Systemsoftware und Verteilte Systeme

Konzeption und Implementierung bluetoothbasierter Lokalisation für ein Videokonferenzsystem

Bachelorarbeit

Abgeschlossen am 14. Oktober 2009 von Christoph Laesche. PDF-Dokument

Ansprechpartner

Themengebiete

  • Videokonferenz
  • Ortungssystem

Hintergrund

In verschiedenen Situationen haben sich Videokonferenzen als sehr nützlich herausgestellt: Gerade wenn Personen sich für Forschungs- oder Auslandsaufenthalte für längere Zeit im Ausland aufhalten und nicht mal eben für eine Besprechung in die Uni kommen können, kann eine Videokonferenz ein adäquater Ersatz sein. Dies ist besonders bei der Betreuung von Diplom- oder Masterarbeiten wichtig, die bei einem Auslandsaufenthalt angefertigt werden.

Neben Zwei-Personen-Gesprächen kann es aber auch sinnvoll sein, einer Konferenz oder Besprechung einzelne externe Personen zuzuschalten. Dabei ergibt sich aber für diese Personen das Problem, daß sie immer nur einen Ausschnitt des Besprechungsraumes sieht, insbesondere wenn mehrere Personen miteinander sprechen oder diese sich auch noch durch den Raum bewegen. Teure komerzielle Videokonferenzsysteme sind deshalb mit einer beweglichen Kamera ausgestattet, die sich automatisch auf die gerade redende Person ausrichtet und sie verfolgt.

Aufgabenbeschreibung

In der Abteilung Systemsoftware und verteilte Systeme wurde eine schwenkbare Kamera und mehrere Bluetooth-Headsets angeschafft, mit deren Hilfe ein vergleichbares System realisiert werden soll. Neben der Integration der Kamera in die frei verfügbare Videokonferenzsoftware Ekiga (ehemals GnomeMeeting) soll untersucht und nach Möglichkeit auch realisiert werden, ob und wie mit Hilfe mehrerer verteilter Bluetooth-Dongle ein oder mehrere Sprecher in einem Raum geortet werden können. Die Kamera soll dann entweder automatisch auf die Sprecher ausgerichtet oder durch einen entfernten Teilnehmer manuell gesteuert werden können.

Vorkenntnisse

  • Netzwerktechnologien
  • Videoprotokolle
  • Linux