Verfahrensablauf für einen Leistungsnachweis in den Fächern Informatik und Wirtschaftsinformatik zur Vorlage beim BAföG-Amt

Antragsentgegennahme

Bescheinigung nach § 48 BAföG

Studierende erhalten eine solche Bescheinigung, wenn sie am Ende des 4. Fachsemesters mindestens 10 Module aus den Lehrveranstaltungen der ersten beiden Studienjahre erfolgreich abgeschlossen haben.

Verfahrensweise:

 

  1. Antragsformulare erhalten Sie
  2. Eine Leistungsübersicht wird beim Akademischen Prüfungsamt (Frau Neemann oder Frau Richter) ausgestellt.
  3. Studienplan für fehlende Module:
    Mit der Studienberaterin/dem Studienberater einen realistischen Studienplan erarbeiten.
  4. Der vollständig ausgefüllte Antrag mit Angabe des Fachsemesters ist zusammen mit der Notenbescheinigung aus dem Akademischen Prüfungsamt im Sekretariat der Theoretischen Informatik (Raum A3 2-208,  Mo - Fr 10.00 bis 12.00 Uhr) abzugeben.
    (Bitte E-Mail-Adresse für die Benachrichtigung angeben.) 
  5. Nach der Unterschrift durch die BAföG-Beauftrage Frau Prof. Dr. Annegret Habel und Benachrichtigung per E-Mail kann der Antrag im Büro von Frau Schlünzen wieder abgeholt werden.
  6. Während der vorlesungsfreien Zeit ist mit einer verlängerten Bearbeitungszeit zu rechnen.
 

BAFög_Beauftragte

Amt für Ausbildungsförderung

BAföG-Beratung

Mo & Do:    10.00 - 12.00 Uhr
Do:             13.30 - 15.30 Uhr

telefonische Beratung auch außerhalb der Sprechzeit

BAföG-Servicebüro im SSC

Mo - Do:     10.00 - 12.30 Uhr

Di:             14.00 - 16.30 Uhr