Girlsday 2008

Bilder 2008

Bericht zum Girls Day am 26.04.07

Zum Girls Day am 26.04.07 hatte das Department für Informatik  einen Workshop zum Motto:

„Informatik macht Spaß! Roboter bauen und programmieren“

angeboten.  Bereits zwei Tage nach Bekanntgabe war dieser ausgebucht. 12 Teilnehmerinnen fanden sich pünktlich um 9:00 in der Universität ein. Betreut durch MitarbeiterInnen des Departments und eine Studentin haben die Mädchen kleine Roboter aus Lego gebaut, die sie mit Motoren und Sensoren bestückten.  Zu Beginn wurden den Mädchen kleine Aufgaben gestellt, um sie mit den Robotern und der Programmierumgebung vertraut zu machen.  Ohne Scheu haben sich die Teilnehmerinnen der Technik und der Programmierung genähert und  die Aufgaben in kurzer Zeit  erfolgreich gelöst.  Nach diesem „Pflichtteil“ folgte die Kür: Die Mädchen fanden rasch eigene kreative Aufgaben, mit denen sie ihren Roboter programmierten. Am Ende des Workshops hatten sie eigene Sensorkonstruktionen gebaut, einen Rennroboter zu programmiert und einen Roboter über einen selbstentworfenen mit schwarzen Streifen markierten Parcours fahren lassen. Das Highlight und Ende des Workshops bildete eine Choreographie mehrerer Roboter zu einem Tanz, den ein Roboter vortanzte und die anderen nach seinen Anweisungen nachtanzten.

Den Beteiligten hat dieser Workshop sehr viel Spaß gemacht. Er hat gezeigt, dass Informatik nicht nur etwas für Jungs ist, sondern dass auch Mädchen daran Freude haben. Viele der Teilnehmerinnen haben nach dem Workshop angegeben, dass sie bei diesem Girls-Day Tätigkeiten bzw. einen Beruf kennen gelernt haben, der sie interessiert.