präsentiert in diesem Rahmen einen Vortrag zu "Perspektiven des Nachhaltigkeitsreportings".

Einen genauen Ablauf sowie die Anmeldung zum Workshop finden Sie hier:

PDF-Dokument Programm und Anmeldung

09.02.2010: ICT Innovations 2009

Vom 28.09.2009 bis zum 30.09.2009 besuchten Prof. Dr.-Ing. Jorge Marx Gómez, Dipl.-Inf. Dipl.-Math. Jan Aalmink, Dipl.-Inf. Ammar Memari, Dr. Thomas Biskup und Dipl.-Inf. Tariq Mahmoud die ICT Innovations 2009 in Mazedonien - die Eröffnungskeynote wurde von Prof. Dr.-Ing. Jorge Marx Gómez gehalten.

Die Abteilung Wirtschaftsinformatik I / VLBA präsentierte auf der Konferenz folgende Beiträge:

  • A. M. Pérez, J. M. Gómez, C. P. Risquet:

    Semantic Interaction in Enterprise Visualization Dataflow Environments: an Exploratory Study

  • R. P. L. Castro, J. M. Gómez, I. S. Mosquera:

    Semantic Supported Modeling and Orchestration of Logistic Integrated Processes, with focus on Supply Chain: Framework Design

  • L. Haak, J. Aalmink, D. Peters:

    AUM and Enterprise Tomography: New Concepts for Technology Enhanced Learning for Enterprise Systems in Higher Education

  • A. R. Valdés, R. A. E. Andrade, J. M. Gómez:

    Using Compensatory Fuzzy Ontology in the Decision Making Process

  • T. Mahmoud, T. von der Dovenmühle, J. M. Gómez:

    Web Service Validation within Semantic SOA-based Model

  • A. Memari, M. Amer, J. M. Gómez:

    A Beehive-like Multi-agent Solution to Enhance Findability of Semantic Web Services and Facilitate Personalization within a P2P Network

  • J. Aalmink, L. Balloul, J. Glagau, J. M. Gómez:

    Enterprise Tomography driven Governance of Federated ERP in a Cloud

  • T. Biskup:

    New Perspective on Efficient Software Development by example of the WODOMI project

  • T. Biskup, M. Gusev, G. Manceski, P. Mitrevski:

    A new solution for workflow and document management used for University management in WODOMI project


Konferenz-Webseite: http://ict-act.org/ICT-Innovations-09/

09.02.2010: CENTERIS 2009

Vom 07.10.2009 bis zum 09.10.2009 besuchten Prof. Dr.-Ing. Jorge Marx Gómez und Dipl.-Inf. Tariq Mahmoud die Conference on ENTERprise Information System - CENTERS 2009 in Portugal - die Eröffnungskeynote wurde von Prof. Dr.-Ing. Jorge Marx Gómez gehalten.

Die Abteilung Wirtschaftsinformatik I / VLBA präsentierte auf der Konferenz folgende Beiträge:

  • J. M. Gómez:

    Corporate Environmental Management Information Systems - The next Generation

  • T. Mahmoud:

    Semantic SOA-Based Model to be Applied in Business Environments


Konferenz-Webseite: http://www.eiswatch.org/centeris2009/

29.01.2010: Neuer Ansatz zur Bewertung von Services in föderierten Systemen veröffentlicht

Im Beitrag mit dem Titel "Secure Service Rating in Federated Software Systems based on SOA" beschreiben Dr. Nico Brehm (Leiter für Forschung & Entwicklung bei RepuGraph.com) und Prof. Dr. Jorge Marx Gómez einen neuen Ansatz zur gesicherten Bewertung von Softwarekomponenten in serviceorientierten Anwendungssystemen. Das vorgestellte Prinzip basiert auf der dezentralen Verwaltung von Bewertungen durch die Anbieter von Services selbst und berücksichtigt verschiedene Verschlüsselungsfunktionen, die der potentiellen Manipulation von Bewertungen durch Service-Anbieter entgegenwirken.

Der Beitrag wurde als Buchkapitel im Fachbuch "Web Services Security Development and Architecture: Theoretical and Practical Issues" (ISBN: 978-1-60566-950-2 Pick It! Pick It! Pick It! ) in Form eines Kapitels verarbeitet. Für Fragen zum Ansatz stehen die Autoren gern zur Verfügung.

28.01.2010: Erfolgreicher ertemis Workshop

Der am gestrigen Mittwoch veranstaltete ertemis Workshop im OFFIS am Escherweg 2 in Oldenburg war ein voller Erfolg.

NWZ Online berichtet:

"Der Mehrwert durch den Einsatz von „betrieblicher Umweltinformationstechnik“ der nächsten Generation („BUIS 2.0“) sei erheblich, meinte der federführende Oldenburger Professor Jorge Marx Gomez. Es zeige sich, dass Unternehmen mit entsprechend integrierten Maßnahmen für ökologische Ziele auch „Kosten sparen und Gewinn machen“ könnten. Man spare u.a. Material und Energie und werde gesetzlichen Auflagen gerecht. Marx Gomez warb vor Mittelständlern und IT-Experten für ein „interdisziplinäres Kompetenz- und Forschungsnetzwerk“ („ertemis“) in diesem Bereich. Am Ende werde es eine kostenlose Software für Unternehmen geben."

Den gesamten Artikel finden Sie hier.

25.01.2010: "MINT" bei SAP

Bild

Der nationale Pakt zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien soll das Bild der MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) in der Gesellschaft verändern, junge Frauen für naturwissenschaftliche und technische Studiengänge begeistern sowie Hochschulabsolventinnen für Karrieren in der Wirtschaft gewinnen. Der Pakt ist Bestandteil der Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung "Aufstieg durch Bildung".

Mit der Veranstaltung MINT BEI SAP setzt SAP neue Akzente in den Bemühungen, Frauen für ein Studium und eine Karriere im naturwissenschaftlichen und technischen Umfeld zu begeistern, ihnen Zukunftsperspektiven und Wirkungsmöglichkeiten in diesem Umfeld aufzuzeigen.

Die Veranstaltung findet am 10. Februar 2010 im Headquarter in Walldorf statt.

HIER BEWERBEN!

Der Bewerbung ist ein Lebenslauf und eine aktuelle Leistungsbescheinigung beizufügen.

Hinweis: die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze ist limitiert. SAP behält sich vor eine qualitative Auswahl der eingehenden Bewerbungen vorzunehmen. Selbstverständlich erstattet SAP Ihnen ihre Reisekosten (Bahnfahrt 2. Klasse oder 0,30 Euro/Kilometer bei Anreise mit dem Auto; maximal 200 €). Vor Ort ist für Ihre Verpflegung gesorgt!

14.01.2010: Gespräch mit Prof. Dr. Jorge Marx Gómez und Veronika Wolf zu ZEP

Die Ergebnisse des Modellprojekts Zero Emission Park wurden von Prof. Dr. Jorge Marx Gómez und Veronika Wolf im Bottroper Malakoff-Turm den beteiligten Firmen, der Stadt und dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung vorgestellt. Die Videoaufzeichnung ist durch einen Klick auf das Logo des TV Emscher-Lippe zu sehen.

Das Modellvorhaben Zero Emission Park ist ein länderübergreifendes Projekt zur Entwicklung von nachhaltigen Gewerbegebieten in Deutschland. An vier Standorten, unter anderen in Bottrop, wurde dieser Prozess eingeleitet und begonnen.

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie unter: Projekte --> Zero Emission Park

11.01.2010: Vortrag: Ranking von Nachhaltigkeitsberichten am 27.01.10

Im Rahmen der Projektgruppe Nachhaltigkeitsberichterstattung im Web 2.0 (PG Storm) wird Jana Gebauer vom Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung am 27.01.2010 von 12-14 Uhr einen Vortrag über das Ranking von Nachhaltigkeitsberichten halten. Ort der Veranstaltung ist der Bibliothekssaal der Universität.

Bild

11.01.2010: Dorich House Group: Sustainable Development Research Workshop

Im Rahmen des Sustainable Development Research Workshop der Dorich House Group (organisiert und durchgeführt durch die Abteilung Wirtschaftsinformatik I / VLBA) trafen sich vom 14. bis 15.12.2009 Wissenschaftler der Universitäten

um gemeinsame Forschungs- und Lehraktivitäten zu koordinieren. Die thematischen Schwerpunkte des Workshops lagen in den Bereichen Mobility and Energy, Spatial Governance, Economic Behavior and Sustainability, Knowledge and Action sowie Material Manufacturing & Design.

06.01.2010: IT-for-Green: ertemis Workshop am 27. Januar 2010 im OFFIS

Wollen Sie Ihre betrieblichen Nachhaltigkeitsaktivitäten (Material- und Energieeffizienz, Berichtswesen und Umweltmanagement) verbessern und dabei Ihre Kosten senken? Dann helfen Sie mit bei einem gegenseitigen Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Praxis.

Am 27.01.2010 findet dazu im OFFIS am Escherweg 2 in Oldenburg ein Workshop des Interdisziplinären Kompetenz- und Forschungsnetzwerks für betriebliche Umweltinformationssysteme der nächsten Generation (BUIS 2.0) statt. Der Workshop wird von der Universität Oldenburg, der ecco ecology + communication Unternehmensberatung GmbH und der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer organisiert.

PDF-Dokument Einladung und Programm des Workshops

Weitere Informationen zum ertemis-Projekt erhalten Sie unter: Projekte --> ertemis

03.01.2010: Neues Projekt: Organizations' Environmental Performance Indicators

Zum 1. Februar 2010 startet das aus dem siebten Rahmenprogramm der EU geförderte Projekt „Solution and Services Engineering for Measuring, Monitoring, and Management of Organizations’ Environmental Performance Indicators” (OEPI).

Das Projekt über 2 ½ Jahre wird in Kooperation mit der SAP AG (Deutschland), Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Deutschland), Universität St. Gallen (Schweiz), Siemens AG (Deutschland), Kone (Finnland), VTT Technical Research Center of Finland (Finnland) und Télefonica (Spanien) durchgeführt.