Wirtschaftsinformatik / Very Large Business Applications

News 2016

20.12.16: Forschung Made in Niedersachsen zum Thema „Ist weniger mehr?! — Nachhaltigkeit und Konsum“

Am 06. Dezember 2016 waren die Mitglieder des Projektes eCoInnovateIT im Alten Rathaus in Hannover geladen um ihr Projekt der Ministerin für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen, Gabriele Heinen-Kljajić, zu präsentieren.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://ecoinnovateit.de

19.12.16: 2. Workshop im Innovationsverbund Nachhaltige Smartphones (INaS)

Am 02. Dezember 2016 fand an der Leuphana Universität Lüneburg der zweite Workshop des Innovationsverbundes nachhaltiger Smartphones (INaS) statt.

INaS ist eingebettet in den Forschungsverbund eCoInnovate IT und wird gemeinsam mit den Universitäten Osnabrück und Oldenburg sowie am CSM der Leuphana Universität durchgeführt.

Im INaS arbeiten Pratikerinnen und Praktiker und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zusammen, um Nachhaltigkeitsherausforderungen der Branche zu identifizieren und Impulse durch Wissenstransfer anzustoßen.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://ecoinnovateit.de/

13.12.16: Weihnachtsfeier VLBA

Im Jahr 2016 fand unsere Weihnachtsfeier im Restaurant Glut & Wasser statt.

Die Abteilung wünscht allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

13.12.16: Erfolgreiche Disputation von Lama Balloul

Am 13.12.2016 hat Lama Balloul erfolgreich ihre Doktorarbeit mit dem Thema "Interface Lifecycle Management on Enterprise Landscape Level" verteidigt. Es gratuliert herzlich die gesamte VLBA-Abteilung.

13.12.16: Gastvortrag von Prof. Dr. Sergiy Bogomolov

Gastvortrag "Phd Study in Australia" von Prof. Dr. Sergiy Bogomolov (Australian National University) Im Rahmen seines Aufenthalts an der Uni Oldenburg stellte Prof. Bogomolov das Promotionsprogramm (einschließlich Stipendienprogramm und deren Forschungsthemen) der Computer Science School an der Australian National University vor. Angedacht ist ebenfalls die Vorbereitung einer Hochschulkooperation zwischen der Uni Oldenburg und der Australian National University.

12.12.16: Projektstart von YEEES

Erfolgreicher Projektstart von YEEES – „Yields of Evocative Entrepreneurial approaches on Environment and Society“. Das Projekt wird im Verbund durch die Uni Lüneburg (Center for Sustainability Management) und die Universität Oldenburg (VLBA) koordiniert. Weitere beteiligte Forschungspartner sind die Nelson Mandela Metropolitan Universität in Südafrika, die Universität von Namibia und die Universidade Pedagogica in Mosambik. Ergänzt wird das Projekt durch eine Vielzahl von Netzwerken und Unternehmen in Subsahara-Afrika. Die Förderung erfolgt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (Bmbf) und den Deutschen Akademischen Austauschdienst (Daad). Die Laufzeit beträgt 4 Jahre.

08.12.16: Einladung zur Disputation von Lama Balloul

Im Rahmen der Disputation seines Promotionsverfahrens hält Frau Dipl.-Inf. Lama Balloul ihren öffentlichen Vortrag zum Thema „Interface Lifecycle Management on Enterprise Landscape Level“ am Dienstag, den 13. Dezember 2016, um 16.00 Uhr im Gebäude A3, Raum 2-209.

06.12.16: Abschlussvortrag Edward Koomson

Herr Edward Koomson besuchte die Abteilung Wirtschaftsinformatik / Very Large Business Applications (VLBA) für drei Monate. Um seinen Forschungsaufenthalt abzuschließen, hielt er einen Vortrag vor den Mitgliedern der Abteilung. Seine Präsentation hatte den Titel „Provision and management of ecosystem services in agricultural landscapes for climate change adaptation in semi arid Ghana“. Edward gab einen kurzen Überblick über das gesamte Projekt und konzentrierte sich dann auf die Diskussion der Methodik, die er einsetzen will.

05.12.16: Final Presentation DASH

The 05.12.2015 was a final day of the more then 1 year journey for 12 students from project group Data Analysis with Hadoop (DASH). The project was focused on performing a data analytical tasks on huge and semi-structured data with help of Apache Hadoop Ecosystem software stack for an real enterprise use case. In particular, students from project group targeted to build a complete analytical pipeline (ELT + Visualization + Machine Learning / Data Mining) on Apache Hadoop Ecosystem technology stack for processing of huge amounts of XML files generated daily by thousands of photo-printing machines, which are maintained by partner company. Besides then, students from project group took a part in conference "Forschen im Studium" and also published some of obtained results in "Predictive & Advanced Analytics" of BI-Spektrum's Online-Themenspecial. More details information about project group activity can be found in blog.The university's supervisors team Prof. Dr.-Ing. Jorge Marx Gómez, Andreas Solsbach and Viktor Dmitriyev would like to thank Dipl.-Ing. Eugen Neigel and Fatih-Mehmet Inel from CEWE Stiftung & Co. KGaA (Oldenburg) for their outstanding and invaluable support during the whole period of the project.

01.12.16: Antragstellung „Renewable Energy in South Africa made in Germany“

Erfolgreiche Beteiligung an der Antragsstellung in der Thematik „Renewable Energy in South Africa made in Germany“ unter der Leitung von NEXT ENERGY - EWE Research Centre for Energy Technology und den weiteren Partnern (OFFIS – Institute for Information Technology, Oldenburger Energiecluster OLEC e.V., Southern African German Chamber of Commerce and Industry und Council for Scientific and Industrial Research).

Im Rahmen der Bekanntmachung „CLIENT II – Internationale Partnerschaften für nachhaltige Innovationen“ könnte ein sechsmonatiges Definitionsprojekt eingeworben werden. Projektstart ist der 1. April 2017.

16.11.16: Einladung Projektvorstellung DASH

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Oktober 2015 sind wir mit der Projektgruppe "Data Analysis with Hadoop" (kurz: PG DASH) gestartet, bei der die Einsatzmöglichkeiten eines Apache Hadoop Systems in einem von der CEWE Stiftung & Co. KGaA gestellten Anwendungsfall untersucht worden ist. Die Ergebnisse des Projekts und unsere gesammelten Erfahrungen würden wir Ihnen sehr gerne präsentieren.


Hierzu möchten wir Sie am 05.12.2016 in Raum A05-0-054 um 10:00 Uhr anlässlich unserer Projektvorstellung begrüßen. Die Präsentation wird um 10:15 Uhr beginnen und voraussichtlich eine Stunde dauern. Anschließend ist bis 12:00 Uhr noch Zeit für Fragen und Diskussionen.

Die Abschlusspräsentation steht allen offen, also laden Sie gerne weitere Interessierte ein. Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen.

Freundliche Grüße, PG DASH

09.11.16: Gast aus Argentinien

Im Rahmen der Kooperationsbeziehung zwischen der Universidad Tecnológica Nacional (Córdoba, Argentinien) und der Universität Oldenburg besucht MSc Carla Allende (Leiterin des Auslandsamtes der UTN Córdoba und Koordinatorin des Forschungsbereiches Technik, Umwelt und Nachhaltigkeit) die Abteilung VLBA mit dem Ziel des Aufbaus eines gemeinsamen Forschungsbereiches "Sensor-networks in support of a Sustainable Development".

31.10.16: Finales Treffen von TEMPUS MATRE

Der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik veranstaltete das finale Treffen des TEMPUS MATRE Projekts an der Universität Oldenburg. Am 31. Oktober 2016 traf sich die Abteilung VLBA mit den Projektpartnern aus Spanien, Litauen, Libanon und Syrien. Das Hauptziel war es, alle Projektaktivitäten und schlussendlich das Projekt selbst abzuschließen. Abgesehen von dieser Angelegenheit wurden auch zukünftige Kooperationsmöglichkeiten diskutiert.

28.10.16: NEMo - Neuer assoziierter Partner „mein-dienstrad.de“

Nach einem erkenntnisreichen Gespräch und der Identifikation vieler Anknüpfungspunkte zwischen NEMo und mein-dienstrad.de freut sich das NEMo Team „mein-dienstard.de“ als assoziierten Partner für das Projekt gewinnen zu können. Mein Dienstrad unterstützt mit flexiblen Leasingverträgen Arbeitnehmer und Arbeitgeber in der Finanzierung von Fahrrädern und Pedelecs und leistet somit einen wichtigen Beitrag zu einer modernen und umweltfreundlichen Mobilität.

Unter folgendem Link finden Sie den Leasingrechner von mein-dienstrad.de

27.10.16: Besuch Firma mindsquare

Die Herren Timm Funke und Thorsten Winkels der Firma mindsquare GmbH besuchten die Abteilung VLBA mit dem Ziel einer Kooperation im Bereich cloudbasierter SAP Softwarelösungen und SAP S/4 HANA.

27.10.16: Besuch Firma BARON mobility service GmbH

Die Herren Ronald Bankovsky und Johannes Schering der Firma BARON mobility service GmbH besuchten die Abteilung VLBA mit dem Ziel einer Kooperation im Bereich mobiler Anwendungen und App-Entwicklung.

17.10.16: CENTOS Postershow

Am 17.10.2016 fand die 3. CENTOS Postershow im BIS Saal der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg statt. Diese Veranstaltung erlaubte es den Studierenden einen Einblick in die wirtschaftswissenschaftliche Nachhaltigkeitsforschung an der Universität zu bekommen und bot eine gute Gelegenheit sich gegenseitig zu informieren und weiter zu vernetzen. Der Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik / Very Large Business Applications unter der Leitung von Prof. Marx Gómez war hierzu mit gleich zwei Projektvorstellungen vertreten. Im Rahmen einer Posterdiskussion stellten die Mitarbeiter der Projekte NEMo und eCoInnovateIT den Studierenden ihre Arbeitsergebnisse vor und traten in den Diskurs mit interessierten Zuhörern.

Impressionen von der Postershow finden Sie unter:
https://www.uni-oldenburg.de/forschung/centos/veranstaltungen/

 

12.10.16: Abschlusstreffen des MSC.ESE Projekts

Die Abteilung Wirtschaftsinformatik/Very Large Business Applications organisierte an der Universität Oldenburg das Abschlusstreffen des MSC. ESE-Projekts. Vom 09. bis 12. Oktober 2016 beherbergte das Department die Projektpartner aus Tunesien, Ägypten, Jordanien und Syrien. Das Hauptziel war es, alle Projektaktivitäten sämtlicher Phasen zu finalisieren und schlussendlich das Projekt abzuschließen. Darüber hinaus wurden Möglichkeiten einer künftigen Zusammenarbeit und bürokratische und finanzielle Themen erörtert.

10.10.16: Empfang der Gäste des MSC.ESE Projekts

Im Rahmen der MSC.ESE Projektabschlussveranstaltung empfing am 10. Oktober 2016 der Präsident der Universität Oldenburg Prof. Dr. Dr Hans Michael Pieper den Universitätspräsidenten Prof. Dr. Mashoor Refai und den Dekan der Fakultät für Informatik Prof. Dr. Walid Salameh der Princess Sumaya University for Technology (PSUT) aus Amman (Jordanien) und Prof. Dr. Jorge Marx Gómez.

07.10.16: Sechstes Treffen von eCoInnovateIT

Am 07.10.2016 traf sich der Forschungsverbund des Projekts „Nachhaltiger Konsum von Informations- und Kommunikationstechnologie in der digitalen Gesellschaft“ zum sechsten Mal an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Bei dem Treffen wurde der aktuelle Projektfortschritt dargelegt und die Teilergebnisse der Arbeitspakete diskutiert. Darüber hinaus wurde das Konzept der Transdisziplinarität im Rahmen des Projekts diskutiert und es wurden mögliche Transdisziplinaritätsansätze besprochen.

05.10.16: Kick-Off des Projektes „Empower A Generation“

Die Abteilung VLBA und Kooperationspartner „The Peak Lab“ haben gemeinsam den offiziellen Projektstart gefeiert. Mit kurzen Vorträgen und anschließendem Get Together bei Getränken und Grill haben alle Beteiligten einen schönen Einstand gefeiert.

Mit den Arbeitspaketen „Energy of WOW  – Lastkurvenanalyse“, „Predictive Analytics für Prosumer und Erzeuger“,  „Endverbraucher als aktive Marktakteure“ und „Power to the People“ will das Projekt „Empower A Generation“ neue Geschäftsmodelle und Use Cases im Kontext der Energiewirtschaft aufdecken, diskutieren, entwickeln und implementieren.

 

09.09.16: Matre Konferenz im Libanon

Die University of Lebanon organisierte vom 08. bis zum 09. September 2016 die internationale Konferenz „Modernizing Academic Teaching and Research in Business and Economics“. Das Hauptziel der Konferenz war es Forscher zusammenzubringen, um eine Diskussion über aktuelle Themen in Forschung, Lehre und Bildung im Kontext der Globalisierung zu führen.

03.09.16: DEMIS Workshop und Doktorandenkolloquium

Vom 1. bis 3. September 2016 traf sich das DEMIS Team in Oldenburg zu ihrem jährlichen Workshop und Doktorandenkolloquium. Während des ersten Tages wurden die Projektmanagement-Themen diskutiert und die aktuelle Forschung den afrikanischen Gästen präsentiert. Eine Führung bei der CEWE Stiftung & Co. KGaA, eine Stadtführung und ein Abendessen beendeten das Treffen des ersten Tages. Der zweite Tag war in Sitzungen strukturiert, wo potentielle Betreuer und Doktoranden jeweils einen Vortrag über ihre Forschung hielten. Für den letzten Tag wurde ein Team-Building-Event organisiert - ein Ausflug zum Weltkulturerbe Wattenmeer.

   

30.08.16: NEMO IM SCHLAUEN HAUS OLDENBURG

Auf Einladung des Vizepräsidenten der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Herrn Prof. Holthaus, werden das Ziel des Forschungsprojekts NEMo, die bereits erreichten Meilensteine und die nächsten Schritte vorgestellt. Moderiert wird die Veranstaltung von Herrn Dr. Benjamin Wagner vom Berg. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 1. September 2016 von 19:30 – 21:00 Uhr im Schlauen Haus (Oldenburg) statt (Veranstaltungsraum 1). Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen finden Sie unter: Schlaues-Haus-Oldenburg.

25.08.16: Zwei neue Gastforscher aus Ghana

Die Abteilung Wirtschaftsinformatik / Very Large Business Applications (VLBA) heisst zwei Gastforscher aus dem Projekt "DEMIS – Doctoral Education in EMIS" willkommen. Im Folgenden werden beide Forscher kurz vorgestellt:

Kofi Sarpong Adu-Manu
Kofi Sarpong Adu-Manu is a PhD Candidate at the Department of Computer Science at the University of Ghana. His research interests are in the area of Wireless Sensor Networks (Energy Harvesting WSNs) for environmental monitoring applications, Big Data, and IT and Society. He is currently studying into implementing EH-WSNs for Water Quality Monitoring (WQM). Focus areas for the WSN-based WQM research are:

  • Designing energy efficient protocols for EH-WSNs for WSN-based WQM systems.
  • Designing models that combines Underwater Communication and Terrestrial
    Communication standards (i.e., issues related to the channel, the protocol (e.g., MAC) and
    also issues that have to do with the node mobility.)
  • Designing models (algorithms) and energy efficient techniques for data aggregation
  • Designing a complete energy evaluation model that take into account the types of
    parameters that need to be sensed and the sensing frequency, the amount of energy to be
    harvested from the different harvesting sources, and the energy requirement of the
    protocols and services (such as routing protocols or localization)
  • Designing systems to harvest energy from solar energy, water flow, and temperature
    gradient.

Lloyd Larbi
Lloyd Larbi is currently a Guest Researcher under “DEMIS – Doctoral Education in EMIS” project at the Department of Computer Science at University of Oldenburg to conduct research and attending colloquiums organized by the DEMIS.

He is a PhD Candidate of the Institute for Environment and Sanitation Studies (IESS), University of Ghana. His research interests lies in the area of Coastal Zone Management (Climate Change Risk Reduction and Improving Ecosystem Health).

His current research largely focuses on providing information on the ecological state of the Eastern Coast of Ghana and also strengthening community stewardship of Coastal ecosystems within the area.

He is presently working as a Guest researcher under the Doctoral Education in Environmental Management Information Systems (DEMIS) project to complete his data analysis at the University of Oldenburg. PUBLICATION (2011) Impacts of Coastal Inundation Due to Climate Change in a CLUSTER of Urban Coastal Communities in Ghana, West Africa (Remote Sensing).

10.08.16: MSC.ESE- Workshop mit den syrischen Partnern in Oldenburg

Die Universität Oldenburg veranstaltete am 09-10 August 2016 einen Workshop mit den syrischen Partnern von MSC.ESE. Der Präsident der Universität von Damaskus und drei weitere Kollegen besuchten den Workshop, der diesmal in Oldenburg, Deutschland stattfand. Die wichtigsten Ziele dieses Workshops waren die langfristigen Perspektiven des Projekts und Umsetzung der Ergebnisse an der Universität Damaskus zu diskutieren. Darüber hinaus wurden Themen wie verbleibenden Aktivitäten, finanzielle Probleme und die Möglichkeit einer zukünftigen Zusammenarbeit erörtert.

24.06.16: Fünftes Treffen von eCoInnovateIT

Am 24.06.2016 traf sich der Forschungsverbund des Projekts „Nachhaltiger Konsum von Informations- und Kommunikationstechnologie in der digitalen Gesellschaft“ zum fünften Mal. In den Räumlichkeiten der Leuphana Universität Lüneburg wurde der aktuelle Projektfortschritt dargelegt und die Teilergebnisse der Arbeitspakete diskutiert.

09.06.16: Projektgruppe DASH bei „forschen@studium“ vertreten

Am 08. Juni und 09. Juni fand an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg eine bundesweite und fächerübergreifende Konferenz für studentische Forschung statt. Die Veranstaltung nennt sich „forschen@studium“. Hier können Studenten ihre Forschungsergebnisse aus Hausarbeiten, Abschlussarbeiten oder Projektarbeiten präsentieren. Weiter Informationen zu der Konferenz sind unter diesem Link zu finden.

Um an der Konferenz teilnehmen zu können, mussten alle interessierten Teilnehmer ihre Forschung in einem Abstract, welcher den Umfang von einer Seite hatte, darstellen. Auch wir haben einen Abstract verfasst, welcher angenommen und zusammen mit den anderen angenommen Abstracts in dem Tagungsband der Konferenz „forschen@studium“ veröffentlicht wurde. Unser Abstract ist auf Seite 106 zu finden (Tagungsband).

Zusätzlich streben wir eine Veröffentlichung in dem studentischen Online-Journal „forsch!“ an.

Für die Konferenz in Oldenburg haben wir unsere Ergebnisse in Form eines Posters im Rahmen einer Postersession vorgestellt. Hierbei konnten wir einige Interessenten über unser Projekt informieren. Dabei haben wir ebenfalls positives Feedback erhalten.

08.06.16: Auftaktveranstaltung Wesermarsch

Zum Auftakt der Umsetzung des Modellvorhabens „Langfristige Sicherstellung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen“ fand am 8. Juni eine Informations- und Netzwerkveranstaltung in Brake als Kreisstadt der Modellregion Wesermarsch statt. Interessierte Akteure, Schlüsselpersonen und Multiplikatoren wurden über die Hintergründe und Inhalte des Vorhabens informiert. Zugleich sollten der Aufbau bzw. die Intensivierung des Akteursnetzwerkes angeregt werden. Eine besondere Rolle für das BMVI-Modellprojekt spielt das Forschungsvorhaben „Nachhaltige Erfüllung von Mobilitätsbedürfnissen im ländlichen Raum“ – kurz NEMo –, welches die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg zusammen mit zwei anderen Hochschulen durchführt. Das Projekt NEMo wurde im Rahmen der Veranstaltung von Prof. Dr. Jorge Marx Gómez, welcher Leiter der Abteilung Wirtschaftsinformatik / Very Large Business Applications (VLBA) ist, vorgestellt.

10.05.16: Auftaktveranstaltung - Forschungsprojekt „NEMo“ nimmt Fahrt auf

Im Fokus der Auftaktveranstaltung des Projekts NEMo („Nachhaltige Erfüllung von Mobilitätsbedürfnissen im ländlichen Raum“) stand die Einbindung der Stakeholder. Mit dieser Auftaktveranstaltung fiel jetzt der offizielle Startschuss für das mit 1,54 Millionen Euro geförderte Forschungsvorhaben, an dem auch die Leuphana Universität Lüneburg und die Technische Universität Braunschweig beteiligt sind. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Prof. Dr. Dr. Piper, Präsident der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Anschließend stellte Prof. Dr.-Ing. Marx Gómez das Projekt NEMo vor. Roland Hentschel und Jens Wrede gaben interessante Einblicke in die Pilotregionen. Prof. Dr. Teuteberg und Herr Peitsch stellten jeweils ein Forschungsprojekt aus der Region Osnabrück vor. Geschlossen wurde die Vortragsreihe von Herrn Dr. Erdman.

Mit über 80 Teilnehmern aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung konnten viele Anknüpfungspunkte identifiziert werden und die Anforderungen aus Bevölkerung an das Projekt formuliert werden. Dank einer moderierten (Karsten Uphoff) offenen Podiumsdiskussion konnten interessante Einblicke in die Projekte und Probleme der Beteiligten gewonnen werden. Podiumsteilnehmer waren Herr Dr. Erdman, Herr Hentschel, Herr Apl. Prof. Dr. Scheele, Herr Dr.-Ing. Wagner vom Berg und Herr Wrede.  

Impressionen der Veranstaltungen werden unter www.nemo-mobilitaet.de/blog/presse/fotos/ zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich für die interessanten Gespräche und das wertvolle Feedback bei alle Vortragenden und Gästen.  

Das Land Niedersachsen und die VolkswagenStiftung fördern NEMo im Rahmen des Programms „Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung“.

28.04.16: NEMo Auftaktveranstaltung am 04.05.2016

Zu der Auftaktveranstaltung des Projekts "NEMo - Nachhaltige Erfüllung von Mobilitätsbedürfnissen im ländlichen Raum" unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Marx Gómez mit den beteiligten wissenschaftlichen Partnern Prof. Dr. Hahn, Prof. Dr. Sauer, Prof. Dr. Henkel, Prof. Dr. Köster, Prof. Dr. Taeger, Prof. Dr. Winter (alle Universität Oldenburg), Prof. Dr. Halberstadt (Universität Lüneburg) und Prof. Dr. Woisetschläger (Technische Universität Braunschweig) würden wir uns sehr freuen, Sie im Rahmen der genannten Veranstaltung für ein erstes Kennenlernen, zum Informationsaustausch und zur Diskussion begrüßen zu dürfen.
Referenten sind unter anderem Roland Hentschel (Wirtschaftsförderung Oldenburg), Felix Jahn (IHK Oldenburg), Ingrid Marten (Wirtschaftsförderung Wesermarsch), Prof. Dr. Frank Teuteberg (Universität Osnabrück) und Henrik Peitsch (Hochschule Osnabrück.)

Die Veranstaltung findet am Nachmittag des 04.05.2016 (Beginn 15 Uhr) im Bibliotheksaal der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg statt.
Bitte melden Sie sich verbindlich bis zum 29.04.2016 über folgende Seite www.nemo-mobilitaet.de/blog/veranstaltungen/ an. Hier finden Sie auch die detaillierte Agenda der Veranstaltung.

Bitte informieren Sie auch weitere interessierte Personen und Unternehmen.

15.04.16: Erfolgreicher Abschluss des Forschungsprojekts "Growi"

Am 15.04.16 konnte das FP "Growi" im Rahmen einer Abschlusspräsentation beim Praxispartner Growe Rollladen GmbH erfolgreich beendet werden. Neben der Übergabe des entwickelten Softwaresystems und zugehöriger Dokumentation wurde über mögliche künftige Projektvorhaben diskutiert.

04.04.16: Erfolgreicher Kickoff der neuen Projektgruppe der Abteilung VLBA

Am 04.04. fand der Kickoff der neuen Projektgruppe der Abteilung Wirtschaftsinformatik VLBA in den Räumen der abat AG in Bremen statt. Ziel der Projektgruppe ist es, mittels einer Demosystemlandschaft verschiedene Anwendungsfälle für ein SAP S/4 Hana prototypisch zu implementieren und deren Nutzen zu ermitteln.
Weitere Informationen zu den bearbeiteten Themen und genutzten Technologien finden Sie zeitnah auf der Homepage der Projektgruppe (Link wird nachgereicht).

22.03.16: PG IMPACT stellt Ergebnisse auf der Cebit vor

Unter dem Motto “Wo aus Problemen Lösungen werden!” präsentierte die Projektgruppe IMPACT die Ergebnisse ihrer zwölfmonatigen Projektarbeit auf der diesjährigen CeBIT in Hannover. Der Messeauftritt war Teil des Gemeinschaftsstandes “Innovationsland Niedersachsen“, an welchem mehrere Aussteller aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen ihre Forschung und die aktuellen Entwicklungen vorstellten. Betreut wird die Projektgruppe von der Abteilung Wirtschaftsinformatik / Very Large Business Applications (VLBA), die unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Jorge Marx Gómez steht. Weitere Informationen finden Sie unter impact.informatik.uni-oldenburg.de.
Zudem hat die CvO Universität Oldenburg ein Interview mit der Projektgruppe geführt, welches hier eingesehen werden kann.

17.03.16: NEMo – Kick-Off der wissenschaftlichen Partner

Die wissenschaftlichen Partner des Projekts „NEMo - Nachhaltige Erfüllung von Mobilitätsbedürfnissen im ländlichen Raum“ trafen sich am 11.03.2016 zum Kick-off-Meeting in der CvO Universität Oldenburg. Gemeinsam sprachen die Vertreter des interdisziplinären Konsortiums, an dem neben der Universität Oldenburg auch die Leuphana Universität Lüneburg und die Technische Universität Braunschweig beteiligt sind, über Möglichkeiten einer IKT getriebenen Etablierung nachhaltiger Mobilitätskonzepte für den ländlichen Raum. Dabei sollen insbesondere die BürgerInnen in die Gestaltung von Angeboten eingebunden werden. Innerhalb des Treffens wurden u. a. Themenschwerpunkte, mögliche Anwendungsfälle und Ziele diskutiert. Am 04.05.2016 wird zudem das erste Treffen mit der Pilotregion Wesermarsch – Oldenburg und den involvierten Praxispartnern stattfinden.
Weitere Informationen finden Sie unter „Projekte“ und in Kürze hier: www.nemo-mobilitaet.de

29.01.16: Viertes Treffen von eCoInnovateIT

Am 29.01.2016 fand das vierte Treffen des Projekts „Nachhaltiger Konsum von Informations- und Kommunikationstechnologie in der digitalen Gesellschaft“ an der Universität Osnabrück statt. Zu den Teilnehmern des interdisziplinären Konsortiums zählen, neben Vertretern der Universität Oldenburg, die Universität Osnabrück und die Universität Lüneburg. Dabei wurden angestrebte Forschungsvorhaben sowie die derzeitigen/geplanten Arbeitsfortschritte vorgestellt. Außerdem wurden die Ergebnisse der Konstellationsanalyse des Mitarbeitertreffens am 14.01.2016 vorgestellt und diskutiert. Im anschließenden Workshop vertieften die Teilnehmer ihre Diskussion im Bereich „Open Innovation“.

Weitere Informationen auf www.ecoinnovateit.de

19.01.16: Projektstart von NEMo im März

Das am 01.03.2016 startende Projekt NEMo befasst sich mit der nachhaltigen Erfüllung von Mobilitätsbedürfnissen im ländlichen Raum. Es wird von der VolkswagenStiftung mit ca 1,53 Millionen Euro gefördert. Projekbeteiligte sind von der Universität Oldenburg Prof. Dr. Jorge Marx Gómez (Projektleiter), Prof. Dr. Axel Hahn, Prof. Dr. Anna Henkel, Prof. Dr. Frank Köster, Prof. Dr. Jürgen Taeger, Prof. Dr. Andreas Winter, von der Leuphana Universität Lüneburg Prof. Dr. Jantje Halberstadt und von der Technischen Universität Braunschweig Prof. Dr. David M. Woisetschläger. Weitere Informationen finden Sie hier.

14.01.16:Projekttreffen „Nachhaltiger Konsum von Informations- und Kommunikationstechnologie in der digitalen Gesellschaft“

Am 14.01.2016 trafen sich die Mitarbeiter des Projekts „Nachhaltiger Konsum von Informations- und Kommunikationstechnologie in der digitalen Gesellschaft“ im Gästehaus der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg. Im Rahmen des Treffens wurde eine Konstellationsanalyse durchgeführt. Dabei wurden gemeinsame Verständnisse der Forschungsthematik definiert und Schnittstellen des Verbund-Projekts gefunden.

13.01.16: Projektvorstellung im Rahmen des CENTOS Workshops zum Thema „Nachhaltigkeit“ in Oldenburg

Am 13. Januar 2016 lud das Oldenburger Center for Sustainability Economics and Management (CENTOS) zum wiederholten Male seine Mitglieder, Mitarbeiter der Universität und Studenten zum Workshop mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit in das Schlaue Haus in Oldenburg ein. Ziel des Treffens war die Vernetzung der universitären Akteure im Bereich Nachhaltigkeit. Dazu wurde Gelegenheit geboten, in angenehmer Atmosphäre über das Selbstverständnis des Schwerpunktes auszutauschen und künftige Kooperationen auszuloten. Im Verlauf des Workshops stellten alle beteiligten Arbeitsgruppen ihre Arbeit auf einem „Markt der Möglichkeiten“ vor. Anschließend wurden im „Open Space“ vorbereitete oder entstehende Themen in Kleingruppen diskutiert und dokumentiert. In diesem Rahmen präsentierten die Projektmitglieder von Prof. Jorge Marx Gómez und Prof. Thorsten Raabe die aktuellen Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt „eCoInnovateIT“ und stellten sich den Fragen der Veranstaltungsteilnehmer.

04.01.16: Promotionsstipendiatin aus Armenien zu Gast

Vom 31. Dezember 2015 bis zum 30. Juni 2016 haben wir das Vergnügen, eine Austausch Forscherin des Electra Erasmus-Mundus-Projekt zu haben. Ihr Name ist Gohar Navoyan und sie kommt aus Armenien. Sie ist Personalchefin bei UNICORN TRADE Closed Joint-Stock Company in Armenien, hat einen Master of Business Administration von der der Staatlichen Agraruniversität von Armenien und zurzeit macht sie ihre Doktorarbeit Forschung in erneuerbare Energien.