Systemsoftware und Verteilte Systeme

Entwicklung eines informatischen Systems zur automatisierten Erstellung von Steckperlenbildern

Bachelorarbeit

Abgeschlossen am 17. September von Henning Ziegler

Hintergrund

Steckperlen sind kleine, bunte Plastikröhrchen von ca. 5mm Laenge. Diese können auf eine nagelbrettartige Unterlage gesteckt werden, um bunte Muster zu erzeugen. In einem sich anschliessenden Schritt können diese Steckperlenmuster z.B. mittels eines heissen Bügeleisens verschmolzen werden. So behalten sie auch nach Ablösen von dem "Nagelbrett" ihre Form bei und können dann als Untersetzer, Fensterbilder o.ae. verwendet werden. Kindergartenkinden sind i.Allg. die Zielgruppe dieser Art der Freizeitbeschaeftigung, da u.a. die Feinmotorik sowie Farb- und Formempfinden geschult werden sowie "greifbare Ergebnisse" erzielt werden.

Aufgabenbeschreibung

Die Hauptaufgabe der Arbeit besteht im Entwurf, der Konzeption und dem Bau eines informatischen Systems, das in der Lage ist, gemaess eines gegebenen Bildes ein (grob gerastertes) Steckperlenbild automatisiert zu erzeugen. Dabei muss ein gegebenes Bild analysiert werden und ein zu bauendes Geraet die entsprechend farbigen Steckperlen auf einem Nagelbrett korrekt positionieren. Der nachfolgende Bügelschritt sollte manuell aufgeführt werden - er ist nicht mehr Teil des automatisierten Vorgangs. Wie die Realisierung erfolgt, ist letztendlich dem Studierenden überlassen; möglich ist z.B. eine Realisierung mit Fischer-Technik o.ae. Ggf. kann das System um eine Bildaufnahme ("Passbildfunktion") oder eine webbasierte "Bestellung" erweitert werden.

Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. Oliver Theel