Parallele Systeme

Secret Sharing

Bachelor-Arbeit
Autor: Stefan K l u g e
Betreuerin: Elke Wilkeit
Zusammenfassung der Auftakt-Präsentation:

Der Schutz sensibler Daten gewinnt zunehmend an Bedeutung. Diesen Schutz können wir erreichen, indem wir die Daten verschlüsseln. Aber wie können wir den Schlüssel schützen? Die klassischen Aufbewahrungsmöglichkeiten, wie ein menschliches Gehirn, ein einzelner Computer oder ein Tresor bieten große Sicherheit, bergen aber gleichzeitig das Risiko des Verlusts, z. B. durch Tod, technischen Defekt, etc.

Eine Lösung bieten hier Secret-Sharing-Verfahren. Dabei wird ein Geheimnis so zerlegt und auf Personen verteilt, dass vorher festgelegte Gruppen das Geheimnis gemeinsam wieder zusammensetzen können, aber unberechtigte Gruppen aus ihren Teilen keine Informationen über das Geheimnis ableiten können.

Im Vortrag wird zunächst ein von Shamir entwickeltes Verfahren vorgestellt, das auf Polynominterpolytion über endlichen Körpern beruht. Auf dieser Basis werden dann wesentliche Aspekte der Verfahren exemplarisch dargestellt und mit einem kurzen Ausblick auf allgemeine Lösungen abgrundet.