Systemanalyse und -optimierung

Production Scheduling

Ablaufplanungsprobleme treten in unterschiedlichen Anwendungsgebieten auf, so z.B. in der betrieblichen Produktion, bei Software-Projekten, der Bettenbelegung eines Krankenhauses oder bei Betriebsmitteln in Rechnersystemen. Die Produktionsablaufplanung ist ein wichtiges und intensiv untersuchtes Anwendungsgebiet. Man hat hier:

  • Aufträge zur Herstellung von Produkten. Für Produkte kann es ver-schiedene Herstellungsvarianten mit unterschiedlichen Herstellungsschritten geben.
  • Maschinen, Rohstoffe und Personal als Ressourcen, die i.A. für mehrere Produkte zur Verfügung stehen.
  • Nebenbedingungen, vor allem technischer Art, wie Herstellvorschrif-ten oder das Verbot der Doppelbelegung von Ressourcen.
  • Betriebswirtschaftliche Zielsetzungen wie strikte Termineinhaltung oder Kostenoptimierung.

Gesucht wird ein Ablaufplan (eine terminliche Zuordnung der einzelnen Aktionen zu Ressourcen), der die gegebenen Nebenbedingungen und Zielsetzungen erfüllt.

scheduling

Auf der Basis einer langjährigen Forschung in diesem Bereich sind eine Reihe von Arbeiten bzw. Projekten durchgeführt worden.

Dabei handelt es sich um Ablaufplanungsprobleme etwa in folgenden Bereichen:

  • Produktion (z.B. Kleinserienfertigung, Fließfertigung, usw.)
  • Chemische Industrie
  • Nahrungsmittelindustrie
  • Baustoffe
  • Medizin

Ausgewählte Veröffentlichungen

Sauer, J.: "Intelligente Ablaufplanung in lokalen und verteilten Anwendungsszenarien", Reihe Wirtschaftsinformatik, B.G. Teubner Verlag, 249 S., ISBN: 3-519-00473-9, 2004.

Postina, M.: "Produktionsplanung in einem Betonwerk", Individuelles Projekt, Universität Oldenburg, Oldenburg, 2004.

Schumann, R.: "Vergleich von Algorithmen für globale Ablaufplanung", Studienarbeit, Universität Oldenburg, Oldenburg, 2002

Freese, T.: "Ein generisches Ablaufplanungssystem auf Basis von Constraints", Diplomarbeit, Universität Oldenburg, Oldenburg, 1998.