Parallele Systeme

Regelmäßige Lehrveranstaltungen

Die Abteilung Parallele Systeme beteiligt sich an der Grundausbildung und an der weiterführenden Lehre. Sie bietet im Wechsel mit den anderen beiden Abteilungen der Theoretischen Informatik die Basismodule Theoretische informatik I (Logik, im Sommersemester) und Theoretische Informatik II (Grundlagen der Theoretischen Informatik, im Wintersemester) an.

Zur Grundausbildung gehören auch die interdisziplinär ausgerichteten Module Informatik und Gesellschaft und Soft Skills, die in jedem Winter- bzw. Sommersemester von der Abteilung angeboten werden.

Schwerpunkte in der weiteren Lehre sind

  • Komplexität von Algorithmen (in jedem Wintersemester)
  • Kryptologie (in jedem Wintersemester)
  • Petrinetze (in jedem Sommersemester)
  • Algorithmische Graphentheorie (in jedem Sommersemester)
  • Modelchecking, Automatentheorie und Logik (nach Bedarf)

Unsere weiterführenden Lehrveranstaltungen können genutzt werden, um die Studienanforderungen der Vertiefungsrichtungen Modellierung und Analyse komplexer Systeme im Bachelor und Master zu erfüllen.

Daneben werden in unregelmäßiger Folge Wahlmodule wie Effiziente Algorithmen sowie Projektgruppen, Seminare und Proseminare angeboten.

Die aktuellen Module der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Parallele Systeme sind im Stud.IP zu finden.